1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Wenn der Laptop-Deckel das…

Qualitätssoftware halt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Qualitätssoftware halt

    Autor: tux. 02.02.17 - 14:08

    Komisch - andere freie Betriebssysteme haben solche Probleme nicht. Nur GNU/Linux ist immer wieder mit Dingen, die nicht gehen, oder geradezu peinlichen Sicherheitsproblemen (neulich: Cryptkeeper) in den Nachrichten. Kann es sein, dass bei GNU/Linux einfach keiner mehr auch nur versucht den Überblick zu behalten?

    Frickelsoftware halt. Zum Glück bin ich vor Jahren da weg.

  2. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: windermeer 02.02.17 - 14:14

    Welche anderen freien Betriebssysteme meinst du denn?
    Solaris? BSD? Glaube nicht, dass die das besser machen.

  3. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: tux. 02.02.17 - 14:18

    Doch.

  4. Solaris ist sowas von nicht frei ...

    Autor: Brotbüchse aus Blech 02.02.17 - 14:18

    und wer sich das auf 'nem Tablet und/oder Notebook antut, Hut ab!

  5. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: Anonymer Nutzer 02.02.17 - 14:23

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche anderen freien Betriebssysteme meinst du denn?
    > Solaris? BSD? Glaube nicht, dass die das besser machen.

    Die Nachfrage kann ich nur unterstreichen.
    Und Windows ist auch nicht besser - da geht das Notebook auch schon mal nicht in den Standbymodus wenn man den Deckel zuklappt oder der Fingerabrucksensor will nicht, oder der Desktop lässt sich nicht herunterfahren weil Maus und Tastatur an einem externen USB Hub und hängen...

  6. Re: Solaris ist sowas von nicht frei ...

    Autor: windermeer 02.02.17 - 14:28

    Solaris direkt nicht, aber OpenSolaris schon. Da diese nahezu gleich zu Solaris war, hab ich das mal als "gleich" angesehen.

  7. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: nicoledos 02.02.17 - 14:30

    Stimmt. Systeme, denen entsprechende Funktionen fehlen haben auch keine Probleme damit.

    Gut, dass sich alle HW-Hersteller immer an Standards halten, alles gut dokumentieren und funktionierende Treiber für alle Systeme liefern.

  8. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: windermeer 02.02.17 - 14:30

    Windows ist für mich kein freies Betriebssystem. Daher ja meine Verwunderung, welche freien Betriebssysteme er meint. Wüsste nicht, was dort weit auf Notebooks verbreitet ist. Für BSD werden auch nur Thinkpads empfohlen, weil der Rest mehr schlecht als recht funktioniert.

  9. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: Bigfoo29 02.02.17 - 14:31

    Ich bin durchaus Linux-Fan, aber dass systemd beim Start eines Laptops mit geschlossenem Deckel (externe Bildschirme halt) das Gerät nach Kernel-Boot selbstständig erstmal schlafen legt um anschließend den Schlafenleg-Modus nicht sauber beenden zu können und ein Herunterfahren daher unmöglich zu machen, etwas starken Tobak. Wer testet solchen Code?!

    Ich frage mich bei DIESEM Code hier allerdings: Wird nur die interne Tastatur geprüft? Wenn ja, woher weiß das System, dass eine per USB angebundene interne Tastatur genau das ist? Oder verschiebt sich der Mauszeiger zukünftig trotzdem gern mal, wenn ich auf meiner normalen Tastatur tippe? Gibts ne Whitelist?

    Ansonsten ist das immerhin ein Ansatz, um sich solcher Probleme anzunehmen. Unter Windows muss man ggf. schlicht damit leben, wenn der Touchpad-Hersteller (oder Microsoft selbst) keine Lösungen anbieten...

    Regards.

  10. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: tux. 02.02.17 - 14:33

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil der Rest mehr schlecht als recht funktioniert.

    Quelle?

  11. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: tux. 02.02.17 - 14:34

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer testet solchen Code?!

    systemd testet vermutlich niemand, was die diversen Probleme erklären könnte. ;->

  12. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: windermeer 02.02.17 - 14:34

    Lies einfach mal Foren und Reddit. Die Mehrheit der Nutzer empfiehlt immer Thinkpads, weil es bei anderen Notebooks zu Problemen mit den WLAN-Karten, Bluetooth usw usf kommt.

  13. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: tux. 02.02.17 - 14:35

    Echt? Schaltet sich da auch einfach irgendwas ab?

