1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Kernel: 2.6.33 mit Nouveau…

Nouveau muß noch reifen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nouveau muß noch reifen

    Autor: HansZuckermann 25.02.10 - 12:02

    Ich hab ehrlich großen Respekt vor diesem Projekt, aber Nouveau ist einfach noch nicht reif genug, um nv abzulösen. Auf diese Weise werden wohl eher Leute in Richtung Nvidias BLOB getrieben, denn zu freien Treibern.

  2. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: svenho 25.02.10 - 12:37

    Die nv Treiber wird aber nicht entfernt und von den Distributionen sicherlich weiter ausgeliefert.

  3. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: HansZuckermann 25.02.10 - 12:46

    Selbst dann wird der Weg eines Nutzers im Problemfall wohl so aussehen: Nouveau -> Problem -> Vesa -> Nvidia.

  4. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: Mensch 25.02.10 - 13:12

    Nouveau funktioniert hier auf 2 Rechnern tadellos und im 2D Betrieb erheblich schneller als der nvidia Treiber. Auf einem 3. System schmiert regelmäßig X ab.

  5. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: KAMiKAZOW 25.02.10 - 13:17

    HansZuckermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab ehrlich großen Respekt vor diesem Projekt, aber Nouveau ist einfach
    > noch nicht reif genug, um nv abzulösen.

    Bitte? Haste nv überhaupt mal ausprobiert? Dieser Drecks-Treiber kann ja noch nicht einmal mehr als nur'n paar hundert Farben gleichzeitig darstellen -- von true color weit entfernt und das im Jahr 2010!
    Er hat nicht die geringste Form von Beschleunigung.
    Insg. läuft der VESA-Treiber sogar besser als nv.

    Im 2D-Bereich ist Nouveau bereits um Welten besser.

  6. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: HansZuckermann 25.02.10 - 14:29

    Mir gehts nicht um Performanz oder Funktionsumfang. Wenn der Treiber mit meiner Hardware nicht funktioniert, hilft mir das nämlich wenig.

  7. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: Verwirrt 25.02.10 - 15:11

    Dann kauf dir verdammt nochmal richtige Hardware anstatt dir den miesesten Dreck andrehen zu lassen.

    Ich verwende seit 2006 nur Linux (Desktop, Multimedia, Development, Server) und kann mich nicht erinnern jemals Hardware in der Hand gehabt zu haben die nicht einwandfrei funktioniert hätte - Scheint so als wenn du was falsch machen würdest!

  8. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: IceRa 25.02.10 - 15:46

    Verwirrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kauf dir verdammt nochmal richtige Hardware anstatt dir den miesesten
    > Dreck andrehen zu lassen.
    >
    > Ich verwende seit 2006 nur Linux (Desktop, Multimedia, Development, Server)
    > und kann mich nicht erinnern jemals Hardware in der Hand gehabt zu haben
    > die nicht einwandfrei funktioniert hätte - Scheint so als wenn du was
    > falsch machen würdest!

    Dito hier, aber seit 1995.
    Ab 2002 hatte ich nie mehr irgendwelche Probleme mit Linux a propos Hardware-Unterstützung (mit Windows 2000/XP/7 schon), aber ich baue meine Kisten (und die einiger Bekannten/Verwandten) auch alle selber und bleibe so von dem unsäglichen all-in-one-fixfertig-OEM-Müll verschont.

    Gruss, Ice

  9. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: Anonymer Nutzer 25.02.10 - 15:47

    Obwohl ich bisher nur gegenteiliges gelesen habe, sehe ich dich persoenlich jedoch eher in der Position, etwas falsch gemacht zu haben. Nvidia-Karten verwendet man einfach nicht unter Linux. _Jede_ andere (ok, halbwegs aktuelle) Graka funzt mit den freien Treibern heute zumindest 2D und bei der Videowiedergabe sehr gut, haeufig funktionieren sogar bereits 3D (Intel, AMD bis RV6?xx), Multimonitoring und diverse Video-Outputs...

  10. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: DASPRiD 25.02.10 - 15:50

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nvidia-Karten verwendet man einfach nicht unter Linux.

    Soll ja wohl ein Witz sein. Die (propritären) NVidia-Treiber waren seit langher die besten Treiber unter Linux.

  11. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: ack 25.02.10 - 16:01

    ack.

  12. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: kahless 25.02.10 - 17:06

    dem muss ich einfach zustimmen.

    aus diesem grund habe ich mir noch nie eine ATI GraKa gekauft.

    nvidia mag zwar propritaer sein, trotzdem laufen (liefen) die bei mir immer 1a und sehr performant (von ein paar framebuffer problemen vor jahren mal abgesehen).

