1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Wine-Projekt befürchtet…

Typische Extrawurst von Canonical

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typische Extrawurst von Canonical

    Autor: cpt.dirk 22.06.19 - 03:56

    Wieder einmal schlägt Canonical zu.

    Wegen solcher ständigen Kalamitäten, Stabilitäts- und Sicherheitsmakel bin ich schon vor vielen Jahren von diesem OS abgekommen und empfehle Ubuntu/Clones potentiellen Linuxeinsteigern nur noch sehr ungern.

    Die Gefahr, dass Ubuntu gegen alle Vernunft mal wieder ein eigenes Rad erfindet und einige Monate oder Jahre später einschmilzt ist keine geringe, s. Unity, s. Mir, dafür gibt es genügend Fallstricke, die gern neu verlegt werden, s. Konfiguration, s. Skripte u. a., oder auch fast schon "microsoftige" Aktivitäten, wie z. B. mit den "Lenses".

    Dass jetzt bei einem "Daddel"-OS wie Ubuntu 32-Bit eingestampft werden soll, grenzt schon an vorsätzlich herbeigeführte Abwicklung, außer Canonical hat noch ein paar sehr reiche Fans: ich kann mir nicht vorstellen, dass der potente Affiliate Valve mit SteamPlay/Proton darüber sehr glücklich ist - vielleicht arbeitet er künftig lieber mit Solus zusammen?

  2. Re: Typische Extrawurst von Canonical

    Autor: SchrubbelDrubbel 22.06.19 - 10:54

    cpt.dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder einmal schlägt Canonical zu.
    >
    > Wegen solcher ständigen Kalamitäten, Stabilitäts- und Sicherheitsmakel bin
    > ich schon vor vielen Jahren von diesem OS abgekommen und empfehle
    > Ubuntu/Clones potentiellen Linuxeinsteigern nur noch sehr ungern.
    Ubuntu-CLones, etwa Mint?? Hätte doch das gleich Problem mit 32bit.

    Da Ubuntu auf Debian basiert, weiss ich nicht, warum die sich so anstellen. Die meisten Pakete kommen doch eh von Debian.

  3. Re: Typische Extrawurst von Canonical

    Autor: cpt.dirk 22.06.19 - 17:01

    Wenn schon Mint, dann auf Basis von Debian.

    Oder gleich Debian. Oder Ableger wie MX, Antix oder Q4OS.
    Alternativ dazu: Solus.

    Auch AntergOS, OpenSuse, PCLinuxOS und OpenMandriva bieten IMO ein gutes OOTB-Erlebnis.

    Die Vermischung verschiedener Repos (z. B. Mint LMDE und Debian) ist nach meiner Erfahrung keine so gute Idee und birgt die Gefahr plötzlich auftretender, schwer lösbarer Dependencyprobleme; gerade Ubuntu hat aber viele mehr oder weniger subtile Sonderlösungen, was die Situation sicher kaum verbessert.

  4. Re: Typische Extrawurst von Canonical

    Autor: Galde 23.06.19 - 06:35

    cpt.dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch AntergOS, OpenSuse, PCLinuxOS und OpenMandriva bieten IMO ein gutes
    > OOTB-Erlebnis.

    Nein, Antergos bietet bald garnix mehr.

    Heise: Antergos-Entwickler stellen Linux-Projekt ein

  5. Re: Typische Extrawurst von Canonical

    Autor: cpt.dirk 23.06.19 - 17:54

    Dann nehme man eine der anderen Distris, die ich genannt habe, oder was besser gefällt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (gn*) für MES Automation / Smart Manufacturing
    Siltronic AG, Burghausen
  2. Systemintegrator / Systemelektroniker / Fachinformatiker (m/w/d)
    controlex GmbH, Duisburg
  3. Team- und Projektassistenz eLearning (m/w/d)
    Ärztekammer Westfalen-Lippe, Münster
  4. Systemadministrator (w/m/d) Linux
    Personalwerk Holding GmbH, Karben

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Spanien Polizei beschlagnahmt Drogen-Drohne mit 150 kg Zuladung
  2. Luftfahrt Der Hamburger Hafen wird zum Reallabor für Drohnen
  3. LTE Parrot Anafi Ai ist eine Drohne mit Open-Source-App

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    40 Jahre Chaos Computer Club: Herz, Seele und Stimme der Nerds
    40 Jahre Chaos Computer Club
    Herz, Seele und Stimme der Nerds

    Nicht einfach die x-te CCC-Doku, sondern mehr: Heute startet "Alles ist eins. Außer der 0." im Kino. Im Zentrum steht Mitgründer Wau Holland.
    Eine Rezension von Daniel Pook

    1. Coronapandemie CCC warnt vor Gefahren durch Impfnachweise
    2. Wochenrückblick Durch die Hintertür
    3. Chaos Computer Club Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte