Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Wenn der Laptop-Deckel das…

Thinkpad Yoga - unter Windows klappt das auch nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Thinkpad Yoga - unter Windows klappt das auch nicht

    Autor: southy 02.02.17 - 18:04

    Habe hier ein Thinkpad Yoga 12" von 2015.
    Also ein nicht ganz billiges Gerät.

    Und ich arbeite den größten Teil des Tages mit dem Gerät gedockt (OneLink Dock) und zugeklappt (externer Bildschirm, Tastatur, Maus).

    Ca. alle 15 Minuten "klickt" der Mauszeiger irgendwohin auf dem Bildschirm (Also an zufälliger Stelle ein Klick).
    --> Es scheint also, als würde vom Touchscreen irgendwelche Klicks registriert. Aber das eben, obwohl das Gerät gedockt und zugeklappt ist.
    Man sollte meinen es sei irgendwie nahe liegend, den Touchscreen abzuschalten, wenn das Gerät zugeklappt und gedockt ist.
    Ist es aber scheinbar nicht.

    Ich habe zwar Vor-Ort-Garantie, aber der Support am Telefon begreift irgendwie nicht mal, was eigentlich das Problem ist, und dass das vermutlich mit einem Tausch einer Komponente nicht getan ist, sondern vermutlich ein Software-Patch nötig ist.
    Wobei mir die Garantie natürlich nicht weiterhilft.

    An sich ein tolles Teil, aber seit ich schon aus Versehen Mails verschickt, Fenster geschlossen und Daten verloren habe durch solche Amok-Klicks, bin ich irgendwie etwas verärgert über die miserable Firmware(?).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.17 18:04 durch southy.

  2. Re: Thinkpad Yoga - unter Windows klappt das auch nicht

    Autor: sampleuser 02.02.17 - 20:52

    Habe mich gefreut, dass sich mal sonst noch jemand meldet bezüglich diesem Problem, dachte schon ich sei der einzige auf diesem Planeten, dem dies auffällt. Ich habe ein Lenovo Thinkpad Yoga 12" der ersten (?) Generation - ebenfalls ein Gerät der Businessklasse - welches ich zusammen im Betrieb mit dem One-Link Pro Dock verwende.
    Ich kann die Probleme absolut bestätigen. Erst nachdem ich im Geräte-Manager das Touchinputdevice und die Stifteingabe deaktiviert hatte, war endlich Ruhe mit dem sporadischen Mausrumgehüpfe. Glücklicherweise hatte ich noch keine unbeabsichtigten Mails verschickt, doch Datenchaos durch missglückte drag & drop Operationen hatte ich mehrmals erlitten.

    Sowas darf bei einem Businessgerät einfach nicht passieren. Ich würde soooo gerne den Fehler selbst bei denen im Treibercode fixen, wenn die mich doch nur mal machen liessen... :P

    ... und abgesehen davon hat mein Yoga auch noch diese Serienfehler:
    - Intel WLAN Adapter ist mit einigen Gegenstellen nicht kompatibel (nicht kompatibel mit vielen Consumermodellen, kompatibel mit Cisco, benötigt aber dafür auch entsprechende Treiberversionen von Intel direkt) und trennt die (in diesem Fall lahme) Verbindung innert weniger Minuten
    - Hibernation wake-up lässt manchmal WLAN nicht funktional zurück (neustarten wird notwendig)
    - Matte Displayfolie hatte Kratzer von Tastatur, welche im Sonnenlicht massiv spiegeln
    - Tastatur hat Kratzer vom Display (Displaydistanzgummis sind zu klein...)
    - Stifteingabe variiert mit bis zu ca. 2mm Differenz zum Auflagepunkt mit dem Stift (liegt wohl am Konzept des passiven Stifts)
    - One-Link Pro Dock hängt sich manchmal richtig auf, so dass ein Stromunterbruch notwendig wird um wieder ein Bild auf beiden angeschlossenen Monitoren zu erhalten
    - Sporadisches Bildschirmflackern eines Monitors am Dock (vielleicht ist einfach der Monitor inkompatibel, oder sogar das Kabel schuld :))

    Habe alle BIOSse und Firmwares aktualisiert und verwende seit Windows 10 soweit möglich nur noch originale Treiber von Microsoft.

