1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Linus Torvalds…

Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: teleborian 30.05.11 - 09:25

    Kernel 3 fände ich ja eine gute Sache, aber meiner Meinung nach, müsste hinter dieser Version mindestens ein Grösseres Projekt liegen. Zum Beispiel ein gross angelegtes Projekt zur Effizienzsteigerung und Energiesparen. Zusammen mit einem Verzicht auf neue Treiber für eine Version.

  2. Re: Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: Me.MyBase 30.05.11 - 09:56

    Seh ich ähnlich. Ich war nie ein großer Linux-Freund, aber ich fand es immer äußerst sympathisch, daß in dem Bereich immer auf einen Versions-Hype verzichtet wurde. Eine neue Major-Version verlangt m.E. ein von grund auf überarbeitetes Produkt.

  3. Re: Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: chrulri 30.05.11 - 10:02

    Der BigKernelLock soll meines Wissens nun komplett entfernt worden sein.

  4. Re: Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: teleborian 30.05.11 - 10:05

    denk könnte man durchaus als Argument nutzen.

  5. Re: Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: teleborian 30.05.11 - 10:10

    Also der Versionshupe ist mir total egal. Von mir aus dürfte der Kernel nächstes Jahr die 999 oä erreichen das wäre mir egal, solange ich sehen kann welche Version aktuell ist. Ich bin lediglich Nutzer. Das gilt für alle Programme.

  6. Re: Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: Sven Krohlas 30.05.11 - 10:12

    @chrulri: der BKL ist seit 2.6.39 komplett draußen.

    Wenn man sich aber die Änderungen seit 2.6.0 ansieht ist ein derartig großer Versionssprung schon lange gerechtfertigt. Allerdings passt er einfach nicht zum Entwicklungsmodell, das sich sehr nach der Grundregel "release early, release often" richtet. Damit gibt es oft neue Versionen, die dementsprechend keine sooo große Menge neuer Funktionen enthalten. Man findet also keine zwei aufeinanderfolgende Versionen, die sich wirklich massiv unterscheiden.

  7. Re: Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: ThorJH 30.05.11 - 10:18

    Moin,

    Versionsnummer werden eh nach Gutdünken von den Entwicklern vergeben. Ob die nächste Version nun 3.0 oder Gurke heißt ist im Grund egal, man sollte nur verschiedene Versionen auseinander halten und die Reihenfolge ihrer Veröffentlichung erkennen können.

  8. Re: Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: Rainer Tsuphal 30.05.11 - 10:18

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der BigKernelLock soll meines Wissens nun komplett entfernt worden sein.

    Ja, schon bei v2.6.39

  9. Re: Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: Rainer Tsuphal 30.05.11 - 10:25

    Me.MyBase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine neue Major-Version verlangt m.E. ein von grund auf
    > überarbeitetes Produkt.

    Von Version 2.6.0 bis 2.6.39 ist das "Produkt" mehrmals von Grund auf überarbeitet worden. Nur nicht in einem Sprung, sondern in 1000 kleinen Schritten. Das hat acht Jahre gedauert, ist dafür aber wesentlich ausgereifter als so mancher Versionssprung anderer Entwickler.
    Also höchste Zeit für 3.0!

  10. Re: Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: ayers 30.05.11 - 11:26

    Never touch a running system... /without a good reason/

    Obwohl viele Änderungen seit 2.6.0 einen großen Versionssprung rechtfertigen, halte ich den diesen Schritt -- ohne jegliche technischen Motivation -- für kontraproduktiv. Es gibt einfach viel zu viel Software, die aus historischen Gründen Kernelversionen 2.4 und 2.6 unterscheiden, und diese muss jetzt ohne technischen Grund angefasst, getestet und ggfs. neu übersetzt werden. Es verursacht zusätzliche Arbeit ohne jeglichen Nutzen.

    Sicher, es ist im einzelnen keine große Sache aber es verbrennt unnötig Arbeitszeit von Entwickler, UI-Gestaltern, Testsuite-Maintainer, Übersetzern und wahrscheinlich weitere, die mir adhoc nicht einfallen.

    Ich hätte es gut gefunden, wenn zumindest _ein_ technischer Grund (z.B. die Entsorgung von alten Schnittstellen [ABI/API], die sich als hinderlich herausgestellt haben) zusammen mit der neuen Versionsnummer einhergegangen wäre.

  11. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 30.05.11 - 16:38

    > Ich hätte es gut gefunden, wenn zumindest _ein_ technischer Grund zusammen mit der neuen Versionsnummer einhergegangen wäre.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  12. Re: Kernel 3 fände ich ja eine gute sache, aber...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.11 - 19:38

    ayers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich hätte es gut gefunden, wenn zumindest _ein_ technischer Grund (z.B. die
    > Entsorgung von alten Schnittstellen , die sich als hinderlich
    > herausgestellt haben) zusammen mit der neuen Versionsnummer einhergegangen
    > wäre.

    Wäre vielleicht auch wichtig sich mit einer 3.0 endlich auf Schnittstellen zu einigen an denen Software ansetzen kann.
    Dann kann ein XFCE / Gnome / KDE auch wieder etwas "portabler" werden - zumindest langfristig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Impetus Unternehmensberatung GmbH, Eschborn
  3. ITEOS, Stuttgart
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00