Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Treiber: AMD unterstützt…

Installation unter Linux mangelhaft

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Installation unter Linux mangelhaft

    Autor: iRofl 22.01.13 - 10:24

    Egal ob AMD oder nvidia... die Treiber lassen sich mal wieder nicht "einfach so" unter Linux installieren.

    Kumpel den Installer gerade ausgeführt und nach dem neustart -> nur noch Konsole und keine GUI mehr. Bei mir unter Ubu 12.10 war das wenigstens einfacher: fehler bei der Installation - also erst gar nicht den Treiber nutzen können.

    Immer das gleiche. Nur weil Linuxer frickler sind, heißt es nicht dass man Treiber rausbringen muss die nicht funktionieren dürfen. Einfach mal Installer "startert -> warten -> neustarten -> alles funktioniert" wie unter Windows wäre einfach zu schön.

  2. Re: Installation unter Linux mangelhaft

    Autor: Cespenar 22.01.13 - 10:31

    Es ist auch schlechter Stil unter Linux "einfach so" etwas zu installieren.
    Stattdessen sollte man die entsprechenden Pakete aus dem Repository verwenden, die lassen sich denn auch vernünftig entfernen sollte etwas nicht funktionieren.

  3. Re: Installation unter Linux mangelhaft

    Autor: iRofl 22.01.13 - 10:46

    Cespenar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist auch schlechter Stil unter Linux "einfach so" etwas zu
    > installieren.
    > Stattdessen sollte man die entsprechenden Pakete aus dem Repository
    > verwenden, die lassen sich denn auch vernünftig entfernen sollte etwas
    > nicht funktionieren.

    Dann hätte ich gerne die Pakete/Repo für Treiber 13.1
    Zuerst für mich unter mein Ubuntu 12.10 und dann auch noch für openSuse 12.2

  4. Re: Installation unter Linux mangelhaft

    Autor: Cespenar 22.01.13 - 11:10

    Kann nur für Debian sprechen, dort liegen die aktuellsten in experimental
    http://packages.debian.org/experimental/fglrx-driver

  5. Re: Installation unter Linux mangelhaft

    Autor: iRofl 22.01.13 - 13:37

    Cespenar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann nur für Debian sprechen, dort liegen die aktuellsten in experimental
    > packages.debian.org

    Da geht es schon los: um einen finalen Treiber zu benutzen muss man auf experimental wechseln. Keiner will experimantal repos benutzen und in stable wird das erst in vielen vielen Monaten. Das heißt: sehr lange warten und bis das "stable" ist, gibt es schon 20 neue Treiber.

    Unter Windows installiert man einfach die neuesten Treiber unter Linux wartet man ewigkeiten.

  6. Re: Installation unter Linux mangelhaft

    Autor: muh3 22.01.13 - 13:53

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cespenar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann nur für Debian sprechen, dort liegen die aktuellsten in
    > experimental
    > > packages.debian.org
    >
    > Da geht es schon los: um einen finalen Treiber zu benutzen muss man auf
    > experimental wechseln. Keiner will experimantal repos benutzen und in
    > stable wird das erst in vielen vielen Monaten. Das heißt: sehr lange warten
    > und bis das "stable" ist, gibt es schon 20 neue Treiber.
    >
    > Unter Windows installiert man einfach die neuesten Treiber unter Linux
    > wartet man ewigkeiten.

    nur weil Debian die als experimental einstuft, sind sie das noch lange nicht. Nur AMD und nicht Debian kann entscheiden ob sie experimental sind. Die wollen die eben auch erstmal selber testen bis sie von Debian als stable eingestuft werden. (is halt so bei Debian). Falls sie von AMD als stable bezeichnet werden, sie es aber nicht sind bist du froh Debian zu nutzen.

  7. Re: Installation unter Linux mangelhaft

    Autor: Cespenar 22.01.13 - 20:39

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cespenar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann nur für Debian sprechen, dort liegen die aktuellsten in
    > experimental
    > > packages.debian.org
    >
    > Da geht es schon los: um einen finalen Treiber zu benutzen muss man auf
    > experimental wechseln. Keiner will experimantal repos benutzen und in
    > stable wird das erst in vielen vielen Monaten. Das heißt: sehr lange warten
    > und bis das "stable" ist, gibt es schon 20 neue Treiber.
    >
    > Unter Windows installiert man einfach die neuesten Treiber unter Linux
    > wartet man ewigkeiten.

    Du hast schon recht aber windows hat nun mal nach wie vor höchste Priorität und wird dementsprechend sicher umfangreicher getestet. Außerdem gibt es vielleicht 3 Windows Versionen die sich hier und da etwas bzgl. service patches .net und co unterscheiden. Auf der anderen Seite x verschiedene Linux derivate die zwar alle ähnlich sind aber eben nicht gleich. Welcher Hersteller will die alle testen.

  8. Re: Installation unter Linux mangelhaft

    Autor: FlorianBroemme 23.01.13 - 14:27

    deb http://ppa.launchpad.net/xorg-edgers/ppa/ubuntu quantal main
    das sind die ppa für neue grafiktreiber für ubuntu 12.10



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 14:28 durch FlorianBroemme.

  9. Re: Installation unter Linux mangelhaft

    Autor: SSD 27.01.13 - 00:24

    also zumindest von NVidia kenne ich das anders

    benutze nun schon seit bald 4 Jahren meine NVidia-Grafik und es hat noch nie Probleme gegeben; die Treiber werden ständig aktualisiert
    und jetzt haben Sie sogar Support für DKMS hinzugefügt
    früher musste der Treiber neu installiert werden, wenn man den Kernel updatet
    das fällt jetzt auch weg =)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim
  3. RUAG Ammotec GmbH, Fürth
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)
  2. 69,99€ (DVD 54,99€)
  3. 5,99€ FSK 18


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Konkurrenz zu Amazon Echo: Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden
    Konkurrenz zu Amazon Echo
    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

    Auch der Spielzeughersteller Mattel will auf den Markt der digitalen Assistenzsysteme - mit Barbie. Eine Box mit Hologramm soll Fragen beantworten und Kinder unterhalten. Bei der Sicherheit soll es besser laufen als bei anderem Spielzeug.

  2. Royal Navy: Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss
    Royal Navy
    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

    Im Jahr 2017 kann das britische Militär mit den neuesten Hubschraubern keine Daten per Funk austauschen. Nach der Aufklärung heißt es für die Crew also: Landen, Daten auf den USB-Stick kopieren und in die Zentrale tragen.

  3. Class-Action-Lawsuit: Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry
    Class-Action-Lawsuit
    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

    Blackberry soll ehemaligen Mitarbeitern rund 15 Millionen US-Dollar zahlen, weil diese mit Tricks zur Unterzeichnung einer Kündigung gebracht worden seien. Das Unternehmen sieht keine Probleme mit dem Vorgehen.


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16