Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux Journal: Leser küren…

Absoluter Fail die Umfrage..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: cars10 08.12.13 - 16:15

    " Mozillas Thunderbird ist nach Meinung der Leser auch besser als Gmail von Google. "

    Mein Auto ist auch besser als der Schaukelstuhl von Opa..

  2. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: LH 08.12.13 - 16:45

    cars10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > " Mozillas Thunderbird ist nach Meinung der Leser auch besser als Gmail von
    > Google. "
    > Mein Auto ist auch besser als der Schaukelstuhl von Opa..

    Sehe dein Problem nicht. Alleine den Nutzen als Mailclient kann man Problemlos vergleichen.

  3. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: elgooG 08.12.13 - 17:25

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cars10 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > " Mozillas Thunderbird ist nach Meinung der Leser auch besser als Gmail
    > von
    > > Google. "
    > > Mein Auto ist auch besser als der Schaukelstuhl von Opa..
    >
    > Sehe dein Problem nicht. Alleine den Nutzen als Mailclient kann man
    > Problemlos vergleichen.

    Ich halte den Unterschied zwischen Web-Anwendung und Mail-Client auch nicht für besonders relevant. Beide Systeme decken genau die selben Anforderungen ab.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: Geistesgegenwart 08.12.13 - 17:36

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte den Unterschied zwischen Web-Anwendung und Mail-Client auch nicht
    > für besonders relevant. Beide Systeme decken genau die selben Anforderungen
    > ab.

    Tun sie eben nicht. Wenn ich bei jemandem zu Besuch bin oder unterwegs im Internetcafe, oder am iPad usw. dann nehme ich schnell mal eben GMail und mails zu checken/beantworten, weil ich bei einem fremdem Rechner nicht erst anfange mein Thunderbird zu installieren. Daher deckt GMail denke ich was ganz anderes ab, und beides ergänzt sich sehr gut.

  5. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: Doomhammer 08.12.13 - 17:40

    Es gibt zumindest einen Gmail-Client für Android, und der ist IMHO der letzte Mist. Ansonsten kann ich LH nur zustimmen, es ist vollkommen wurscht ob Web oder nicht. Selbst als Web-GUI ist Gmail der letzte Mist, da gibt es deutlich besseres.

  6. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: bstea 08.12.13 - 17:52

    Was sind denn das für Beispiele?
    Wenn ich bei Besuch, checke ich meine E-Mails am Smartphone und wenn ich schon mal das iPad mithabe, nutze ich die dort installierte App.
    Wer Webmail freiwillig nutzt, lädt auch die Zeugen Jehovas zum Diskussionsabend ein.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  7. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: blackout23 08.12.13 - 18:09

    cars10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > " Mozillas Thunderbird ist nach Meinung der Leser auch besser als Gmail von
    > Google. "
    >
    > Mein Auto ist auch besser als der Schaukelstuhl von Opa..

    Ja hab mir die Umfrage damals angeschaut und sofort den Browser Tab geschlossen, weil man merkte das da einer sich ganz 2 Minuten Mühe gegeben hat. Schon bei Desktop Umgebung war. KDE, KDE Plasma und KWin unter anderem zu Auswahl. Da hatte wohl einer keine Ahnung was da überhaupt der Unterschied ist.

    Bei den Open Source Advocates wurde aus www.jupiterbroadcasting.com auf einmal Juniper Broadcasting (Wacholder Broadcasting)...

  8. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: Zwangsangemeldet 08.12.13 - 18:49

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cars10 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > " Mozillas Thunderbird ist nach Meinung der Leser auch besser als Gmail
    > von
    > > Google. "
    > > Mein Auto ist auch besser als der Schaukelstuhl von Opa..
    >
    > Sehe dein Problem nicht. Alleine den Nutzen als Mailclient kann man
    > Problemlos vergleichen.

    Nein. Für das eine musst Du online sein, Dein Passwort kann auf beliebig unsicheren PCs ausgespäht werden, beim anderen hast Du auch ohne Internetzugang Zugriff auf Deine Mails, die ja lokal gespeichert sind. Zum Abrufen neuer Mails brauchst Du auch einen Internetzugang, also ist es dasselbe.
    Wobei ich diesen Vergleich von "Thunderbird", was ja ein Programm für PCs ist, auf "beliebige lokal installierte Mailclients" ausweiten möchte, das kann z.B. auf dem Smartphone/Tablet auch K-9 Mail sein oder was auch immer.

