Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distributionen im Test: Rosa…

Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: deefens 08.04.15 - 14:30

    In Screenshot 3 sieht man sehr schön, warum Linux auf dem Desktop nie den Durchbruch schaffen wird: sinnloser Whitespace ohne Ende und Icon-Beschriftungen über 3 Zeilen. Wie kann man sowas ernsthaft releasen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 14:32 durch deefens.

  2. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: DeathMD 08.04.15 - 15:03

    Achso, bei jeder Linux Distro ist das so... Hmmm... jetzt frag ich mich, was ich da auf meinem Notebook installiert habe...





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 15:04 durch DeathMD.

  3. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: TheUnichi 08.04.15 - 15:13

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, bei jeder Linux Distro ist das so... Hmmm... jetzt frag ich mich,
    > was ich da auf meinem Notebook installiert habe...
    >
    > i57.tinypic.com

    Er hat nie "bei jeder Linux Distro" gesagt, Fakt ist allerdings, dass sämtliche UIs an vielen Punkten grobe Design-Fehler begehen, auch wenn es einige mittlerweile zumindest versuchen.

    Die ersten, die ansatzweise damit klar kommen, sind Canonical und Ubuntu wird mittelfristig auch der erste (und vorerst einzige) vollwertige Linux-Desktop für Consumer.
    Er ist es noch nicht, wohlgemerkt, jetzt wo die UI gerade noch so ein abgedrehter, unübersichtlicher und uneinheitlicher Mischmasch aus Windows- und OSX UI ist.

  4. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: pythoneer 08.04.15 - 15:16

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, bei jeder Linux Distro ist das so

    Ja, brauchste gar nicht abstreiten!

    >... Hmmm... jetzt frag ich mich,
    > was ich da auf meinem Notebook installiert habe...

    Ganz offensichtlich Windows worauf du Photoshop installiert und dieses Fakebild von einem super Desktop erstellt hast – möglicherweise hat das auch ein talentierter MS Designer erstellt, aber auf jeden Fall Fake!

  5. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: deefens 08.04.15 - 15:19

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, bei jeder Linux Distro ist das so... Hmmm... jetzt frag ich mich,
    > was ich da auf meinem Notebook installiert habe...

    Einen Windowmanager bei dem man durch die Einstellungsoptionen scrollen muss. So was gehört z.B. wie so gegliedert:





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 15:20 durch deefens.

  6. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: DeathMD 08.04.15 - 15:24

    Verdammt, jetzt hast du mich erwischt... ;)

  7. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: DeathMD 08.04.15 - 15:25

    Ok jetzt ist alles klar, jegliche weitere Diskussion erübrigt sich somit. Außerdem gibt es eine Gliederung nach Erscheinungsbild, Einstellungen, Geräte und Systemverwaltung, aber natürlich ist es nicht vergleichbar mit dem heiligen Gral der Betriebssysteme.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 15:28 durch DeathMD.

  8. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: DeathMD 08.04.15 - 15:29

    "warum Linux auf dem Desktop nie den Durchbruch schaffen wird"

    Impliziert das nicht, dass er jede Distro meint?!

  9. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: Marentis 08.04.15 - 15:29

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeathMD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Achso, bei jeder Linux Distro ist das so... Hmmm... jetzt frag ich mich,
    > > was ich da auf meinem Notebook installiert habe...
    >
    > Einen Windowmanager bei dem man durch die Einstellungsoptionen scrollen
    > muss. So was gehört z.B. wie so gegliedert:
    >
    > km.support.apple.com

    Windows 10 hat immer noch das beste Design.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 15:31 durch Marentis.

  10. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: herbert_peter 08.04.15 - 15:30

    Wie lautet der Name deines Desktops und deiner Distribution?
    Sieht ziemlich gut aus.

  11. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: deefens 08.04.15 - 15:32

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok jetzt ist alles klar, jegliche weitere Diskussion erübrigt sich somit.
    > Außerdem gibt es eine Gliederung nach Erscheinungsbild, Einstellungen,
    > Geräte und Systemverwaltung, aber natürlich ist es nicht vergleichbar mit
    > dem heiligen Gral der Betriebssysteme.

    Jetzt schnapp mal nicht gleich ein. Wenn du deinen Screenshot mal länger betrachtest als 5 Sekunden, wirst du schnell feststellen, dass eine Gruppierung á la "Systemeinstellungen -> Einstellungen" überhaupt keinen Sinn ergibt. Dennoch tummeln sich dort dann noch unzählige Unterpunkte. Nur ein Beispiel von vielen...