  13. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: cab4all 25.02.10 - 18:22

    Verwirrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kauf dir verdammt nochmal richtige Hardware anstatt dir den miesesten
    > Dreck andrehen zu lassen.
    >
    > Ich verwende seit 2006 nur Linux (Desktop, Multimedia, Development, Server)
    > und kann mich nicht erinnern jemals Hardware in der Hand gehabt zu haben
    > die nicht einwandfrei funktioniert hätte - Scheint so als wenn du was
    > falsch machen würdest!

    Also ich bin Linux Neuling und bin regelmäßig ratlos was ich kaufen soll. Vor allem fehlen mir kompetente Ansprechpartner. Wenn man bei Saturn, Mediamarkt oder gar bei kleineren Händlern nach Linux kompatibilität fragt erntet man nur Schulterzucken. Gibts irgendwo sowas wie ne Hardware Datenbank wo man nach Vorschlägen zum Kauf von Hardware recherchieren kann?
    Für DAUs wie mich waere es schlicht eine große Hilfe irgendwo aus nem Pulldown zu wählen: "Wat willste haben?" => "Ne Webcam für Linux" => "nimm die, oder die, oder die ..."

    Ich hab mein Notebook extra bei jemand gekauft der NUR linux Notebooks verkloppt. Was passiert ist ... Die ganzen Sondertasten am Notebook funktionieren nicht ... Sound schmiert weg ... Wlan funktioniert nicht ... etc. Wenn der es schon nicht schafft, wie soll ich dann wissen was geht und was nicht?

    Woher bekommt Ihr Informationen was kompatibel ist und was nicht?
    Oder kauft Ihr einfach, probiert aus und bringt es retour wenns nicht geht?


    Vielen Dank für die Tips

  14. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: arstrithis 25.02.10 - 18:24

    Bei mir funktioniert mit der Onboardgrafikkarte xvideo nicht und meine andere Grafikkarte funktioniert schon rein garnicht. Dennoch halte ich nouveau für ein interessantes Projekt.

  15. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: J8T5X7 25.02.10 - 18:27

    Welche Webcams unterstützt werden kann man z.B. in der Hardwaredatenbank des UVC- oder V4L-Projektes sehen. Dies sind die zuständigen Projekte für den Webcam-Support unter Linux.

  16. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: Ralf_ 25.02.10 - 22:03

    http://wiki.ubuntuusers.de/Hardwaredatenbank
    http://www.linux-hardware.org/main.php

    Ansonsten geh ich bei Notebookkauf mit der aktuellen LiveCd der gewünschten Distro in den Laden. Gibt genug die das Testen zulassen.

    Ansonten auch bei mir: Seit 2006 Ubuntuuser und es ist einfach unbeschreibbar ein System zu installieren und läuft. inkompatible Hardware gibt es nicht bei mir, weil ich sowas erst gar nicht kaufe. Das ist mir der kurze Aufwand einer Recherche vorher wert.

  17. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: Ralf_ 25.02.10 - 22:08

    http://linuxwiki.de/LinuxHardware/

    Such einfach mal nach "Linux Hardwaredatenbank"
    Es gibt dutzende..

  18. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: 0o9i8u7z 25.02.10 - 23:12

    cab4all schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mein Notebook extra bei jemand gekauft der NUR linux Notebooks
    > verkloppt. Was passiert ist ... Die ganzen Sondertasten am Notebook
    > funktionieren nicht ... Sound schmiert weg ... Wlan funktioniert nicht ...
    > etc. Wenn der es schon nicht schafft, wie soll ich dann wissen was geht und
    > was nicht?
    >
    > Woher bekommt Ihr Informationen was kompatibel ist und was nicht?
    > Oder kauft Ihr einfach, probiert aus und bringt es retour wenns nicht
    > geht?
    kA wo immer du auch einkaufst: Ich nutze Linux "nur" seit ungefähr drei Jahren (dank Ausbildungsstelle will ich aber trotzdem von mir behaupten, dass ich mich dort einigermaßen auskenne) und kaufe immer blindlings, ohne konkret nach Linuxunterstützung zu fragen. Mein Laptop, mein alter PC und mein nichtmal 1 Jahr alter Spielerechner liefen mit damals aktuellsten Linux-Distributionen out-of-the-box, manche Geräte (etwa DVB-T-Stick, WLAN-Stick und USB-Webcam) sogar besser als unter Windows. Einzig beim Multifunktionsdrucker hatte ich die Arschkarte gezogen (kein Wunder: Lexmark ist ein Hersteller, den man als Linux-Nutzer meiden sollte!), aber da das Gerät sowieso schon Schrott war, habe ich mir - ebenfalls blindlings - einen Epson-Drucker gekauft. Unter Linux angestöpselt: War sofort verwendbar.