    Sorry, aber Webmail ist einfach eine Krankheit.

  9. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: Switchblade 08.12.13 - 20:55

    > Wer Webmail freiwillig nutzt, lädt auch die Zeugen Jehovas zum Diskussionsabend ein.
    Mit Abstand der größte Bullshit hier!

    Am Smartphone lass ich es noch gelten, da verwende ich die integrierte Applikation des Betriebssystems. Aber hier am PC, und auch an meinem Tablet, verwende ich die Weboberfläche meines eMail-Anbieters. Der ist superschnell, wie ein eMail-Client, beherrscht Drag'n'Drop und ist auch sonst absolut genial. FastMail.fm ist in dieser Hinsicht unschlagbar.

    Und: ich muss keine extra Software installieren und kann auf jedem Rechner mit Internetverbindung meine eMails mit dem gleichen Komfort checken.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  10. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: janitor 08.12.13 - 21:45

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Webmail freiwillig nutzt, lädt auch die Zeugen Jehovas zum
    > Diskussionsabend ein.
    Hääh?

    Zwangsangemeldet schrieb:
    > Sorry, aber Webmail ist einfach eine Krankheit.
    Was habt ihr denn alle gegen Webmail?
    Ich nutze die Weboberfläche von GMail und die ist hervorragend. Ich muss keine Software installieren, die Software nicht mittels Updates aktuell halten, und egal welchen PC ich nutze, ich habe immer Zugriff auf meine aktuellen Mails, Kontakte, Termine, Dokumente und Todo-Liste. Das alles wird dann auch noch ohne merkliche Verzögerung mit meinem Android synchronisiert. Genial.
    Habe früher auch Thunderbird verwendet, aber das ist einfach nur ein Kraus, wenn man mehrere Geräte verwendet (PC, Laptop, Netbook, Tablett und Smartphone in meinem Fall). Also ich bin happy mit Webmail :)
    Ps. Dass ich online sein muss, ist auch kein Problem, da ich so oder so immer online bin.

  11. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: bstea 08.12.13 - 22:54

    Superschnell ist es schon mal nicht, weder die Suche noch die Latenz bei allen Aktionen. Daneben wird eine brauchbare Internetleitung vorrausgesetzt und immer die Eingabe des Passworts. Und der Vorteil, damit man mal auch die Möglichkeit hat, an das Passwort zu kommen?
    Webmail ist eine Notlösung, eine Möglichkeit besser Geld zu verdienen und überall anders.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  12. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: bstea 08.12.13 - 23:02

    Du verwechselt Google Dienste mit der Webmail. Damit fällt die ganze Argumentation zusammen. Letztes kann ich noch verstehen, wenn Outlook Konfiguration oder ähnliches nicht bereits vorhanden ist, aber ich bin und will nicht ständig online sein um an meine Daten heranzukommen. Dein Szenario ist hier bereits vollkommen gegeben, Mails auf WP, auf Laptop und als Webmail, alles synchron ohne das ich letzteres unbedingt brauche.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  13. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: TrudleR 08.12.13 - 23:04

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bstea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer Webmail freiwillig nutzt, lädt auch die Zeugen Jehovas zum
    > > Diskussionsabend ein.
    > Hääh?
    >
    > Zwangsangemeldet schrieb:
    > > Sorry, aber Webmail ist einfach eine Krankheit.
    > Was habt ihr denn alle gegen Webmail?
    > Ich nutze die Weboberfläche von GMail und die ist hervorragend. Ich muss
    > keine Software installieren, die Software nicht mittels Updates aktuell
    > halten, und egal welchen PC ich nutze, ich habe immer Zugriff auf meine
    > aktuellen Mails, Kontakte, Termine, Dokumente und Todo-Liste. Das alles
    > wird dann auch noch ohne merkliche Verzögerung mit meinem Android
    > synchronisiert. Genial.
    > Habe früher auch Thunderbird verwendet, aber das ist einfach nur ein Kraus,
    > wenn man mehrere Geräte verwendet (PC, Laptop, Netbook, Tablett und
    > Smartphone in meinem Fall). Also ich bin happy mit Webmail :)
    > Ps. Dass ich online sein muss, ist auch kein Problem, da ich so oder so
    > immer online bin.

