1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux Mint: Ab sofort auch mit LXDE…

irgendwie ist alles gleich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. irgendwie ist alles gleich

    Autor: apt-pupil 17.03.11 - 16:34

    alle linuxdistros haben die selben pakete, die immer gleichen Oberflächen...
    nun sehe ich hier mint und frag mich wozu sich die entwickler noch die Mühe machen die ganzen pakete zusammenzustellen...

    es gibt doch schon genug andere brauchbare distris

  2. Re: irgendwie ist alles gleich

    Autor: Wahrheitssager 17.03.11 - 17:35

    >alle linuxdistros haben die selben pakete

    Das bezweifle ich mal stark. Schau mal die KDE Pakete von openSUSE und die von Kubuntu an. Beides ist KDE aber das openSUSE KDE ist deutlich aufgebohrter als das von Kubuntu.
    Es gibt kleine feine Unterschiede. Und gerade Mint hat mit ihrem Paketmanager und ihren Gedanken dazu schon manch ein anderes Projekt überzeugt.

    >die immer gleichen Oberflächen...

    Das stimmt ja auch nicht. LXDE ist z.B. eine sehr junge Oberfläche und jede Linux Distri, selbst Fedora verpasst den Oberflächen ein neues Aussehen.
    Falls dir das trotz alledem zu eintönig wird, dann freu dich auf die Zukunft, Ubuntu kommt mit einer komplett neuen Unity Oberfläche daher und Fedora mit Gnome 3 und der Gnome Shell.
    KDE als Chameleon bietet mit Plasma auch eine sehr anpassbare Oberfläche.

    Insgesamt ist die Auswahl hier das gute. Mittlerweile gibt es soviel, dass es für jede Henne ein Ei gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.11 17:37 durch Wahrheitssager.

  3. Re: irgendwie ist alles gleich

    Autor: lestard 17.03.11 - 18:15

    Alle Distros haben ihre jeweiligen Eigenheiten und vor allem ihre jeweilige Zielgruppe.
    Ich finds cool, dass sich die Entwickler die Mühe machen. Mir gefällt Mint besser als Ubuntu also nehm ich Mint. Anderen gefällt Ubuntu besser und die nehmen Ubuntu. Ist doch toll, wenn für jeden was dabei ist.

    Klar könnte man die Besonderheiten der anderne Distros auch alle in seine eigene Installation reinbasteln (in der Regel sind die distros ja frei). Mit entsprechenden Aufwand kann sich jeder das MintMenu (als Beispiel) in seine Distro integrieren. Für alle, die sich diesen Aufwand nicht machen möchten oder die das nötige Wissen nicht haben, gibts eben direkt die Distro.

    Die Motivation der Entwickler dürfte dabei von Projekt zu Projekt unterschiedlich sein. Offensichtlich ist aber genug Motivation da, weil sonst würden sie es ja nicht machen. Ob aussenstehende das nachvollziehen können oder nicht, ist da eher egal.

  4. Re: irgendwie ist alles gleich

    Autor: apt-pupil 17.03.11 - 22:03

    die könnten auch einfach ihre jeweiligen Konfigs online stellen mit brauchbaren installationsanweisungen, dann würde es aufs selbe laufen

    und hey, nur weil sich die oberfläche unterscheidet heißt das net daß es net doch die immer gleichen pakete sind (die Standard-Pakete eines jeden Systems sind sogar im Posix-Standard definiert).

    immer wenn ne neue Distri rauskommt frag ich mich ehrlichgesagt: wozu das ganze
    hier ist schon zuviel Auswahl da

    außerdem mal ernsthaft, wer installiert schon ne andere Distribution "nur" wegen anderer Konfigurationsdateien und dem Aussehen...
    lxde lässt sich doch auch überall locker flockig installieren

  5. Re: irgendwie ist alles gleich

    Autor: trapperjohn 18.03.11 - 07:39

    Ich nutze immer die Distribution, die mir nach der Installation am wenigsten Stress bereitet. Früher war das SuSE, dann war es RedHat, zwischenzeitlich Gentoo, dann irgendwann Ubuntu - und demnächst Mint.

    Die Distributionen unterscheiden sich mMn immer noch sehr deutlich voneinander - und zwar nicht nur was die Paketauswahl anbelangt. Gerade an Ubuntu sieht man ja, wie sehr die mittlerweile "ihr eigenes Ding" drehen. Manchen gefällt's, manchen nicht. Mir nicht, daher wird in Kürze ein Ausflug zu Mint stattfinden...

  6. Re: irgendwie ist alles gleich

    Autor: Freepascal 18.03.11 - 09:59

    apt-pupil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alle linuxdistros haben die selben pakete, die immer gleichen
    > Oberflächen...
    > nun sehe ich hier mint und frag mich wozu sich die entwickler noch die Mühe
    > machen die ganzen pakete zusammenzustellen...
    >
    > es gibt doch schon genug andere brauchbare distris

    Da ist schon was dran und mir fällt da immer der Spruch ein: "Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem".

    Gerade Mint ist nur ein Ubuntu mit Codecs und ein paar kleinen Werkzeugen. Irgendwie sehe ich auch keine Notwendigkeit, dafür gleich eine neue Distribution zu starten. Aber gut, es ist ein freies System und man kann es niemandem verbieten. Offenbar bringt es den Machern Spaß, sie zu erstellen und einigen Nutzern macht es Freude, immer neue Distributionen auszuprobieren. Das gute daran: Wenn man nicht will, muss man da nicht mitmachen.

  7. alle autos

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.11 - 15:21

    haben irgendwie immer ein Lenkrad, vier Räder, ein Reserverad, 4/5 Türen...

    Einige Unterschiede gibt's doch. Es handelt sich bei jeder Distribution um tausende von Paketen. Und die wollen allen aufeinander abgestimmt werden. Da gibt's halt viele Kombinationen z.B. serverlastig, multimedialastig usw.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwaretester (m/w/d) IDSpecto.ADMIN
    VIVAVIS AG, Koblenz
  2. Informatiker (m/w/d) im Referat "Informationstechnik&qu- ot; der Zentralabteilung
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  3. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
  4. Mitarbeiter (m/w/d) Prozessmanagement IT
    Kindertagesstätten Nordwest Eigenbetrieb von Berlin, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de