  3. Re: Thinkpad Yoga - unter Windows klappt das auch nicht

    Autor: FreiGeistler 02.02.17 - 22:08

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An sich ein tolles Teil, aber seit ich schon aus Versehen Mails verschickt,
    > Fenster geschlossen und Daten verloren habe durch solche Amok-Klicks, bin
    > ich irgendwie etwas verärgert über die miserable Firmware(?).

    Ein Autohotkey-Skript um das Display zu sperren könnte eine Zwischenlösung sein?

  4. Re: Thinkpad Yoga - unter Windows klappt das auch nicht

    Autor: southy 02.02.17 - 23:00

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Autohotkey-Skript um das Display zu sperren könnte eine Zwischenlösung
    > sein?

    Autohotkey? Du meinst irgend eine Art von event-getriggertem Programm, dass das abschaltet?

    Hmm, also getriggert idealerweise durch das Docken = Auftauchen des "OneLink"-Objekts im Gerätemanager.
    Und die Aktion müsste sein, den Touchscreen im Gerätemanager zu deaktivieren...

    ...kann man so etwas triggern?
    Da habe ich leider so gar keine Ahnung, wie ich ansetzen würde...
    Hast du irgendwelche Tipps?

  5. Re: Thinkpad Yoga - unter Windows klappt das auch nicht

    Autor: southy 02.02.17 - 23:06

    sampleuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe mich gefreut, dass sich mal sonst noch jemand meldet bezüglich diesem
    > Problem, dachte schon ich sei der einzige auf diesem Planeten, dem dies
    > auffällt. Ich habe ein Lenovo Thinkpad Yoga 12" der ersten (?) Generation -
    > ebenfalls ein Gerät der Businessklasse - welches ich zusammen im Betrieb
    > mit dem One-Link Pro Dock verwende.
    > Ich kann die Probleme absolut bestätigen. Erst nachdem ich im
    > Geräte-Manager das Touchinputdevice und die Stifteingabe deaktiviert hatte,
    > war endlich Ruhe mit dem sporadischen Mausrumgehüpfe.

    Also meines ist 12" zweite Generation (20DK-001XGE).
    Ich hatte recht kurz nach dem Kauf in einem Lenovo-Forum weitere Leidensgenossen gefunden, aber es fand sich damals keine Lösung und mittlerweile habe ich den link dorthin verschludert.
    Aber ich bin auch stets auf aktuellem BIOS - hat am Problem seither nichts verändert.

    Deine ganzen anderen Schilderungen kann ich bei mir nicht bestätigen.
    Ich kann aber eine neue hinzufügen:

    Wie gesagt arbeite ich mit Dock und natürlich mit am Dock angeschlossener USB Maus/Tastatur. Ich fahre eigentlich nie herunter, sondern mache immer standby.
    Ab und zu wird beim wieder an-docken und einschalten die Tastatur nicht mehr "erkannt". Das merke ich dann immer beim Windows-login. Ich muss diese dann am Dock aus/einstöpseln.
    Das ist zwar nervig, aber wenigstens keine Gefahr von Datenverlust.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  2. GoDaddy, Ismaning
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 359€
  2. 75,89€
  3. 189€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

  1. US-Gerichtsurteil: Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen
    US-Gerichtsurteil
    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

    Das Urteil eines New Yorker Gerichts könnte weitreichende Folgen für das Teilen von Inhalten im Netz haben. Die bisher übliche Praxis wird dadurch in Frage gestellt.

  2. Anklage in USA erhoben: So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben
    Anklage in USA erhoben
    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

    US-Sonderermittler Robert Mueller hat Anklage gegen 13 russische Staatsbürger und Organisationen erhoben. Den Ermittlungen zufolge war das Vorgehen russischer Trollfarmen im US-Wahlkampf 2016 durch soziale Netzwerke kaum aufzuspüren.

  3. Gerichtsurteil: Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe
    Gerichtsurteil
    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

    Ein belgisches Gericht fordert Facebook zum Stopp bestimmter Datensammelpraktiken auf. Bei Verstößen gegen die Auflagen droht dem sozialen Netzwerk ein hohes Bußgeld.


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03