Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux unter Windows 10: Neues…

"Angepasster Linux-Kernel"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Angepasster Linux-Kernel"

    Autor: Suchiman 09.08.16 - 12:38

    "Lediglich der angepasste Linux-Kernel werde über das Windows-Update aktualisiert, kritisierte Ionescu."
    Wenn er das genau so gesagt hat, dann hat der gute Mann keine Ahnung wie das ding implementiert ist.
    Es gibt hier keinen "Linux Kernel" der angepasst wurde.
    Microsoft hat das syscall interface von dem Linux Kernel nachgebildet aber es existiert kein Linux Kernel in diesem System.

  2. Re: "Angepasster Linux-Kernel"

    Autor: SJ 09.08.16 - 12:42

    sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

    wie das halt auf debian-basierten System üblich ist um eigentlich installierten Packete zu aktualisieren.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.16 12:42 durch SJ.

  3. Re: "Angepasster Linux-Kernel"

    Autor: Suchiman 09.08.16 - 13:17

    Das hat überhaupt nichts mit meinem Posting zu tun?

  4. Re: "Angepasster Linux-Kernel"

    Autor: Nikolai 09.08.16 - 13:46

    > Es gibt hier keinen "Linux Kernel" der angepasst wurde.
    > Microsoft hat das syscall interface von dem Linux Kernel nachgebildet aber
    > es existiert kein Linux Kernel in diesem System.

    Vielleicht ist ja genau dieser Code gemeint der den Kernel nachbildet? Zumindest wäre es plausibel wenn dieser per normalen Update aktualisiert würde. Ist ja Bestandteil von Windows.

  5. Re: "Angepasster Linux-Kernel"

    Autor: FreiGeistler 09.08.16 - 13:54

    Ist ja eigentlich auch ein Witz.
    Es würde eher Sinn machen den Windows-Kernel in einem apt-get -System einzubetten.

  6. Re: "Angepasster Linux-Kernel"

    Autor: Technik Schaf 09.08.16 - 16:12

    Wiki:
    > "Ein Kernel... ist der zentrale Bestandteil eines Betriebssystems."
    Trifft doch zu.
    > In ihm ist die Prozess- und Datenorganisation festgelegt, auf der alle weiteren Softwarebestandteile des Betriebssystems aufbauen.
    Trifft erst recht zu.
    >Er bildet die unterste Softwareschicht des Systems und hat direkten Zugriff auf die Hardware. "
    Hier könnte man mit mehr detailwissen tatsächlich streiten ob unterste softwareschicht noch erfüllt ist. Aber da das Linux subsystem im windowskernel sitzt ist es faktisch Teil des Kernels. Ob syscalls jetzt für eine bestimmte Hardware "api" oder Windows API ausgelegt werden....

  7. Re: "Angepasster Linux-Kernel"

    Autor: QDOS 09.08.16 - 21:15

    Technik Schaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber da das Linux subsystem im windowskernel sitzt ist es faktisch Teil des Kernels. Ob syscalls jetzt für eine bestimmte Hardware "api" oder Windows API ausgelegt werden....
    Nur sitzen die Syscalls nicht im Kernel, sondern in einem Treiber und Treiber sind unter Windows NICHT Teil des Kernels...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI Wissensforum GmbH, Düsseldorf
  2. KW-Commerce GmbH, Berlin
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

  1. BVG: Wi-Fi für 600.000 Euro in Berliner Bussen
    BVG
    Wi-Fi für 600.000 Euro in Berliner Bussen

    Die Ausstattung von Bussen mit WLAN kommt in Berlin gut an. Jetzt werden 180 Linienbusse in der Innenstadt mit Internet versorgt.

  2. Mit und ohne Vertrag: Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an
    Mit und ohne Vertrag
    Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an

    Offiziell vertreibt Xiaomi seine Smartphones in Deutschland nicht, der Mobilfunkanbieter Mobilcom-Debitel nimmt allerdings vier Geräte in sein Sortiment auf. Verfügbar sind Einsteiger- und Topgeräte, sowohl über eine Vertragsfinanzierung als auch ohne Vertragsabschluss.

  3. Solo A Star Wars Story: Beeindruckender Deepfake-Jungbrunnen für Harrison Ford
    Solo A Star Wars Story
    Beeindruckender Deepfake-Jungbrunnen für Harrison Ford

    Mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) und Machine Learning haben Kreative den Schauspieler Alden Ehrenreich in Solo: A Star Wars Story durch Harrison Ford als Han Solo ersetzt.


  1. 15:18

  2. 15:02

  3. 14:43

  4. 13:25

  5. 13:10

  6. 12:54

  7. 12:34

  8. 12:01