Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Treiber: AMD unterstützt…

Steam ist nicht der Hauptgrund

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steam ist nicht der Hauptgrund

    Autor: Spitfire777 21.01.13 - 18:30

    Hauptgrund ist einfach, dass sich der Spielemarkt auf Geräte konzentriert, die in hoher Stückzahl zu geringem Preis weg gehen. Und das preistechnisch mit einem Microsoft-OS durchzukalkulieren (Microsoft wird pro Gerät mindestens 30¤ mitverdienen wollen) ist was anderes, als es mit einer Open-Source-Plattform zu tun.

    Windows etc. ist deswegen nur ein (kein schlechtes) System, was sich gerade wegen der Preiskalkulation nur für Mittelklasse- und Highend-Rechner lohnt.

    Und AMD hat derzeit ein Problem. Sie müssen dringend im Mobilsektor mithalten, sonst wird AMD irgendwann weg vom Fenster sein. Und im Mobilsektor dominiert nunmal Linux und mit Apples Geräten kann AMD auch kein Geld verdienen.

  2. Re: Steam ist nicht der Hauptgrund

    Autor: dEEkAy 22.01.13 - 11:16

    Spitfire777 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hauptgrund ist einfach, dass sich der Spielemarkt auf Geräte konzentriert,
    > die in hoher Stückzahl zu geringem Preis weg gehen. Und das preistechnisch
    > mit einem Microsoft-OS durchzukalkulieren (Microsoft wird pro Gerät
    > mindestens 30¤ mitverdienen wollen) ist was anderes, als es mit einer
    > Open-Source-Plattform zu tun.
    >
    > Windows etc. ist deswegen nur ein (kein schlechtes) System, was sich gerade
    > wegen der Preiskalkulation nur für Mittelklasse- und Highend-Rechner
    > lohnt.
    >
    > Und AMD hat derzeit ein Problem. Sie müssen dringend im Mobilsektor
    > mithalten, sonst wird AMD irgendwann weg vom Fenster sein. Und im
    > Mobilsektor dominiert nunmal Linux und mit Apples Geräten kann AMD auch
    > kein Geld verdienen.


    Hier war neulich doch ein Artikel zu MS und Windows 8. Die Upgradeoption für 30 öcken läuft aus und das OS soll in der Pro Variante dann um die 200 ¤ kosten. Stellt man jetzt Linux gegenüber mit 0 Kosten für das OS sieht dei Sache schon anders aus.

    Ich kann nur hoffen, dass VALVe hier Linux einen richtig guten Schub nach vorne gibt. Wenn einige meiner Spiele einwandfrei auf Linux laufen würden, würde ich einen Umzug auf Ubuntu evtl. durchziehen.

  3. Re: Steam ist nicht der Hauptgrund

    Autor: nille02 22.01.13 - 16:11

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier war neulich doch ein Artikel zu MS und Windows 8. Die Upgradeoption
    > für 30 öcken läuft aus und das OS soll in der Pro Variante dann um die 200
    > ¤ kosten.

    Eine Windows 8 OEM kostet 120 im Einzelhandel. Für 200 Euro hast du noch Microsoft Support mit drin und viel Papier.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Leinfelden-Echterdingen, München, Wolfsburg, Bonn
  3. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  4. T-Systems International GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 10,99€
  3. (-33%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Trutzbox Apu 2 im Test: Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
Trutzbox Apu 2 im Test
Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

  1. Mobilfunk: Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter
    Mobilfunk
    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

    Achtung, Patenttroll! Apple und mehrere Mobilfunkanbieter sind in den USA verklagt worden, weil sie vier Patente von Nokia verletzt haben sollen. Kläger ist aber nicht Nokia selbst, sondern ein bekannter Patentverwerter.

  2. Privatsphäre: Bildungsrechner spionieren Schüler aus
    Privatsphäre
    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

    Computer in der Schule können den Schülern beim Lernen helfen. Sie spionieren die Schüler aber auch aus, wie die US-Bürgerrechtsorganisation EFF herausgefunden hat.

  3. Raumfahrt: Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an
    Raumfahrt
    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

    Erfolg für Chinas Raumfahrtprogramm: Der Raumfrachter Tianzhou hat an der Raumstation Tiangong angedockt. Automatische Kopplungsmanöver gelten als schwierig.


  1. 15:19

  2. 13:40

  3. 11:00

  4. 09:03

  5. 18:01

  6. 17:08

  7. 16:43

  8. 16:15