Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Kernel: Version 4.0 patcht…

Wenn die Versionsnummer nichts mehr zu bedeuten hat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die Versionsnummer nichts mehr zu bedeuten hat...

    Autor: xcvb 23.02.15 - 12:43

    dann sollen sie es doch wie z.B. Ubuntu mit Jahr+Monat machen. Dann wüsste man gleich wie alt der Kernel ist und diese Diskussionen wäre man auch los.

  2. Re: Wenn die Versionsnummer nichts mehr zu bedeuten hat...

    Autor: SelfEsteem 23.02.15 - 14:43

    xcvb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann sollen sie es doch wie z.B. Ubuntu mit Jahr+Monat machen. Dann wüsste
    > man gleich wie alt der Kernel ist und diese Diskussionen wäre man auch los.

    Man waere die Diskussion ebenfalls los, wenn Leute einfach aufhoeren wuerden zu erzaehlen, was "sie" denn tun sollen.

  3. Re: Wenn die Versionsnummer nichts mehr zu bedeuten hat...

    Autor: angrydanielnerd 23.02.15 - 14:45

    Naja das sagt dir dann auch nur wann die "Vanilla"-Version released wurde. Die Kernel der Distris sind doch voll mit portierten Patches so das man nie so recht weiß womit man es grade zu tun hat ohne die Changelog zu durchforsten.

  4. Re: Wenn die Versionsnummer nichts mehr zu bedeuten hat...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 23.02.15 - 19:17

    Linux-Versionsnummern wurden von Torvalds bisher ziemlich Random vergeben und hatten nie sonderlich viel zu bedeuten.

  5. Re: Wenn die Versionsnummer nichts mehr zu bedeuten hat...

    Autor: elgooG 24.02.15 - 08:13

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja das sagt dir dann auch nur wann die "Vanilla"-Version released wurde.
    > Die Kernel der Distris sind doch voll mit portierten Patches so das man nie
    > so recht weiß womit man es grade zu tun hat ohne die Changelog zu
    > durchforsten.

    Ja, aber bei Distributionen lässt sich immer noch ein Kürzel anhängen, dass den Patch-Level als Ganzzahl beinhaltet. Das sie nicht ganz zu Vanilla-Version passen kann ist klar, aber zur Zeit hat die Versionierung eigentlich gar keine Aussagekraft. Wozu noch das ".0" notwendig sein soll ist mir auch nicht so recht klar.

    Ich wäre unbedingt für einen Datumswert oder zumindest eine Ganzzahl. Die Distributionen können noch eine Kommastelle für ihre Patches anhängen, aber der Vanilla-Kernel braucht ganz sicher keine Kommastellen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.15 08:16 durch elgooG.

  6. Re: Wenn die Versionsnummer nichts mehr zu bedeuten hat...

    Autor: Thaodan 24.02.15 - 10:16

    Dafür gibt es ja pkg Releases die sich erhöhen können ohne das es ne neue Version gibt.
    Abgesehen davon sollte man Software möglichst wenig patchen find ich und seine Patches lieber in den upstream bekommen. Aber gerade Ubuntu patcht ja alles was geht.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  7. Re: Wenn die Versionsnummer nichts mehr zu bedeuten hat...

    Autor: Slartibartfast 25.02.15 - 20:44

    Nicht ganz... sie waren wenigstens aufsteigend. Random wäre sowas wie die SHA-1 in Git.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  3. Ruhrverband, Essen
  4. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 99,90€
  3. 58,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30