1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Nvidias große schöne…

Warum der Negativen touch?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Warum der Negativen touch?

    Autor: Lord of Noob 12.05.22 - 20:07

    Bei einer Analyse hätte dann schon erwartet, dass da auch eine Analyse kommt und nicht eine schlechte Meinung, weil der Autor nicht zufrieden damit ist das nicht alles einfach Open Source gesetzt wurde.
    Ist den die Firmware bei der Konkurenz kleiner? Oder macht die Konkurenz das nicht genauso? - Letzteres hätte ich auch beim Vorbild von AMD erwartet. VCielleicht sind die auch nur Geschickter / weiter dabei ihren Code so aufzudröseln das auch einiges Open Sourced werden kann.

    Ich möchte auch Kritisieren das so ein Unterton vorherscht das eine Firma nicht Markt und ihren eigenen Einkünften hinter läuft. Es würdfe den Rahmen sprengen diesen Vergleich zu anderen inOpen Source bereich aktiven Companies heran zu ziehen. Aber durch diesen Unterton als ob Nvidia eine Mogelpackung abliefern würde, finde ich ja schon etwas sehr Meinungsorientiert.
    Und spiegeltr für mich einfach auch ein Irregefürtes Bild wieder das allgemein erwartet wird das Firmen die Lücke genauso füllen wie es die Freiwilligen immer getan haben.
    Und wir sehen allgemein das es immer weniger Freiwillige gibt die bereit sind die Arbeit zu machen, den die Rahmen bedingungen die von der Open Source Community erwartet werden können von Freiwilligen nicht gestemmt werden.
    Die Kommerziallisierung schreitet halt vorann. Und das ist nicht die Schuld von Nvidia. Ich finde es bemerkenswerk, dass jetzt in dieser Umgebung Nvidia die Notwendigkeit sieht ihre Blockadehaltung aufzugeben.
    Da hätte ich mir einen Abschnitt in der Analyse gewünscht.

    Viele Grüße

  2. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: bstea 12.05.22 - 20:14

    Entscheidend ist doch ob mit diesen Veröffentlichen die Hardware auf anderen Architekturen läuft.
    Das wäre ein Gewinn, wenn aber nur einige äußere Schichten der Zwiebel Open Source wären bringt das wenig Mehrwert. 34MB "Firmware" ist ziemlich seltsam.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: glasen77 12.05.22 - 21:37

    >Entscheidend ist doch ob mit diesen Veröffentlichen die Hardware auf anderen Architekturen läuft.
    Der proprietäre Treiber läuft auf Windows 64bit (7, 10 und 11), Linux x86_64 und ARM64 (Tegra), sowie FreeBSD 64bit. Damit dürften 99,9999999% aller Architekturen in der freien Wildbahn abgedeckt sein. Denn um eine Nvidia-Karte einsetzen zu können, braucht es erst einmal ein Mainboard mit PCIe-Schnittstelle. Und da sieht es im Nicht-x86-Bereich sehr, sehr, sehr mau aus.

    > Das wäre ein Gewinn, wenn aber nur einige äußere Schichten der Zwiebel Open Source wären bringt das wenig Mehrwert.
    Doch, da es die Auslieferung seitens der Distributionen sehr viel leichter macht. Sie können den Treiber einfach passend kompiliert zum Kernel-Image mitliefern (Da GPL) und der Benutzer muss am Ende nur noch den Userspace-Treiber und die Firmware nachinstallieren. Sollte es Nvidia, wie AMD, schaffen den Treiber direkt in den Kernel zu integrieren, dann wäre das ein massiver Fortschritt, da dann Nouveau ohne größeren Umstände dieses Modul benutzen könnte.

    > 34MB "Firmware" ist ziemlich seltsam.
    Die Firmware meiner Intel AX200-WLAN-Karte ist auch schon 1,3MB groß. Und da wird nur exakt ein Chipsatz unterstützt. Bei den Nvidia-Karten gibt es mehrere GPU-Modelle, die von diesem Blob unterstützt werden.

    BTW, Richard Stallman hatte selbst keine Probleme mit Binärfirmware, solange sie in einem ROM-Baustein sitzen:

    https://www.jdieter.net/posts/2010/06/08/some-blobs-are-more-equal-than-others/

    Das ROM-only-Firmware ein massiver Frust war, da man Fehler nicht mal so einfach fixen konnte, ist im wahrscheinlich rückblickend entgangen.