    Als Faustregel gilt normalerweise: Für brandneue Hardware ist Linux nix (weil es nur wenige Hersteller gibt, die Treiber für die eigene Hardware entwickeln; dazu muss erst die Community ran), nach ungefähr 6 Monaten läuft es dann einigermaßen OK mit Abstrichen, nach einem Jahr dann meist reibungslos. So zumindest meine Erfahrungen. Klar: Wer sich alle 6 Monate einen neuen Gamer-PC zulegt, hat dann natürlich hie und da Probleme... Aber wer dafür Linux und dessen Community verantwortlich machen will, gehört meiner Meinung nach geohrfeigt bis zum geht-nicht-mehr: Die Community reisst sich den Arsch auf, um Treiber nachzuprogrammieren, und dann wird von Usern auf einem Niveau der Marke "was nützt'n mir 'n Treiba, der nich funzt?" rumgemault. Beschwert euch lieber beim Hersteller mit so einer Tonart, warum er keine Linux-Treiber mitliefert. (Natürlich gibts einen Unterschied zwischen Rummotzen und Verbesserungsvorschläge bringen, aber ich denke, den Unterschied zwischen diesen beiden dürften normaldenkende Wesen normalerweise von selbst verstehen...)

  19. Re: Nouveau muß noch reifen

    Autor: nur_linux 26.02.10 - 03:34

    Verwirrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kauf dir verdammt nochmal richtige Hardware anstatt dir den miesesten
    > Dreck andrehen zu lassen.
    >
    > Ich verwende seit 2006 nur Linux (Desktop, Multimedia, Development, Server)
    > und kann mich nicht erinnern jemals Hardware in der Hand gehabt zu haben
    > die nicht einwandfrei funktioniert hätte - Scheint so als wenn du was
    > falsch machen würdest!

    Muss dir echt Recht geben
    Wer diese billig Redmond Hardware Systeme kauft sollte auch bei Windows bleiben und nicht nerven das was nicht funktioniert unter Linux !

    Hat schon seine Gründe warum diese System so preisgünstig sind ^^

    Fahre selbst über 6Jahre Linux und habe einiges mit erlebt aber missen will ich es nicht mehr mein Debin/SID
    1 Tag Windows und ich bekomme *Kotzanfälle* da die unfähig schon ziemlich recht gross ist ein anständiges Betriebssystem auf die Beine zustellen

    Zum Thema Nouveau Treiber
    Klar dauert es noch bis man sich Nvidia verabschieden kann da Nvidia mauert bis zu umfallen
    Die Entwickler sind auf User angewiesen die Dumps von ihren Nvidia Karten schicken zum Auslesen und Verbessern des Treibers !
    Das der Nouveau Treiber in Kernel jetzt endlich fest vorhanden ist war ein wichtiger Schritt für die Open Source Gemeinde
    Selber habe den Nouveau auch laufen und klar er hat nicht die Power die man gewöhnt ist aber mit der Zeit kommt das auch noch

    Gruss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. L-Bank, Karlsruhe
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Hamburg, Magdeburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  4. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Smartphone: Oppo zeigt verbesserte Version seiner lochlosen Frontkamera
    Smartphone
    Oppo zeigt verbesserte Version seiner lochlosen Frontkamera

    Der chinesische Hersteller Oppo hat eine neue Version einer Frontkamera für Smartphones vorgestellt, die ohne Öffnung direkt unter dem Display eingebaut ist. Die neue Version der Kamera scheint kleiner zu sein, auch die Bildqualität ist offenbar besser.

  2. 3D-gedruckte Siedlung: Gemeinnütziges Projekt druckt Häuser in Mexiko
    3D-gedruckte Siedlung
    Gemeinnütziges Projekt druckt Häuser in Mexiko

    Die Organisation New Story hat mit dem 3D-Drucken von Häusern im Süden Mexikos begonnen. In die Siedlung sollen arme Landarbeiter einziehen.

  3. Kassen-Richtlinie: Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon
    Kassen-Richtlinie
    Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon

    Der papierlose Bon soll per E-Mail, über Kundenkonten oder NFC auf das Mobiltelefon gesendet werden. Damit würde die Bon-Ausgabepflicht ab dem 1. Januar 2020 entschärft und ein neuer Müllberg vermieden.


  1. 11:57

  2. 11:42

  3. 11:30

  4. 11:17

  5. 11:05

  6. 10:49

  7. 10:34

  8. 10:18