    Genau meine Meinung! Habe vor 2 Wochen dank neuaufsetzung des Systems entschieden, komplett auf Webmail zu setzen. Und dies dann direkt auch auf meinem Arbeitlaptop getan. Die Weboberfläche ist nicht mehr das, was es vor 2+ Jahren einmal war, die ist RICHTIG ausgereift. Ich kann da Problemlos Dinge personalisieren, die mit Thunderbird ein Krampf gewesen wären.

    Dadurch, dass es im Browser läuft, muss man halt aufpassen, dass man diesen nicht schliesst, wenn man auf Mails wartet, aber das lasse ich nicht als Punkt gelten. Desktopbenachrichtigungen&co werden untersützt, was braucht man da noch?

    Um die Mails offline nutzen zu können (einziger Kritikpunkt) braucht man schon einen fixen Client auf dem PC, aber wer nutzt heutzutage schon noch POP3? Einmal ein Festplattencrash ohne Sicherung und alles ist hinüber. Und wenn man Sicherungen macht, diese eine Woche her ist und unterdessen was wichtiges reinkam, hat man halt eben wieder maximal den Stand von letzter Woche, nebst dem ganzen Aufwand.

    Ich habe ebenfalls noch ein Spamkonto bei GMX mit 1 GB Speicher, das brauchte ca. 8 Jahre, bis es voll war (schlussendlich ~20+ unwichtige Mails pro Tag). Bei Gmail habe ich 25 GB (gratis). Da kann man die Mails über Jahrzehnte drauf lagern, bis da mal was voll wird, und dann werden dann einfach die alten Dinosaurierknochen entfernt, sollte es mal so weit kommen.

  14. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: janitor 08.12.13 - 23:28

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Superschnell ist es schon mal nicht, weder die Suche noch die Latenz bei
    > allen Aktionen.
    Also ich bemerke keine Latenz. Das Webinterface ist genauso schnell wie Thunderbird seiner Zeit.
    > Daneben wird eine brauchbare Internetleitung vorrausgesetzt
    Bei meinen Eltern habe ich DSL 1500 und merke keinen Unterschied (außer natürlich beim Hochladen von eMail-Anhängen).
    > und immer die Eingabe des Passworts.
    Also ich bleibe an meinem Hauptrechner in gmail eingeloggt und muss nie Passwörter eingeben
    > Und der Vorteil, damit man mal auch
    > die Möglichkeit hat, an das Passwort zu kommen?
    Was?
    > Webmail ist eine Notlösung, eine Möglichkeit besser Geld zu verdienen und
    > überall anders.
    Häh? Warum kann man mit Webmail besser Geld verdienen? Ich sehe in meinem gmail-Account keine Werbung falls du darauf hinaus willst..

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verwechselt Google Dienste mit der Webmail. Damit fällt die ganze
    > Argumentation zusammen. Letztes kann ich noch verstehen, wenn Outlook
    > Konfiguration oder ähnliches nicht bereits vorhanden ist,
    Was bietet mir Outlook für Vorteile gegenüber GMail-Webmail?

    > aber ich bin und will nicht ständig online sein um an meine Daten heranzukommen.
    Das Google Webmail Interface funktioniert auch offline: https://chrome.google.com/webstore/detail/gmail-offline/ejidjjhkpiempkbhmpbfngldlkglhimk?hl=de

    Absgesehen davon bin ich sowieso immer Online (Flatrate für PC und Handy).
    > Dein Szenario ist hier bereits vollkommen gegeben, Mails auf WP, auf Laptop und
    > als Webmail, alles synchron ohne das ich letzteres unbedingt brauche.
    Es kommt oft vor, dass ich eine eMail am Handy zu schreiben beginne und dann feststelle, dass sie zu umfangreich wird um sie bequem am Handy zu korrekturlesen.
    Dann vervollständige ich sie oft noch am PC und wechsle dann manchmal sogar nochmal zum Handy um ein Dokument/Bild anzuhängen. Am Ende kann sie dann von PC/Laptop/Tablett/Handy abschicken, spielt keine Rolle, die Mail ist auf allen Geräten verfügbar. Das ist einfach so bequem und praktisch.