  4. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: 486dx4-160 12.05.22 - 21:39

    Lord of Noob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einer Analyse hätte dann schon erwartet, dass da auch eine Analyse
    > kommt und nicht eine schlechte Meinung, weil der Autor nicht zufrieden
    > damit ist das nicht alles einfach Open Source gesetzt wurde.
    > Ist den die Firmware bei der Konkurenz kleiner?

    Ja. Bei AMD und Intel hat die Firmware ~ 1-3 MByte Umfang. Was immer noch viel zu viel ist. Ideal wären 0 Byte.

    > Oder macht die Konkurenz
    > das nicht genauso? - Letzteres hätte ich auch beim Vorbild von AMD
    > erwartet. VCielleicht sind die auch nur Geschickter / weiter dabei ihren
    > Code so aufzudröseln das auch einiges Open Sourced werden kann.

    Nein, die Konkurrenz macht das ganz anders.

    > Ich möchte auch Kritisieren das so ein Unterton vorherscht das eine Firma
    > nicht Markt und ihren eigenen Einkünften hinter läuft. Es würdfe den Rahmen
    > sprengen diesen Vergleich zu anderen inOpen Source bereich aktiven
    > Companies heran zu ziehen. Aber durch diesen Unterton als ob Nvidia eine
    > Mogelpackung abliefern würde, finde ich ja schon etwas sehr
    > Meinungsorientiert.

    Das ist eine Mogelpackung. AMD und Intel bauen massig Code in den Kernel ein, Nvidia einen Firmwareloader.

    > Und spiegeltr für mich einfach auch ein Irregefürtes Bild wieder das
    > allgemein erwartet wird das Firmen die Lücke genauso füllen wie es die
    > Freiwilligen immer getan haben.

    Das verstehe ich nicht. Die allermeisten Hardwaretreiber wurden schon immer von den Hardwareherstellern geschrieben. Das ist deren Job. Und Hardware ohne Treiber verkauft sich schlecht. Der Erfolg von Linux kommt von der GPL. Die Kunden erwarten daher, dass auch die Treiber unter der GPL stehen und kein rechtliches Minenfeld sind.

    > Und wir sehen allgemein das es immer weniger Freiwillige gibt die bereit
    > sind die Arbeit zu machen, den die Rahmen bedingungen die von der Open
    > Source Community erwartet werden können von Freiwilligen nicht gestemmt
    > werden.
    > Die Kommerziallisierung schreitet halt vorann. Und das ist nicht die Schuld
    > von Nvidia. Ich finde es bemerkenswerk, dass jetzt in dieser Umgebung
    > Nvidia die Notwendigkeit sieht ihre Blockadehaltung aufzugeben.
    > Da hätte ich mir einen Abschnitt in der Analyse gewünscht.

    Eher das Gegenteil: Firmen werden durch die GPL gezwungen, gemeinwohlorientiert zu handeln, Konkurrenten arbeiten zusammen statt die Ellbogen auszufahren. Nvidia hat sich dem lange mit voller Macht dagegen gestemmt, und jetzt bröckelt's langsam.

    > Viele Grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.22 21:41 durch 486dx4-160.

  5. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: hellfire79 13.05.22 - 07:52

