1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Spiele: Quellcode von Desuras…

[OT?] Persönlicher Vergleich: Steam <-> Desura

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. [OT?] Persönlicher Vergleich: Steam <-> Desura

    Autor: Astorek 23.01.12 - 20:23

    Nutze Desura zufällig seit ca. zwei, drei Wochen und habe so ein Kribbeln, dass ich irgendwo Steam und Desura miteinander aus Nutzersicht vergleichen möchte ;)

    Gemeinsamkeiten:
    + "Shop"-Seite mit kommerziellen Spielen
    + Spiele kann man für sich selbst kaufen oder beim Kauf auf einen anderen Account verschenken
    + Bezahlen lässt sich mindestens mit Paypal, Visa und Mastercard
    + Spiele sind nicht verleihbar; Account ist zwingend erforderlich
    + Heruntergeladene Dateien können ggf. verifiziert werden
    + Bei Erststart des Spiels werden ggf. nötige Libs installiert
    + Spiele können automatisch aktualisiert werden
    + Den Client gibt es mindestens für Windows
    + Mindestens ein zentrales Forum für den Client
    + Gelegentlich Sonderangebote
    + Spiele kaufbar, die auch auf weniger Betriebssystemen läuft als der Client (z.B. "Flatout", dass es nicht für Mac gibt)

    Steam:
    + Auch für Mac OS X
    + Updates werden automatisch installiert, für einzelne Spiele ggf. abwählbar
    + Einteilung in mehrere Kategorien möglich, die man selbst benennen kann (leider nicht verschachtelbar)
    + Verschiedene Ansichten & Suchfunktion in der eigenen Spielebibliothek
    + Auf Deutsch vorhanden
    + Deutlich attraktive Sonderangebote mit richtigen Schnäppchen
    + Sonderaktionen (z.B. das Kohle-Sammeln über Archivements)
    + Unterstützung von Steam-Archivements, die man weltweit vergleichen kann
    + Je nach Spiel auch mittendrin Unterstützung des Clients
    + Community-Unterstützung deutlich besser ausgebaut
    + Viel mehr Zahlungsmöglichkeiten (Sofortüberweisung, WebMoney, paysafecard, American Express, Discover, JCB, ClickandBuy, MoneyBookers)
    + Download-Server wählbar
    + Spieledaten lassen sich sichern...
    - ...ist aber öfters (v.a. bei neuen Steam-Versionen) verbuggt und die Spiele werden trotzdem wieder von den Servern heruntergeladen
    - Keine Linux-Unterstützung
    - Mod-Unterstützung nur umständlich, Installation nicht über Client möglich
    - Spiele sind nur in seltenen Ausnahmen DRM-Frei; Publishern wird gewährt, neben Steam eigene DRM-Module (z.B. SecuROM) mitzuliefern
    - Oberfläche hängt öfters und nichts ist bedienbar, während im Hintergrund fleißig die komplette Bandbreite verbraucht wird
    - Kein Altersnachweis; je nach Region kein Verkauf von indizierten Spielen
    - Je nach Region nur der Kauf von geschnittenen Titeln möglich

    Desura:
    + gibts auch für Linux
    + Besitzt Mod-Unterstützung u. eine eigene "Shop"-Seite für Mods - die große Stärke von Desura. Das funktioniert sogar dann, wenn das ursprüngliche Spiel nicht über Desura, sondern z.B. bei Steam erworben wurde: Desura sucht dann nach dem Spiel und bindet die Mod automatisch mit ein, sodass man die Mod über Desura starten kann
    + Apropo: Desura kann auf dem PC einen Durchlauf starten und alle Spiele in die Bibliothek automatisch aufnehmen, wenn es welche findet (und das tut es auch sehr gut)
    + Spiele sind grundsätzlich DRM-Frei, nach dem Download können die auch ohne den Client gestartet werden
    + Einmal gekauft, kann man die Spiele in jeder beliebigen Version herunterladen (unter Windows die Linux-Version eines Spiels herunterladen? Kein Problem)
    + Für jedes Spiel kann man eine Rating-Wertung geben und eine Review schreiben
    + Updates werden durch ein nicht zu übersehendes Blitz-Symbol angezeigt, dass per Klick darauf automatisch installiert wird
    + Ich zumindest hatte in Desura bisher noch keinen einzigen GUI-Hänger
    + Es werden neben guten Indie-Titeln auch einige ältere, kommerzielle (z.B. Fallout) oder komplett kostenlose Spiele (Xonotic, Wolfenstein EE, Process)
    - Keine Anzeige eines Meta-Score
    - Kein Forum für jedes einzelne Spiel
    - Sortierung der eigenen Spielebibliothek nur über Columns (z.B. nach Name, Rating etc.) möglich
    - Nur Iconansicht der eigenen Spielebibliothek (zwar existieren im Desura-Ordner auch Vorschaubilder für andere Ansichten, ich habe aber noch keine Einstellung gefunden, diese zu aktivieren...)
    - Suchfunktion - Sorry - mangelhaft (es gibt keine in der Spielebibliothek, die in der "Shop"-Seite funktioniert nur unzureichend, erweiterte Sortierfunktionen z.B. nach Userrating fehlt komplett. Hier gibt es viel nachzuholen)
    - Nur die genannten Zahlungsmöglichkeiten
    - Keine Backup-Funktion vom Client heraus
    - Abstürze, v.a. bei wechselnden IP-Adressen (24-Stunden-Disconnect verträgt Desura überhaupt nicht); in Folge dessen keine automatische Weiterführung von Downloads
    - Sonderangebote scheinen wenig attraktiv
    - Dt. Sprache nur über Extra-Download möglich

    ---

    Alles in allem zeigt Desura einige interessante Ansätze; vorallem die Fixierung auf Indie-Spiele dürfte wohl eine bestimmte Zielgruppe besonders ansprechen. Leider ist die Suchfunktion innerhalb Desura quasi kaum zu gebrauchen. Eine eigene Sortierfunktion der eigenen Spiele-Bibliothek fehlt komplett, was es bei vielen Spielen umso schwieriger macht, ein gesuchtes Spiel zu finden. Über die Bedienmängel muss man hinwegsehen können... Was Desura richtig gut macht, ist die erwähnte Mod-Unterstützung auch bei Spielen, die nicht auf dem eigenen Account gebunden sind. Außerdem dürfte es v.a. Usern von konservativeren Linux-Distributionen freuen, dass stets aktuelle Versionen von z.B. UrbanTerror & Co. auf der Platte landen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker als IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    Max-Planck-Institut für Chemie (Otto-Hahn-Institut), Mainz
  2. Produktmanager Enterprise IAM Services (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  3. PHP Entwickler E-Commerce (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  4. Data Analyst KI (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 139,99€
  2. (u. a. SteamWorld Dig für 2,50€, Hellfront Honeymoon für 1,99€, Dawn of Fear für 8,99€)
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de