  14. Re: OpenSolaris

    Autor: Brotbüchse aus Blech 02.02.17 - 14:48

    Das ist Geschichte. Als Forks/Nachfolger (oder so) gab/gibt es Illumos und OpenIndiana, aber bei beiden bin ich mir nicht so sicher, was von Oracle noch in deren Richtung fließt.

  15. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: Wallbreaker 02.02.17 - 14:50

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch - andere freie Betriebssysteme haben solche Probleme nicht. Nur
    > GNU/Linux ist immer wieder mit Dingen, die nicht gehen, oder geradezu
    > peinlichen Sicherheitsproblemen (neulich: Cryptkeeper) in den Nachrichten.
    > Kann es sein, dass bei GNU/Linux einfach keiner mehr auch nur versucht den
    > Überblick zu behalten?
    >
    > Frickelsoftware halt. Zum Glück bin ich vor Jahren da weg.

    Verstehe. Peinliche Sicherheitsprobleme.
    Du machst es mir ausserordentlich einfach, mangels echtem Wissen über die Materie. Erstens wird seit Jahren darauf hingewiesen, dass EncFS keine wirklich sicherere Verschlüsselungslösung ist, was Cryptkeeper automatisch obsolet macht. Im Übrigen ist Cryptkeeper auch ein völlig eigenes Projekt, was mit GNU/Linux selbst so überhaupt nichts zu tun hat, nicht mal ansatzweise. So viel zu deinen Ausführungen.

    Und das all das unter den z.B. BSDs so viel besser sein soll, hat einen einfachen Grund. Dort wird das erst gar nicht unterstützt, so sieht die Realität aus. Und diese macht genau was erforderlich? Frickeln. Die BSD-Familie muss sogar Teile von Linux regelmäßig adaptieren, um überhaupt für gewisse moderne Belange irgendeinen Support zu bekommen. Und Solaris ist kein freies Betriebssystem, falls das gemeint war.

  16. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: DeathMD 02.02.17 - 15:07

    Nein, es funktioniert erst gar nicht.

  17. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: gadthrawn 02.02.17 - 15:56

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe. Peinliche Sicherheitsprobleme.

    Wahrscheinlich meint er folgendes:

    Debian 9 Stretch installierte bis gestern Cryptkeeper mit. Und zur Entschlüsselung konnte das supertolle Passwort 'p' verwendet werden.

    Und es ist eigentlich noch peinlicher, wenn seit Jahren darauf hingewiesen wird, dass EncFS nicht so gut ist, es aber mit aktuellen Distris mitinstalliert wird..

  18. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: unbekannt. 02.02.17 - 19:49

    Das war in diesem Fall aber kein Fehler von encFS. Cryptkeeper hat sich nicht an die Dokumentation von encFS gehalten, was dann vorerst funktionierte. Nachdem encFS aber geupdated wurde, wurden ein paar Sachen gefixt. Cryptkeeper funktionierte dadurch nicht mehr richtig, was 100% deren Schuld ist. encFS ist auch nicht per se unsicher, sondern nur wenn einem potentiellen Angreifer mehrere Versionsstände von mittels encFS verschlüsselten Daten vorliegen.

  19. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: Wahrheitssager 02.02.17 - 23:00

    Nein es ist ein Bug in encFS. Dort klappt der Expertenmodus derzeit nicht.

  20. Re: Qualitätssoftware halt

    Autor: matzems 03.02.17 - 07:17

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch - andere freie Betriebssysteme haben solche Probleme nicht. Nur
    > GNU/Linux ist immer wieder mit Dingen, die nicht gehen, oder geradezu
    > peinlichen Sicherheitsproblemen (neulich: Cryptkeeper) in den Nachrichten.
    > Kann es sein, dass bei GNU/Linux einfach keiner mehr auch nur versucht den
    > Überblick zu behalten?
    >
    > Frickelsoftware halt. Zum Glück bin ich vor Jahren da weg.

    Software/PC ist und war schon immer ein Frikelei. Wenn ich überlege was ich schon alles bei Win Xp,Win7,win8,win10,mac Os, itunes...rumgefrickelt habe damit es funzt....
    Das liegt einfach in der natur der der Sache.

    Das tolle bei Linux ist. Dort macht frickeln richtig spass wenn man etwas plan hat dennit root zugriff per editor code zu frickeln ist schon was anderes als bei mac und win nur auf der Oberfläche vergeblich knöpfe zu drücken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
  3. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
  4. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis mit MediaMarkt & Saturn. Vergleichspreis 219,19€)
  2. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  3. 3,99€
  4. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    2. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck
    3. Elektromobilität Italien testet induktive Ladetechnik unterm Straßenbelag