    Lord of Noob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einer Analyse hätte dann schon erwartet, dass da auch eine Analyse
    > kommt und nicht eine schlechte Meinung, weil der Autor nicht zufrieden
    > damit ist das nicht alles einfach Open Source gesetzt wurde.
    > Ist den die Firmware bei der Konkurenz kleiner? Oder macht die Konkurenz
    > das nicht genauso? - Letzteres hätte ich auch beim Vorbild von AMD
    > erwartet. VCielleicht sind die auch nur Geschickter / weiter dabei ihren
    > Code so aufzudröseln das auch einiges Open Sourced werden kann.
    >
    > Ich möchte auch Kritisieren das so ein Unterton vorherscht das eine Firma
    > nicht Markt und ihren eigenen Einkünften hinter läuft. Es würdfe den Rahmen
    > sprengen diesen Vergleich zu anderen inOpen Source bereich aktiven
    > Companies heran zu ziehen. Aber durch diesen Unterton als ob Nvidia eine
    > Mogelpackung abliefern würde, finde ich ja schon etwas sehr
    > Meinungsorientiert.
    > Und spiegeltr für mich einfach auch ein Irregefürtes Bild wieder das
    > allgemein erwartet wird das Firmen die Lücke genauso füllen wie es die
    > Freiwilligen immer getan haben.
    > Und wir sehen allgemein das es immer weniger Freiwillige gibt die bereit
    > sind die Arbeit zu machen, den die Rahmen bedingungen die von der Open
    > Source Community erwartet werden können von Freiwilligen nicht gestemmt
    > werden.
    > Die Kommerziallisierung schreitet halt vorann. Und das ist nicht die Schuld
    > von Nvidia. Ich finde es bemerkenswerk, dass jetzt in dieser Umgebung
    > Nvidia die Notwendigkeit sieht ihre Blockadehaltung aufzugeben.
    > Da hätte ich mir einen Abschnitt in der Analyse gewünscht.
    >
    > Viele Grüße

    Hat hier Handy-T9 zugeschlagen, oder ist es dir einfach vollkommen egal ob man dein schrieb hier auch sinnvoll lesen kann?

  6. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: tomatentee 13.05.22 - 08:13

    Lord of Noob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und wir sehen allgemein das es immer weniger Freiwillige gibt die bereit
    > sind die Arbeit zu machen,
    >
    Ist das so? Ich sehe das genau andersherum - die Leute sind aber offener geworden in ihrer Kommunikation der persönlichen Probleme die OSS-Entwicklung so mit sich bringt

    > den die Rahmen bedingungen die von der Open
    > Source Community erwartet werden können von Freiwilligen nicht gestemmt
    > werden.
    >
    Da stimme ich zu: Wir müssen den kommerziellen Einsatz von OSS auf eine neue Basis stellen. Das wissen wir nicht erst seit log4j - seitdem dürfte das aber auch beim letzten angekommen sein. Große Teile heutiger kommerziell entwickelter SW basiert auf zig kleinen OpenSource Paketen von denen völlig unklar ist, ob und wer die wartet - das kann auf Dauer nur schief gehen...

  7. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: x2k 13.05.22 - 09:36

    Lord of Noob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einer Analyse hätte dann schon erwartet, dass da auch eine Analyse
    > kommt und nicht eine schlechte Meinung, weil der Autor nicht zufrieden
    > damit ist das nicht alles einfach Open Source gesetzt wurde.
    > Ist den die Firmware bei der Konkurenz kleiner? Oder macht die Konkurenz
    > das nicht genauso? - Letzteres hätte ich auch beim Vorbild von AMD
    > erwartet. VCielleicht sind die auch nur Geschickter / weiter dabei ihren
    > Code so aufzudröseln das auch einiges Open Sourced werden kann.
    >
    > Ich möchte auch Kritisieren das so ein Unterton vorherscht das eine Firma
    > nicht Markt und ihren eigenen Einkünften hinter läuft. Es würdfe den Rahmen
    > sprengen diesen Vergleich zu anderen inOpen Source bereich aktiven
    > Companies heran zu ziehen. Aber durch diesen Unterton als ob Nvidia eine
    > Mogelpackung abliefern würde, finde ich ja schon etwas sehr
    > Meinungsorientiert.
    > Und spiegeltr für mich einfach auch ein Irregefürtes Bild wieder das
    > allgemein erwartet wird das Firmen die Lücke genauso füllen wie es die
    > Freiwilligen immer getan haben.
    > Und wir sehen allgemein das es immer weniger Freiwillige gibt die bereit
    > sind die Arbeit zu machen, den die Rahmen bedingungen die von der Open
    > Source Community erwartet werden können von Freiwilligen nicht gestemmt
    > werden.
    > Die Kommerziallisierung schreitet halt vorann. Und das ist nicht die Schuld
    > von Nvidia. Ich finde es bemerkenswerk, dass jetzt in dieser Umgebung
    > Nvidia die Notwendigkeit sieht ihre Blockadehaltung aufzugeben.
    > Da hätte ich mir einen Abschnitt in der Analyse gewünscht.
    >
    > Viele Grüße

    Naja von razer gibt's auch kein open source und erst recht keine properitäten Linux Treiber. Da macht aber keiner so ein fass auf. Das wird einfach akzeptiert.

