1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Spiele: Quellcode von Desuras…

Ein Problem bei OpenSource-Spielen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Problem bei OpenSource-Spielen...

    Autor: blablub 24.01.12 - 16:44

    ... was ich ganz häufig antreffe:
    Es wird immer gesagt, die Spiele seien, wenn sie überhaupt "1.0" erreichen, schon veraltet. Das stimmt leider, aber wenn man in den Foren und Blogs der Entwickler mal rumstöbert, dann trifft man ganz oft auf Diskussion und Bestimmungen, die die Technik sogar BEWUSST limitieren.

    Beispiel Warzone 2100: OpenGL wird limitiert, damit's auch möglichst noch auf 10+ Jahre alten Rechnern läuft.
    "0 A.D." macht Ähnliches, aber weniger strikt (die machen statistische Analysen, wie viele Grafikkarten zu bestimmten Features fähig sind).

    Und solchen Quatsch findet man andauernd.
    Da wird manchmal echt darüber diskutiert, ob man wirklich SCHON (ja echt!) auf mindestens OpenGL 2.0 (von 2004, vergleichbar mit DirectX8 und teils DX9) setzen kann. Aktuell ist übrigens OpenGL 4.2 (vergleichbar mit DX11). Nichtmal 2.1 von 2006, nein, 2.NULL von 2004...

    Mindestens OpenGL 3.0 (von 2008, <-> DX10.1) sollte man heute vorraussetzen dürfen, um mit kommerziellen Windows-Spielen unter Linux konkurrieren zu können. Sonst wird das nie was.

  2. Re: Ein Problem bei OpenSource-Spielen...

    Autor: SSD 24.01.12 - 21:12

    Das ist kein Quatsch, es gibt halt oft einfach eine andere Zielgruppe als nur Gamer.
    Da soll das Spiel auch für Gelegenheitsspieler gedacht sein und Leute mit schwächerer Hardware.
    Und wenn man da OpenGL 3.0 voraussetzt, dann sperrt man schon mal alle mit einer Intel-Grafikkarte aus, weil die nur 2.0 kann, wenn überhaupt.

    Aber auch bei aktuellen Spielen wie z.B. Skyrim wird oft nur DirectX 9.0 verlangt (zu vergleichen mit OpenGL 2.0), was ich jetzt nicht unbedingt negativ finde.
    DirectX11-Effekte können ja afaik trotzdem eingebaut werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee IT Projektmanagement (m/w/d)
    markilux GmbH + Co. KG, Emsdetten
  2. Infrastrukturkoordinator (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Softwareentwickler (m/w/d) C++ Kommunikations-Framework
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
  4. Softwarearchitekt (m/w/d) Embedded Java
    VIVAVIS AG, Ettlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitales Geld vom Staat: Hast du mal nen E-Euro?
Digitales Geld vom Staat
Hast du mal nen E-Euro?

Die traditionelle Finanzwirtschaft bekommt zunehmend digitale Konkurrenz, demnächst auch von staatlicher Seite.
Von Dirk Koller

  1. Kryptowährung Kampf um Markenrechte an Dogecoin
  2. Litecoin Kryptowährung steigt nach gefälschter Pressemitteilung
  3. 19 Millionen Dollar weg Krypto-Plattform Cream Finance meldet Hacker-Angriff

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. 25 Jahre Independence Day Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
  2. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  3. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie