1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Valve kündigt eigenes…

wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: lisgoem8 23.09.13 - 21:47

    Das ist doch das eigentliche Problem jedes Kernels. Das auf ihm ein stabiler funktionstüchtiger 3D-Treiber läuft, der auch die Karte komplett unterstützt.

    Schon bei einem zweiten Monitor scheitert es bereits.
    Und jetzt noch 3D. Da hab ich doch leider zweifel. :-(

  2. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: supermulti 23.09.13 - 21:55

    Kann ich nicht bestätigen.

    Jede halbwegs aktuelle Nvidia und Intel Gpu läuft doch bestens (hab keine Erfahrungen mit Amd)..

    Und sollte es wirklich zum Erfolg kommen werden die Amd/Nvidia schon dafür sorgen, dass die Treiber sauber funktionieren.

  3. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Dominik_Novel 23.09.13 - 21:55

    Am besten warten wir die Tage ab. Ich hab das Gefühl Valve zieht das nicht alleine durch sondern holt sich da spezielle Hilfe. Wie gesagt, nur so ein Gefühl irgendwie. Die werden nen Teufel tun und nicht an die Treibersache gedacht haben. Da kommen ja noch 2 - 3 Ankündigungen :). Lassen wir uns überraschen.

  4. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Howaner 23.09.13 - 22:15

    Solange man keine Amd Grafikkarte einbaut läuft eig. 3D unter Linux sehr gut

  5. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: pythoneer 23.09.13 - 22:22

    Welches Problem meinst du denn im speziellen? Ich habe bei mir noch nichts bemerkt was man unter "das 3D-Treiber-Problem" einstufen könnte.

  6. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Arcardy 23.09.13 - 22:28

    Howaner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange man keine Amd Grafikkarte einbaut läuft eig. 3D unter Linux sehr
    > gut


    doch meine barts hd 6850 läuft auch mit 3d spielen gut

  7. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Lord Gamma 23.09.13 - 22:44

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch das eigentliche Problem jedes Kernels. Das auf ihm ein
    > stabiler funktionstüchtiger 3D-Treiber läuft, der auch die Karte komplett
    > unterstützt.
    >
    > Schon bei einem zweiten Monitor scheitert es bereits.
    > Und jetzt noch 3D. Da hab ich doch leider zweifel. :-(

    Hä? Meinst du dies [www.golem.de]?

  8. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Max-M 23.09.13 - 22:46

    Also ich hatte bisher nie Probleme mit 2 Monitoren (Ubuntu, Linux Mint, diverse andere Distris die ich mal getestet habe), bzw. kann mich an keine Probleme erinnern.

    Hab ne GTX 460 im PC, die 3D-Beschleunigung läuft auch :)

  9. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.09.13 - 23:52

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Howaner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Solange man keine Amd Grafikkarte einbaut läuft eig. 3D unter Linux sehr
    > > gut
    >
    > doch meine barts hd 6850 läuft auch mit 3d spielen gut


    Jo hatte auch eine Radeon HD 6850 und danach 6870. Lief sogar mit dem Open Source Treiber mit 3D Spielen! Das macht eine Nvidia nicht die braucht meines Wissens die Closed Treiber und die wird Nvidia nicht ewig supporten (alte Karten). Die freien Nvidia Treiber will Nvidia ja nicht unterstützen in der Entwicklung...

  10. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: anonym 24.09.13 - 03:08

    naja, meine 7800GT wird seit 2 monaten net mehr supported im haupttreiber... nach fast 8 jahren aber nu auch kein drama, zumal der legacy ja normal weiterfunktioniert.

  11. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.13 - 03:12

    Meiner Erfahrung nach haben die Closed Treiber beider Hersteller jedoch Kinderkrankheiten. Mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt :-)

    Da bin ich froh, daß AMD so aktiv mithilft, Open Source AMD Treiber zu entwickeln. Das ging so weit, daß es jetzt schon einen funktionsfähigen und 3D unterstützenden Treiber gibt. Da muss man also nix mehr nachinstallieren. Einfach Ubuntu oder andere Distro drauf die den mit beinhaltet und zack, 3D Support! :-)

  12. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: anonym 24.09.13 - 03:46

    ja aber 3D support und 3D leistung ist auch bei amd immernoch ein meilenweiter unterschied. deswegen kommt man zum spielen eh nicht drumrum, die proprietären treiber zu installieren. wobei ich glaube, dass die beim steam-os auch gleich in den repos mitliefern, sodass der otto-normal-nutzer davon nie was merken wird.

  13. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.13 - 03:49

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja aber 3D support und 3D leistung ist auch bei amd immernoch ein
    > meilenweiter unterschied. deswegen kommt man zum spielen eh nicht drumrum,
    > die proprietären treiber zu installieren. wobei ich glaube, dass die beim
    > steam-os auch gleich in den repos mitliefern, sodass der otto-normal-nutzer
    > davon nie was merken wird.

    Nö, stimmt so nicht. Hatte eine HD6850 eingebaut und konnte einige Open Source Spiele aus den Repositorys spielen. Darunter auch "Sauerbraten" usw. :-)

    Also richtig flinke 3D Shooter waren möglich und das ruckelfrei mit hoher FPS Zahl ^^

  14. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Arcardy 24.09.13 - 06:59

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > anonym schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ja aber 3D support und 3D leistung ist auch bei amd immernoch ein
    > > meilenweiter unterschied. deswegen kommt man zum spielen eh nicht
    > drumrum,
    > > die proprietären treiber zu installieren. wobei ich glaube, dass die
    > beim
    > > steam-os auch gleich in den repos mitliefern, sodass der
    > otto-normal-nutzer
    > > davon nie was merken wird.
    >
    > Nö, stimmt so nicht. Hatte eine HD6850 eingebaut und konnte einige Open
    > Source Spiele aus den Repositorys spielen. Darunter auch "Sauerbraten" usw.
    > :-)
    >
    > Also richtig flinke 3D Shooter waren möglich und das ruckelfrei mit hoher
    > FPS Zahl ^^

    Ich auch. Ich hab sie aber jetzt immernoch ;)

  15. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.13 - 07:43

    Ich nicht. Hab meinen PC verkauft. Frisst mir zuviel Strom so ein Teil. Muss sparen (bin Prepper) und ebenso auch mehr Equip holen das autark funktioniert und stromsparend arbeitet :-)

  16. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: DeathMD 24.09.13 - 08:10

    Naja gibt schon ein paar Problemchen, aber eher bei Notebooks. Habe eins mit i5 erste Generation und HD5650. Wird vom prop. AMD Treiber nicht mehr unterstützt nur die neuen muxless Systeme. Freien Treiber funktionieren, allerdings ist das switchen dann ein wenig aufwendig, weil man es mit vgaswitcheroo machen muss, habe zwar schon ein Script dafür, aber irgendwo hab ich noch einen Fehler drin....

  17. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: schubaduu 24.09.13 - 08:16

    Hmm, evtl. im Artikel nicht so klar herausgestellt, aber das SteamOS ist eher zum Spiele streamen, nicht zum direkt darauf spielen.

    Siehe engadget: http://www.engadget.com/2013/09/23/valve-steambox-official/

  18. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.13 - 08:17

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch das eigentliche Problem jedes Kernels. Das auf ihm ein
    > stabiler funktionstüchtiger 3D-Treiber läuft, der auch die Karte komplett
    > unterstützt.
    >
    > Schon bei einem zweiten Monitor scheitert es bereits.
    > Und jetzt noch 3D. Da hab ich doch leider zweifel. :-(

    Welches Problem bitte?

    Schliesslich lief schon L4D2 besser unter Linux als auf Windows.

  19. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: DeathMD 24.09.13 - 09:01

    Also ich hab das so verstanden, Linux spiele laufen nativ und Spiele die nur auf Windows laufen kannst du dann von deinem Windowsrechner übers eigene Netzwerk auf den PC mit SteamOS im Wohnzimmer streamen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.13 09:08 durch DeathMD.

  20. Re: wie lösen sie denn das 3D-Treiber-Problem?

    Autor: lisgoem8 24.09.13 - 10:15

    supermulti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich nicht bestätigen.
    >
    > Jede halbwegs aktuelle Nvidia und Intel Gpu läuft doch bestens (hab keine
    > Erfahrungen mit Amd)..
    >
    > Und sollte es wirklich zum Erfolg kommen werden die Amd/Nvidia schon dafür
    > sorgen, dass die Treiber sauber funktionieren.

    Sicher in der PC/Tower/Desktop-Welt?

    AMD/NVidia kümmern sogut wie gar nicht um ihre Notebook-Spezialtreiber. Und die Notebookhersteller an sich gar nicht mehr. Hier ist absoluter Update-Stillstand. Nach wie vor.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  3. Fachhochschule Aachen, Jülich
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,99€
  2. 29,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 19.95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Medienbericht: Twitch plant Spielestreaming ab 2020
    Medienbericht
    Twitch plant Spielestreaming ab 2020

    Neben Stadia von Google und Project Xcloud will offenbar ein weiterer Konzern ins Geschäft mit Spielestreaming einsteigen: Amazon soll über seinen Ableger Twitch entsprechende Pläne für 2020 haben.

  2. Linux-Rechner: System 76 will eigene Laptops bauen
    Linux-Rechner
    System 76 will eigene Laptops bauen

    Der auf Rechner mit vorinstallierten Linux-Systemen spezialisierte Hersteller System 76 will künftig auch eigene Laptops bauen, statt Barebones weiterzuverkaufen. Das Unternehmen baut bereits eigene Desktop-PCs.

  3. Honey Science: Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar
    Honey Science
    Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar

    Paypal erwirbt in seiner bisher größten Übernahme Honey Science, einen Rabattcode-Partner von AliExpress (Alibaba). Doch der Anbieter der Browser-Erweiterungen ist noch relativ klein.


  1. 15:04

  2. 13:53

  3. 13:05

  4. 12:18

  5. 11:54

  6. 11:45

  7. 11:25

  8. 11:16