  15. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: janitor 08.12.13 - 23:36

    Mit Outlook/Thunderbird eMails zu schreiben erinnert mich an die Zeiten in denen man noch den ICQ-Clienten installiert hatte, um mit seinen Freunden zu Chatten :D

  16. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: decaflon 09.12.13 - 00:02

    Ist Dir nicht bewusst, dass Google die Inhalte aller Mails liest und für sine Zwecke nutzt? Oder ist DIr das egal?

    Da kann das Webinterface noch so geil sein, da lasse ich die Finger weg. Das ist ein massiver Showstopper für mich. Wenn Du ein Webinterface nutzt, dann kann Google sogar verschlüsselte Mails mitlesen.

  17. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: janitor 09.12.13 - 00:36

    decaflon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist Dir nicht bewusst, dass Google die Inhalte aller Mails liest und für
    > sine Zwecke nutzt? Oder ist DIr das egal?
    Google "liest" die Mails nicht mit, sondern analysiert sie automatisch mittels Algorithmen wie auch alle anderen Freemail-Anbieter. Wenn du das alles umgehen willst, musst du dir einen eigenen Mailserver aufsetzen.
    Es sitzt also kein Mitarbeiter im Büro und liest meine eMails, das läuft über Algorithmen.
    Dann werden die Ergebnisse der verschiedenen Suchmöglichkeit so angepasst, dass sie meinen Interessen besser angepasst sind ("Werbung").
    Für den Gegenwert, den ich durch die Google-Dienste erhalte, darf Google das gerne tun.
    Ich habe außerdem in den Einstellungen des Google-Kontos eingestellt, dass ich keine personalisierte Werbung will und, dass auch kein personalisiertes Werbeprofil von mir geführt werden soll. Seit dem ist die "Werbung" tatsächlich ziemlich zufällig.

  18. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: decaflon 09.12.13 - 01:07

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google "liest" die Mails nicht mit, sondern analysiert sie automatisch
    > mittels Algorithmen wie auch alle anderen Freemail-Anbieter.

    Das finde ich sehr verharmlosend beschrieben. Machen wir mal ein konkretes Beispiel: Deine Freundin macht mit Dir per Email Schluss. Google fügt diese Info Deinem Profil hinzu. Du bekommst vielleicht "nur" Werbung für Datingportale. Vielleicht nutzt Google diese Info aber noch ganz anders.

    Du könntest nun argumentieren, Google weiss eh schon alles über DIch, etwa durch die Suchanfragen, die Du machst. Aber Infos aus Emails sind imho nochmal etwas privater und ein weiteres Mosaiksteinchen für das komplette Profil - die gebe ich aber nicht freiwillig her, nur weil die ein praktisches Webmailinterface haben.

    > Wenn du das
    > alles umgehen willst, musst du dir einen eigenen Mailserver aufsetzen.

    Oder kein Webmail einsetzen und Verschlüsselung verwenden.

    Und von wegen das machen alle: Wenn das so ist, dann würde ich keinen "Free"mail anbieter nehmen. Bei den meisten Internetzugängen ist sowieso eine Emailadersse dabei. Wenn mitlesen würden, dann wäre das illegal. Oder: Es muss ja nicht alles "Free" sein. Mailadressen gegen Geld kosten kaum was.

  19. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: TrudleR 09.12.13 - 09:00

    decaflon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Machen wir mal ein konkretes
    > Beispiel: Deine Freundin macht mit Dir per Email Schluss. Google fügt diese
    > Info Deinem Profil hinzu. Du bekommst vielleicht "nur" Werbung für
    > Datingportale. Vielleicht nutzt Google diese Info aber noch ganz anders.
    >
    > Du könntest nun argumentieren, Google weiss eh schon alles über DIch, etwa
    > durch die Suchanfragen, die Du machst. Aber Infos aus Emails sind imho
    > nochmal etwas privater und ein weiteres Mosaiksteinchen für das komplette
    > Profil - die gebe ich aber nicht freiwillig her, nur weil die ein
    > praktisches Webmailinterface haben.

