Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Wenn der Laptop-Deckel das…

Interferenzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interferenzen

    Autor: demon driver 02.02.17 - 14:36

    Es "können bei geschlossenem Laptop jedoch Interferenzen des Displays Eingaben auf einigen Touchpads oder sogenannten Trackpoints auslösen"? Hab ich jetzt was übersehen oder grundlegend missverstanden, wenn mein erster Gedanke ist, dass ein abgeschaltetes Display doch wohl kaum "Interferenzen" erzeugt, und dass das erste, was beim Zuklappen passiert, doch eigentlich das Abschalten des Displays sein sollte, was bei den Klapprechnern, die ich bisher in den Fingern hatte, auch immer der Fall war? Zugegeben hab ich bisher nur seltenst mal einen unter einem freien Betriebssytem genutzt.

    Was mich unter Windows oft genervt hat, ist, dass beim Wiederaufklappen eines geschlossenen und womöglich in Standby gegangenen Rechners das Farbprofil der Bildschirmkalibrierung rausgeflogen ist und sich je nach verwendeter Kalibrierungssoftware manchmal gar nicht oder erst verzögert wieder lädt, so dass man sich da u.U. Workarounds basteln muss...

  2. Re: Interferenzen

    Autor: igor37 02.02.17 - 15:20

    Es gibt auch Geräte wie z.B. die Surface Pros, die den Bildschirm erst abschalten wenn es ganz zugeklappt wurde, nachdem die Tastatur ja nur ein optionales Anhängsel ist. Außerdem besteht da praktisch kein Abstand zwischen Tastatur/Touchpad und Bildschirm.

    Da gab es dann auch tatsächlich Probleme, durch die Linux durchgehend in den Standby ging und wieder aufwachte. Aber das war lange nicht das größte Problem, Linux außerhalb der VM ist auf einem Surface nichts als Gefrickel.

  3. Re: Interferenzen

    Autor: FreiGeistler 02.02.17 - 22:20

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gab es dann auch tatsächlich Probleme, durch die Linux durchgehend in
    > den Standby ging und wieder aufwachte. Aber das war lange nicht das größte
    > Problem, Linux außerhalb der VM ist auf einem Surface nichts als Gefrickel.

    Basta! Oder so. Vor 10 Jahren?
    Tatsächlich ist Windows 10 das grössere Gefrickel in der Ersteinrichtung. Zumindest wenn man gewisse Ansprüche an Stabilität, Privatsphäre und Sicherheit stellt.

  4. Re: Interferenzen

    Autor: anonym 03.02.17 - 10:28

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da gab es dann auch tatsächlich Probleme, durch die Linux durchgehend in
    > > den Standby ging und wieder aufwachte. Aber das war lange nicht das
    > größte
    > > Problem, Linux außerhalb der VM ist auf einem Surface nichts als
    > Gefrickel.
    >
    > Basta! Oder so. Vor 10 Jahren?
    > Tatsächlich ist Windows 10 das grössere Gefrickel in der Ersteinrichtung.
    > Zumindest wenn man gewisse Ansprüche an Stabilität, Privatsphäre und
    > Sicherheit stellt.

    oder einfach nur an selbstbestimmung was gewisse updates bzw installationszeiten von updates angeht ;)

  5. Re: Interferenzen

    Autor: Akhelos 03.02.17 - 11:46

    Also ich frage mich immer wie Leute das mit den Installationszeiten hin kriegen, bei Win 10 pro rebootet der nie einfach so. Und ein mal am Tag wird der Rechner eh ausgeschaltet. (Bei meinem Vater wartete das update sogar mal als ich den gecheckt hatte seid über eine Woche auf einen Reboot.)

  6. Re: Interferenzen

    Autor: igor37 03.02.17 - 12:10

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich ist Windows 10 das grössere Gefrickel in der Ersteinrichtung.

    Nein, nicht auf dem Surface Pro. Da kann man noch so viel konfigurieren, man wird immer Probleme mit WLAN haben, und der Digitizer hat nie richtig funktioniert. Das Umschalten zwischen Touch, Touchpad und Maus ist auch hakelig und anfangs stürzte teils das komplette System ab sobald man die Tastatur anhängte.

    Wer ein reparierbares Gerät oder auch nur rudimentären Linux-Support will, sollte um die Surfaces einen großen Bogen machen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. VMT GmbH, Bruchsal
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  2. 29€ (Bestpreis!) - Tuning-Tipp für ältere PCs
  3. 99,90€ (Bestpreis!)
  4. (nur bis Montag 9 Uhr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
      Video on Demand
      RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

      Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

    2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
      Vor Abstimmung
      Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

      Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

    3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
      T-Systems
      Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

      Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


    1. 19:16

    2. 16:12

    3. 13:21

    4. 11:49

    5. 11:59

    6. 11:33

    7. 10:59

    8. 10:22