  8. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: xcvb 13.05.22 - 10:10

    Keine Doku zu liefern ist eine Sache (machen andere Hersteller auch nicht), aber extra Funktionen
    einzubauen, damit sich die GPU mit freien Treibern nicht mehr hochtakten lässt und somit unbenutzbar langsam ist, hat sonst noch niemand gebracht.

  9. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: oldmcdonald 13.05.22 - 11:06

    Also, sorry! Weil andere Scheiße sind, darf nVidia auch Scheiße sein? Was ist denn das für eine Argumentationslinie?
    Die Kommerzialisierung schreitet voran? Umso wichtiger, dass wir als User hier vehement unseren Standpunkt verteidigen: Offenheit (in dem Fall: OpenSource) ist in unserem Sinne. Wer sich bedeckt gibt, muss mit Kritik rechnen!
    Ganz einfach!

  10. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: minnime 13.05.22 - 13:07

    Ganz ehrlich, wenn Nvidia nur den proprietären Treiber liefert ist das meiner Meinung nach auch ok. Warum muss es unbedingt ein Open-Source Treiber sein?

  11. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: yumiko 13.05.22 - 14:14

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, wenn Nvidia nur den proprietären Treiber liefert ist das
    > meiner Meinung nach auch ok. Warum muss es unbedingt ein Open-Source
    > Treiber sein?
    Muss es ja nicht - dann ist es nur schwieriger den zu installieren.
    Hast neuen Rechner und bei OS ist der Treiber nicht dabei, weil darf nicht.
    Also muss irgendwie auf den Rechner der Treiber drauf kommen und installiert werden.
    Wird schwierig so ohne funktionierende Grafikkarte, gell?

  12. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: Spiritogre 13.05.22 - 15:17

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wird schwierig so ohne funktionierende Grafikkarte, gell?


    Irgendeinen VESA Standardtreiber bringt jedes OS von Haus mit.

  13. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: Spiritogre 13.05.22 - 15:19

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umso wichtiger, dass wir als User
    > hier vehement unseren Standpunkt verteidigen: Offenheit (in dem Fall:
    > OpenSource) ist in unserem Sinne. Wer sich bedeckt gibt, muss mit Kritik
    > rechnen!
    > Ganz einfach!

    Deswegen ist Apple auch die reichste Firma der Welt und wird ohne Ende kritisiert.

  14. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: 1ras 13.05.22 - 22:57

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, wenn Nvidia nur den proprietären Treiber liefert ist das
    > meiner Meinung nach auch ok. Warum muss es unbedingt ein Open-Source
    > Treiber sein?

    Weil sie im Open Source Umfeld mitspielen wollen? Wasch mich aber mach mich nicht nass funktioniert eher schlecht. Wer ernsthaft Linux einsetzt kauft Hardware deren Treiber im Linux Kernel enthalten ist und damit Out-of-the-box auf jedem Linux-System sofort einsatzfähig ist. Genau das ist ja einer der großen Vorteile von Linux. Auf das Gefrickel mit proprietären Treibern lassen sich üblicherweise nur diejenigen ohne Erfahrung sowie die Leidensfähigen ein.

  15. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: yumiko 17.05.22 - 11:10

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wird schwierig so ohne funktionierende Grafikkarte, gell?
    >
    > Irgendeinen VESA Standardtreiber bringt jedes OS von Haus mit.
    Nvidia will ja eben nicht, dass ihre Hardware mit Standards funktioniert :p

  16. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: Lord of Noob 18.05.22 - 00:34