    Das Beispiel mit der Partnertrennung habe ich auch schon gelesen. Wenn man sich also von seiner Freundin per Mail trennt (dumm, aber soll vorkommen) ist man psychisch so hinüber, dass wenn man eine Partnerbörsen-Werbung sieht, direkt suizid begeht? Irgendwie kommt das ein bisschen so rüber. Ich meine, who cares, wenn da dann irgendwelche Werbung eingeblendet wird? Wenn eine Frau schwanger ist und sie verliert ihr Kind, dann sieht sie trotzdem noch all die anderen glücklichen schwangeren Frauen in der Welt herumlatschen.

    Ausserdem ging es ja um den Mailclient. Also wer Thunderbird mit einem Google-Konto nutzt, der hat in der Hinsicht 0% Vorteile bezüglich Datenschutz.

    Dieser Kommentar ist auf keinen Fall böse gemeint oder so, es würde mich wirklich interessieren, warum so viele Menschen schiss haben, wenn ihre Mails gelesen werden. Ich gehe davon aus, das ALLES was ich ins Internet werfe, irgendwann mal gegen mich verwendet werden "könnte". Mehr kann man nicht tun. Und die heiklen Daten werden eh nur von Menschen analysiert, wenn quasi ein Geheimdienst hinter mir her ist. Sollte so eine Institution Interesse an mir haben, kommen sie auch ohne Internet an meine Persona, mit Internetdaten sparen sie sich dann vielleicht ein paar Stunden.

    Zum Schluss. Stellt euch mal vor, Google würde veröffentlichen: "Obama hatte mit 30 Jahren 2 parallele Beziehungen" aufgrund ihrer gesammelten Daten. Das wäre quasi unternehmerischer Suizid.

    Grüsse
    Trudler

  20. Re: Absoluter Fail die Umfrage..

    Autor: LH 09.12.13 - 09:44

    Du kannst nicht "Nein" sagen, und dann exakt das tun, was du sagst man könne es nicht: Sie als Mailclients vergleichen... ;)

    Das sie einem unterschiedlichen Funktionsprinzip unterliegen zweifelt niemand an. Nebenher kann man auch bei einem lokalen PC, wenn er ausgespäht wird, problemlos das Passwort des Mailaccounts stehlen. Schließlich ist es lokal gespeichert.
    Schlimmer noch, man hat gleich alle Mails zur Hand...
    Deine Sicherheitsvorstellungen sind eher traumtänzerisch.

    Webmailclient sind heute weit verbreitet und eine beliebte Alternative zu lokalen Clients. Man muss sie nicht mögen, aber sie erfüllen für die meisten Benutzer den selben Zweck: E-Mails lesen und senden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden),Schallstadt
  3. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 111,00€
  3. 149,90€
  4. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Samsung: Galaxy S10 5G kostet 1.200 Euro
    Samsung
    Galaxy S10 5G kostet 1.200 Euro

    Samsungs 5G-Smartphone ist in Deutschland verfügbar: Das Gerät ist bei der Telekom bereits erhältlich, in Kürze soll auch Vodafone folgen. Das Modell hat ein größeres Display, mehr Kameras und einen größeren Akku als das Galaxy S10+.

  2. Spielzeughändler: Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen
    Spielzeughändler
    Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen

    Der in die Pleite geratene Spielzeughändler Toys R Us kommt bald wieder. Einem Medienbericht zufolge wird es in den USA zunächst zwei neue Filialen geben. Hierzulande ist der Händler praktisch verschwunden, auch wenn die Filialen unter anderem Namen weitergeführt wurden.

  3. From Software: Elden Ring soll Dark Souls in offener Welt werden
    From Software
    Elden Ring soll Dark Souls in offener Welt werden

    Sehr viel Rollenspiel, komplexe Kämpfe und eine offene Welt: Chefdesigner Hidetaka Miyazaki von From Software hat ein paar Informationen über Elden Ring preisgegeben. Das Projekt entsteht zusammen mit George R.R. Martin (Game of Thrones).


  1. 14:54

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 12:05

  5. 11:56

  6. 11:50

  7. 11:42

  8. 11:31