1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux Mint 17.2 im Test: Desktops…

ein extrem einfaches Linux

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein extrem einfaches Linux

    Autor: pk_erchner 23.06.15 - 13:02

    ich suche ein extrem einfaches Linux

    einfach meint nicht schlank

    einfach meint:

    man nehme die 65 jährige Mutter und sie kommt klar damit


    65 jährige Mütter verstehen Nutzernamen / Passwörter nicht bzw. vergessen sie nach 3 Minuten wieder

    sie hat nicht mehr die besten Augen

    und sie hat absolut keine Lust irgendwelche Paketupdates zu machen


    ich weiss: jetzt kommt von Euch -> 65 jährige Mütter brauchen keine Linux

    und ich sag: wieso nicht ?

    warum darf es nicht ein Linux geben, wo sogar 65 jährige Mütter mit klar kommen ?

    Windows hat diesen Anspruch nicht ... Windows will nicht wirklich einfach sein.
    (ich hab da genug mit Produkt Managern diskutiert)

    Mint hab ich schon getestet und fällt durch

    elementary.io ist schon eine Ecke besser

    achja, und Apple lehne ich aus religiösen Gründen ab

  2. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: corpid 23.06.15 - 13:08

    Mint fällt in der Tat durch da es optisch sehr klein gehalten ist

    Sehr gute Erfahrung habe ich bisher mit Ubuntu gemacht.

    Zumindest kam meine seelige Großmutter damit zurecht ohne das ich je was gehört habe und auch meine Mutter.
    Autologin einstellen und der Käse hat sich, dann braucht sie das Kennwort ja nur für Systemgeschichten und da hat sie nichts verloren ;)

    Auch von Ihr habe ich jetzt in 3 Jahren nichts bzw kaum was gehört.

  3. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: patrik.stutz 23.06.15 - 13:08

    Chrome OS. Einfacher gehts wohl nicht.
    Ich denke das versteht jeder, der in seinem Leben schonmal nen Computer benutzt hat und bietet auch alles, was solche User machen wollen.

    Ja, ich weiss, Google und so..., aber leider gibts da momentan keine Alternative, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.15 13:09 durch patrik.stutz.

  4. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: keksperte 23.06.15 - 13:13

    Meinen Eltern (60+/70+) hatte ich zeitweise ein Notebook mit Ubuntu hingestellt und sie hatten nicht das geringste Problem. Wieso auch? Firefox sieht gleich aus. Thunderbird sieht gleich aus. Libre Office waren sie ebenfalls schon von der Windows Maschine gewohnt. Und wenn man auf das Symbol mit dem kleinen Drucker geklickt hat kam bedrucktes Papier aus dem Drucker. :)

    Mehr als Kopfschütteln habe ich allerdings für Aussagen wie "Apple lehne ich aus religiösen Gründen ab" nicht übrig. Was, wenn OSX _die_ Lösung für deine Mutter wäre? Und nur, weil bei dir ein paar Synapsen falsch verdrahtet sind und Pavlow an dir seine hellste Freude gehabt hätte müßte sie darauf verzichten? Hmm...

  5. ubuntu ?

    Autor: pk_erchner 23.06.15 - 13:14

    corpid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mint fällt in der Tat durch da es optisch sehr klein gehalten ist
    >
    > Sehr gute Erfahrung habe ich bisher mit Ubuntu gemacht.

    Du oder Deine Mutter ?

    >
    > Zumindest kam meine seelige Großmutter damit zurecht ohne das ich je was
    > gehört habe und auch meine Mutter.
    > Autologin einstellen und der Käse hat sich, dann braucht sie das Kennwort
    > ja nur für Systemgeschichten und da hat sie nichts verloren ;)
    >
    > Auch von Ihr habe ich jetzt in 3 Jahren nichts bzw kaum was gehört.

    puh ... ich fürchte Deine Großmutter war aussergewöhnlich modern und offen

  6. ChromeOS

    Autor: pk_erchner 23.06.15 - 13:16

    patrik.stutz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chrome OS. Einfacher gehts wohl nicht.
    > Ich denke das versteht jeder, der in seinem Leben schonmal nen Computer
    > benutzt hat und bietet auch alles, was solche User machen wollen.
    >
    > Ja, ich weiss, Google und so..., aber leider gibts da momentan keine
    > Alternative, oder?

    ja, ChromeOS ist wirklich da besonders

    bis auf den Haken, dass es nicht auf alter, generischer Hardware läuft (jedenfalls nicht einfach so)

  7. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: pk_erchner 23.06.15 - 13:19

    keksperte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinen Eltern (60+/70+) hatte ich zeitweise ein Notebook mit Ubuntu
    > hingestellt und sie hatten nicht das geringste Problem. Wieso auch? Firefox
    > sieht gleich aus. Thunderbird sieht gleich aus. Libre Office waren sie
    > ebenfalls schon von der Windows Maschine gewohnt. Und wenn man auf das
    > Symbol mit dem kleinen Drucker geklickt hat kam bedrucktes Papier aus dem
    > Drucker. :)

    Deine Eltern waren offenbar vorgebildet ... sagst Du ja selbst

    nein, Thunderbird ist nicht einfach .. absolut nicht

    und es gibt sehr viele Leute, die z.B. mit dem Tray Icons von Windows absolut nicht klarkommen

    ubuntu ist viel zu kleinteilig ... Schriftgröße ist auch nicht besser

    Updates sind nicht automatisch



    >
    > Mehr als Kopfschütteln habe ich allerdings für Aussagen wie "Apple lehne
    > ich aus religiösen Gründen ab" nicht übrig. Was, wenn OSX _die_ Lösung für
    > deine Mutter wäre?

    Dann würde sie niemals die absurden Apple Preise akzeptieren

    > Und nur, weil bei dir ein paar Synapsen falsch
    > verdrahtet sind und Pavlow an dir seine hellste Freude gehabt hätte müßte
    > sie darauf verzichten? Hmm...

  8. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: developwork 23.06.15 - 13:21

    Meine Mutter benutzt Linux Mint mit dem Mate Desktop.

    Anschaltknopfdrücken: PC fährt ruckzuck hoch, meldet sich automatisch an.
    Es erscheint ein Desktop mit 3 Dingen drauf:

    -Arbeit
    -LibreOffice
    -Firefox
    zack fertig

  9. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: violator 23.06.15 - 13:25

    Solange sie nur diese paar Sachen braucht machts ja auch Sinn. Aber was, wenn sie mal was braucht oder machen will, das es nicht für Linux gibt?

  10. Re: ubuntu ?

    Autor: corpid 23.06.15 - 13:25

    Wenn ich mich nicht darum kümmern muss wohl beide ;)

    Und meine Großmutter war von keinem anderen OS "vorgeschädigt"
    Für die war es nur wichtig wo man ins Internet kann, sprich wo der FF Button ist

    Allerdings definierst du einfach wohl anders als ich ;)

    Mehr als "Da kannst du ins Internet, da hast du Office und das ist Programm X" gibts doch nicht zu erklären?
    Selbst Windows 8/8.1/10 sollte deinen Ansprüchen genügen, selbst mit Metro.

    Ansonsten musst du nochmal erläutern was eine 65 Jährige Frau so "einfaches" macht das Ubuntu und Windows aus dem Raster fallen.

  11. Lubuntu

    Autor: miauwww 23.06.15 - 13:26

    Sehr einfach und uebersichtlich.

  12. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: DeathMD 23.06.15 - 13:30

    Sorry aber ich weiß nicht was du suchst bzw. wie einfach es denn sein sollte? Linux Mint und Ubuntu sind schon Distributionen die für Einsteiger und Umsteiger ausgelegt sind. Mir kommt es vor, als würdest du ein Smartphone OS für den Desktop suchen, also entweder du bekommst Android zum laufen oder Chrome OS, oder du bringst deiner Mutter zumindest ein paar Basics bei und versuchst es mit Mint oder Ubuntu.

    Schriftgrößen und -arten lassen sich übrigens in den Einstellungen ändern.

  13. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: DeathMD 23.06.15 - 13:36

    Violator, ich kann dieses Argument ja durchaus nachvollziehen, aber hier?? Ernsthaft?? Wenn schon jemand nach einer möglichst einfachen Distro für seine 65 jährige Mutter fragt, geh ich stark davon aus, dass sie nicht unbedingt mit Photoshop, AutoCAD oder Cinema 4D arbeiten will, wenn sie offensichtlich schon mit dem OS überfordert ist.

  14. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: keksperte 23.06.15 - 13:38

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Eltern waren offenbar vorgebildet ... sagst Du ja selbst

    Was nicht immer von Vorteil sein muß. Ich denke es ist für ältere Nutzer meist schwieriger von einem Programm auf ein anderes zu wechseln (Outlook Express -> Thunderbird) als völlig unbedarft neu einzusteigen. Meist haben sich nämlich nicht Funktionsweisen sondern nur Klickpfade eingeprägt. Grundsatz für die Theorie ist aber natürlich immer, daß sich jemand überhaupt damit beschäftigen möchte.

    > nein, Thunderbird ist nicht einfach .. absolut nicht

    Erstellen , antworten, weiterleiten - mehr braucht der Standardnutzer doch nicht. Das bekommt man doch noch vermittelt, oder? Es sei denn, du willst jemand ohne Einweisung auf das System loslassen. Dann könnte man allerdings schon trefflich darüber streiten, ob nicht der Einschaltknopf eine Hürde darstellt.

    > und es gibt sehr viele Leute, die z.B. mit dem Tray Icons von Windows
    > absolut nicht klarkommen

    Müssen sie das?