  12. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: pythoneer 08.04.15 - 15:35

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So was gehört z.B. wie so gegliedert:

    ach du meinst so wie bei mir?


    :D

  13. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: deefens 08.04.15 - 15:37

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So was gehört z.B. wie so gegliedert:
    >
    > ach du meinst so wie bei mir?
    > i.imgur.com
    >
    > :D

    Ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt nur noch die Icons im Augenkrebs-Style austauschen und man kann von einem vernünftigen GUI sprechen.

  14. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: pythoneer 08.04.15 - 15:39

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt nur noch die Icons im
    > Augenkrebs-Style austauschen und man kann von einem vernünftigen GUI
    > sprechen.

    Icons sind je nach belieben austauschbar. Wie sieht es da bei "vernünftigen GUIs" aus?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 15:40 durch pythoneer.

  15. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: stiffler17 08.04.15 - 15:55

    Ich kann dir leider nicht den Namen seiner Distro sagen.
    Aber auf elementary.io gibt es eine ähnlich schöne Distro.
    In 3 Tagen kommt sogar das neue Release Freya raus.

    Mfg

  16. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: TheUnichi 08.04.15 - 16:00

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "warum Linux auf dem Desktop nie den Durchbruch schaffen wird"
    >
    > Impliziert das nicht, dass er jede Distro meint?!

    Naja, sagen wir es so, damit ein Canonical das Geld hätte, um eine funktionale, einheitliche UI zu realisieren, die vom Umfang her einem Windows oder einem OSX gleicht, müssten sie ihr System schon auf Druck der Investoren dicht machen (was sie nicht dürfen), also investieren weniger schwerwiegende Geldgeber, also haben sie weniger Geld und weniger Möglichkeiten, damit auch weniger Geld für professionelle, gute UI Designer und damit wird Ubuntu wohl nie das Level eines Windows oder OSX abrufen können.

    Also ja, im Grunde hat er wohl Recht.
    Wie gesagt, einige versuchen es zurzeit zumindest.
    Es ist aber lange nicht der heilige Gral, von dem die meisten Linuxer hier dauernd überzeugt sind.

  17. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: Nephtys 08.04.15 - 16:05

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt nur noch die Icons im
    > > Augenkrebs-Style austauschen und man kann von einem vernünftigen GUI
    > > sprechen.
    >
    > Icons sind je nach belieben austauschbar. Wie sieht es da bei "vernünftigen
    > GUIs" aus?


    defeens macht es den anderen Desktop-Linux-Kritikern schwer, ernst genommen zu werden.
    Das Problem, um das er herum eiert: Out of the Box muss vieles angepasst werden, damit bspw. Gnome 3 so gut aussieht. Geschweigedenn KDE.
    Vergleicht man das jetzt mit MacOSX oder Windows 10, dann sind das Welten.

  18. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: DeathMD 08.04.15 - 16:09

    Das ist Linux Mint 17.1 Cinnamon.

    Hier steht alles, was du wissen musst:
    http://markus-deviant.deviantart.com/art/My-Setup-515262754

  19. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: pythoneer 08.04.15 - 16:12

    Schade, dass du nicht ein bisschen auf seine Frage eingegangen bist. Ich frage mich auch, was es da groß zu planen und zu designen gibt um ein "funktionale(s), einheitliche(s) UI zu realisieren" und warum das auch nur irgendwie mit Win oder OSX vergleichbar sein muss. Ich benutze beruflich OSX und Linux ... privat eigentlich nur Linux und kann mich über keines sonderlich beschweren. Und für die Momente wo ich Windows nutze um Applikationen zu portieren und zu testen habe ich auch keine Probleme mit der UI ... da kämpfe ich eher mit den Entwicklungstools.
    Ich kann generell gar nicht verstehen, wie man da so Fass aufmachen kann. Ich kann mit allen System ähnlich schnell umgehen auch wenn ich lieber Linux nutzte, weil mir da die Tools einfach besser gefallen und ich das System besser an meine Bedürfnisse anpassen kann. Wer da so große Unterschiede feststellt, der bildet die sich meiner Meinung nach ein :/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 16:15 durch pythoneer.

  20. Re: Linux-Windowmanager und ihre GUI-Konzepte

    Autor: DeathMD 08.04.15 - 16:20

    Ok, Windows 10 gefällt mir auch ootb, aber was war mit XP, Vista und 7 mit dem komischen Glass irgendwas und die Totalkatastrophe 8??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11