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord of Noob schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei einer Analyse hätte dann schon erwartet, dass da auch eine Analyse
    > > kommt und nicht eine schlechte Meinung, weil der Autor nicht zufrieden
    > > damit ist das nicht alles einfach Open Source gesetzt wurde.
    > > Ist den die Firmware bei der Konkurenz kleiner?
    >
    > Ja. Bei AMD und Intel hat die Firmware ~ 1-3 MByte Umfang. Was immer noch
    > viel zu viel ist. Ideal wären 0 Byte.
    >
    > > Oder macht die Konkurenz
    > > das nicht genauso? - Letzteres hätte ich auch beim Vorbild von AMD
    > > erwartet. VCielleicht sind die auch nur Geschickter / weiter dabei ihren
    > > Code so aufzudröseln das auch einiges Open Sourced werden kann.
    >
    > Nein, die Konkurrenz macht das ganz anders.
    Sowas hätte ich gern im Artikel gehabt. Darum geht es mir.
    > > Und spiegeltr für mich einfach auch ein Irregefürtes Bild wieder das
    > > allgemein erwartet wird das Firmen die Lücke genauso füllen wie es die
    > > Freiwilligen immer getan haben.
    >
    > Das verstehe ich nicht. Die allermeisten Hardwaretreiber wurden schon immer
    > von den Hardwareherstellern geschrieben. Das ist deren Job. Und Hardware
    > ohne Treiber verkauft sich schlecht. Der Erfolg von Linux kommt von der
    > GPL. Die Kunden erwarten daher, dass auch die Treiber unter der GPL stehen
    > und kein rechtliches Minenfeld sind.
    Die meisten alten Linux Treiber sind von Bastlern geschrieben worden. Das siehst du daran das die manchmal für mehrere Familien funktionieren, sich nicht an den Gerätenummern sondern an den Verbauten chipsätzen orientieren. Ich glaube bei TV-Karten war das so. (Benutzt die heute noch jemand?
    >
    > > Und wir sehen allgemein das es immer weniger Freiwillige gibt die bereit
    > > sind die Arbeit zu machen, den die Rahmen bedingungen die von der Open
    > > Source Community erwartet werden können von Freiwilligen nicht gestemmt
    > > werden.
    > > Die Kommerziallisierung schreitet halt vorann. Und das ist nicht die
    > Schuld
    > > von Nvidia. Ich finde es bemerkenswerk, dass jetzt in dieser Umgebung
    > > Nvidia die Notwendigkeit sieht ihre Blockadehaltung aufzugeben.
    > > Da hätte ich mir einen Abschnitt in der Analyse gewünscht.
    >
    > Eher das Gegenteil: Firmen werden durch die GPL gezwungen,
    > gemeinwohlorientiert zu handeln, Konkurrenten arbeiten zusammen statt die
    > Ellbogen auszufahren. Nvidia hat sich dem lange mit voller Macht dagegen
    > gestemmt, und jetzt bröckelt's langsam.
    Echt? Ich dachte es liegt daran weil die Kunden beim Hardwarekauf endlich darauf achten das die Kerneltreiber Open Source sind und es anfängt schmerzen. Ich bezweifle stark nachdem NVdia nicht die einzigen sind die geschlossene Treiber für 'Linux publizieren, noch jemand ein comming out haben wird.

  17. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: 1ras 18.05.22 - 01:02

    Lord of Noob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten alten Linux Treiber sind von Bastlern geschrieben worden. Das
    > siehst du daran das die manchmal für mehrere Familien funktionieren, sich
    > nicht an den Gerätenummern sondern an den Verbauten chipsätzen orientieren.
    > Ich glaube bei TV-Karten war das so. (Benutzt die heute noch jemand?

    Das hat weder etwas mit dem Alter der Treiber zu tun noch wer sie geschrieben hat. Sie funktionieren nicht manchmal für mehrere Familien sondern so gut wie immer, da es die Philosophie der Linux-Entwicklung ist, Code nicht sinnfrei mehrfach einzupflegen.

    > Ich bezweifle stark nachdem NVdia nicht die einzigen sind die
    > geschlossene Treiber für 'Linux publizieren, noch jemand ein comming out
    > haben wird.

    Welches Coming out? Deren Treiber sind noch meilenweit davon entfernt im Linux-Kernel zu landen. Es gab schon reichlich Firmen vor denen die das besser hinbekommen haben und wird es auch weiterhin geben.