    > ubuntu ist viel zu kleinteilig ... Schriftgröße ist auch nicht besser
    > Updates sind nicht automatisch

    Kleinteilig? Aha... Und was die Updates angeht: ab und an komm ein Dialog, daß es Updates gibt. Da soll der Nutzer halt draufklicken und gut. Das soll nicht despektierlich klingen - aber ich denke ein bißchen was darf man dem Nutzer schon zutrauen. Denn wenn das schon zu viel ist, sollte man sich darüber Gedanken machen, ob der Nutzer überhaupt einen Rechner braucht. Vielleicht ist er mit einem Tablet (idealerweise mit Sprachunterstützung) dann viel besser bedient? Oder mit einem Festnetztelefon?

    > Dann würde sie niemals die absurden Apple Preise akzeptieren

    Wenn du jetzt noch was über das verschlossene Ökosystem schreibst, haben wir bald alle Vorurteile bezüglich Apple abgeklappert. Bravo! Ein Nutzer mit dem von dir genannten IT-Bildungsstand braucht sicherlich keinen aktuellen Mac Pro. Auch hier gibt es gut erhaltene und weiterhin mit Updates versorgte Hardware zu vernünftigen Preisen. Aber ist ok, ich hab' auch 'nen Kumpel der so denkt. Macht ihn scheinbar glücklich...

  15. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: Jasmin26 23.06.15 - 14:22

    ich denk , man sollte die älteren nicht für "blöd" halten ! die sind in der Regel genauso lehrnfähig wie teenies. ich hab die Erfahrung gemacht das es an dem "wie man jemand was beibringen will " und nicht am alter liegt ! das wichtigste Kriterium sind Geduld, beim "Lehrer" sowie beim "Schüler" , von daher spielt das OS keine grosse Rolle !

  16. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: dabbes 23.06.15 - 14:28

    Dann installiert der Sohn VirtualBox mit Windows und legt ihr auf den Desktop ein Starticon ab.

  17. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: narfomat 23.06.15 - 14:37

    >achja, und Apple lehne ich aus religiösen Gründen ab
    >> Dann würde sie niemals die absurden Apple Preise akzeptieren

    aja. wow. das ist ja clever. hey, da gibts schon so nen OS das für deine mutter warscheinlich sinnvoll wäre. apple OS X. aber das geht nicht weil DU das ablehnst. lol. oder deine mutter kein geld fürs OS zahlen will. na klar, dann lass mal irgendwelche leute schnell nen neues einfacheres "TM" linux basteln welches du dann kostenlos benutzen darfst, weil du OS X ablehnst oder deine mutter keine 150euro bezahlen willst. und auch weil linux natürlich generell nix kostet und verfügbar sein sollte selbst für den letzten computerDAU und alles von allein macht damit man umsonst die perfekte arbeitsumgebung bekommt. geile idee! gefällt mir...

    mein rat: kauf nen notebook/computer PC der von OSX in der entsprechenden version unterstützt wird:
    http://wiki.osx86project.org/wiki/index.php/Main_Page
    und mach OS X drauf, erledigt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.15 14:41 durch narfomat.

  18. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: corpid 23.06.15 - 14:43

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >achja, und Apple lehne ich aus religiösen Gründen ab
    > >> Dann würde sie niemals die absurden Apple Preise akzeptieren
    >
    > aja. wow. das ist ja clever. hey, da gibts schon so nen OS das für deine
    > mutter warscheinlich sinnvoll wäre. apple OS X. aber das geht nicht weil DU
    > das ablehnst. lol. oder deine mutter kein geld fürs OS zahlen will. na
    > klar, dann lass mal irgendwelche leute schnell nen neues einfacheres "TM"
    > linux basteln welches du dann kostenlos benutzen darfst, weil du OS X
    > ablehnst oder deine mutter keine 150euro bezahlen willst. und auch weil
    > linux natürlich generell nix kostet und verfügbar sein sollte selbst für
    > den letzten computerDAU und alles von allein macht damit man umsonst die
    > perfekte arbeitsumgebung bekommt. geile idee! gefällt mir...
    >
    > mein rat: kauf nen notebook/computer PC der von OSX in der entsprechenden
    > version unterstützt wird:
    > wiki.osx86project.org
    > und mach OS X drauf, erledigt.


    Nett gemeinter Ratschlag deinerseits aber, ohne gehässig wirken zu wollen, seiner Mutter ist bereits Ubuntu mit den riesen Buttons links zu kompliziert... ;)

  19. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: der_wahre_hannes 23.06.15 - 14:43

    corpid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch von Ihr habe ich jetzt in 3 Jahren nichts bzw kaum was gehört.

    Du hast 3 Jahre nichts von deiner Mutter gehört? :(

    SCNR ;)

  20. Re: ein extrem einfaches Linux

    Autor: corpid 23.06.15 - 14:46

    Als ich den Beitrag abgesendet habe war mir bereits klar dass das kommen wird :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt
  2. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld, Aichwald
  3. Wirtgen GmbH, Windhagen
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 8 TB für 149,90€ und Gehäuselüfter von NZXT)
  2. (u. a. Battlefield V PC Download für 14,99€ und Battlefield 1 PC Download für 7,99€)
  3. (u. a. Battlefield Promo mit Battlefield V Definitive Edition für 24,99€, Star Wars Battlefront...
  4. 382,69€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de