  18. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: Lord of Noob 18.05.22 - 01:03

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord of Noob schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und wir sehen allgemein das es immer weniger Freiwillige gibt die bereit
    > > sind die Arbeit zu machen,
    > >
    > Ist das so? Ich sehe das genau andersherum - die Leute sind aber offener
    > geworden in ihrer Kommunikation der persönlichen Probleme die
    > OSS-Entwicklung so mit sich bringt
    Es geht mir nicht um die Offenheit oder das OpenSource nun mehr Aufmerksamkeit genießt. Es ist aber defintiv ein Trend das OpenSource mehr und mehr Kommerzialisiert wird. Das bringt zwar bezahlte entwickler, aber leider auch enterprise Code. Und meine Erfahrung ist Qualität bezahlt niemand, das erwartet jeder for free. Was alle machen ist Innovationscount. Also ein Code muss Innovativ sein. Es zählen Commits. Und wer kann sich wie wo profilieren.
    Freiwillige arbeiten meist im Hintergund, für umme oder kleines Geld. Können von daher auch andere Dinge tun. Sind aber auch nciht so schnell.
    >
    > > den die Rahmen bedingungen die von der Open
    > > Source Community erwartet werden können von Freiwilligen nicht gestemmt
    > > werden.
    > >
    > Da stimme ich zu: Wir müssen den kommerziellen Einsatz von OSS auf eine
    > neue Basis stellen. Das wissen wir nicht erst seit log4j - seitdem dürfte
    > das aber auch beim letzten angekommen sein. Große Teile heutiger
    > kommerziell entwickelter SW basiert auf zig kleinen OpenSource Paketen von
    > denen völlig unklar ist, ob und wer die wartet - das kann auf Dauer nur
    > schief gehen...
    Hmm, bei JS gehört das zum Konzept.
    Spass bei Seite: Es wird nicht funktionieren, wenn niemand bereit ist Ehrenamtlich in die Projekte rein zu gehen oder das nur gegen Geld zu warten. Wenn du Open Source benutzt dann musst du meiner Meinung nach zwingend ein Teil deiner Zeit in dem Projekte investieren. So ne Art Zivildienst. Jeder kann etwas tun und mithelfen. Das ist meiner Meinung nach viel zu schwach ausgeprägt. Du musst nicht jedes Projekt supporten sondern von denen die du Benutzt da wo es benötigt wird.

  19. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: Lord of Noob 18.05.22 - 01:12

    1ras schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord of Noob schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    >
    > Welches Coming out? Deren Treiber sind noch meilenweit davon entfernt im
    > Linux-Kernel zu landen. Es gab schon reichlich Firmen vor denen die das
    > besser hinbekommen haben und wird es auch weiterhin geben.
    Comming out von anderen Herstellern auf Open Source zu wechseln.
    Ich glaube der Treiber wird relativ schnell im Kernel landen, wenn er es nicht schon ist. Nvidia Programmierer sind ja durchaus erfahren und wissen was die Kernel Leute sehen wollen. Sonst hätten sie ja auch closed source bleiben können.

  20. Re: Warum der Negativen touch?

    Autor: 1ras 18.05.22 - 20:50

    Lord of Noob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1ras schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lord of Noob schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > Welches Coming out? Deren Treiber sind noch meilenweit davon entfernt im
    > > Linux-Kernel zu landen. Es gab schon reichlich Firmen vor denen die das
    > > besser hinbekommen haben und wird es auch weiterhin geben.
    > Comming out von anderen Herstellern auf Open Source zu wechseln.
    > Ich glaube der Treiber wird relativ schnell im Kernel landen, wenn er es
    > nicht schon ist.

    In der aktuellen Form sicher nicht, das sagt sogar Nvidia selbst in deren Pressemitteilung: "The current codebase does not conform to the Linux kernel design conventions and is not a candidate for Linux upstream."

    > Nvidia Programmierer sind ja durchaus erfahren und wissen
    > was die Kernel Leute sehen wollen.
    > Sonst hätten sie ja auch closed source bleiben können.

    Ja klar, deshalb verwenden sie ja auch nicht die Designvorgaben des Linux-Kernels, weil sie so erfahren sind und wissen, was die Kernelleute sehen wollen ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Teamleiter ERP (m/w/d)
    TecTake GmbH, Höchberg (bei Würzburg), Igersheim
  2. Webentwickler Online-Konfiguratoren (w/m/d)
    EGGER Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co KG, Brilon
  3. Informatiker/IT-Spezialist (w/m/d) SAP Finanzwesen
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  4. Scrum Master (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de