Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt…

Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

    Autor: FSMaxB 20.03.17 - 12:44

    Ich habe mich schon mehrfach an Linux From Scratch versucht, und sogar einen eigenen Paketmanager geschrieben, um das System zu verwalten (https://github.com/FSMaxB/lfs-me) und meine Erfahrung war, dass systemd mir einige Schritte abgenommen hat, die ich sonst selbst hätte machen müssen.

    Man kann von systemd denken was man will, aber wenn man eine Distro komplett neu anfängt ist es meiner Meinung nach eine große Hilfe. Es ist durchaus so, dass systemd die Distro-Welt ein Stück weit vereinheitlicht hat und man sich deshalb auf andere Dinge konzentrieren kann.

    Ich kann es allerdings verstehen, wenn in einer bereits etablierten Distribution, bei der viel Arbeit in den Systemstart und andere Teile, die systemd übernommen hat, geflossen ist, der Umstieg aufwendig sein kann. Ich denke dass das hier wahrscheinlich der Fall ist, und dass sich deswegen im Artikel darüber beschwert wird.

  2. Re: Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

    Autor: picaschaf 21.03.17 - 00:07

    Niemand der sich einigermaßen mit systemd auseinandergesetzt hat kann es wirklich begründet hassen. Der Großteil der Tönespucker sieht nur systemd hier systemd da und kommt dann mit "Monolith". Das systemd aber nur der Name einer recht sauber getrennten Programmsammlung ist ist denen egal. Vmtl. hat das Projekt deshalb so viel Hass auf sich gezogen weil mal ein Junger gezeigt hat wie es richtig geht und das auch noch in kurzer Zeit. Konventionen brechen und so ;)

  3. Re: Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

    Autor: FSMaxB 21.03.17 - 00:14

    Ich will hier keine systemd Diskussion lostreten. Ich denke schon, dass es begründete Kritik an systemd gibt (auch wenn ich nicht wirklich qualifiziert dafür bin).

    Ich persönlich verwende systemd sehr gerne und kann mir auch nicht vorstellen, wieder zu einem Init-System vor systemd zurückzugehen, aber das heißt nicht, dass das Design von systemd komplett fehlerfrei ist, oder dass es nicht für manche Zwecke ungeeignet wäre oder dass die sich nicht manchmal ein bisschen zurückhalten sollen, wenn sie wieder mal dabei sind, ein neues Projekt zu schlucken oder Konkurrenz zu erschweren.

  4. Re: Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

    Autor: ml31415 21.03.17 - 06:51

    Keine Software ist perfekt, aber systemd ist ein Quantensprung gegenüber dem mistigen Skriptverhau namens sysvinit, den man vorher zum Booten verwendet hat. systemd ist eine tatsächlich gelungene Software. Und wenn jemand was an einem angeblich mangelnden Design auszusetzen hat - ich wette 1:100 dass derjenige es nicht besser auf die Reihe bekommen würde, und 1:10 dass derjenige keine Ahnung hat wovon er redet.

  5. Re: Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

    Autor: matzems 21.03.17 - 18:59

    ml31415 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Software ist perfekt, aber systemd ist ein Quantensprung gegenüber
    > dem mistigen Skriptverhau namens sysvinit, den man vorher zum Booten
    > verwendet hat. systemd ist eine tatsächlich gelungene Software. Und wenn
    > jemand was an einem angeblich mangelnden Design auszusetzen hat - ich wette
    > 1:100 dass derjenige es nicht besser auf die Reihe bekommen würde, und 1:10
    > dass derjenige keine Ahnung hat wovon er redet.

    Habe keine tiefgreifende Kenntnisse darüber,aber was ich gelesen habe ist wohl dass systemd vorallem fur moderne leistungsstarke rechner die besserer,stabilere, zukunftsfähiger wahl ist. Systemd Zieht minimal mehr Ressourcen was heutzutage aber egal ist. Ist dafür aber sauberer in der Abarbeitung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Erzdiözese Bamberg Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bamberg
  2. ABB AG, Heidelberg
  3. Brückner Group GmbH, Siegsdorf
  4. MAHLE International GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Search Light: Google testet schlanke Such-App
    Search Light
    Google testet schlanke Such-App

    In Indonesien und Indien testet Google momentan eine abgespeckte Google-Such-App für Android, die eine vereinfachte Benutzeroberfläche hat und Webseiten in einem integrierten Browser mit reduzierter Datennutzung anzeigt. Deutsche Nutzer können die App inoffiziell ausprobieren.

  2. 3D-Drucker: Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck
    3D-Drucker
    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

    Sicher 3D-drucken: US-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, das erkennen soll, ob die Software des 3D-Druckers mit Schadcode infiziert ist oder ob der Produzent am Material gespart hat. Das soll sicherstellen, dass die Herstellung von sicherheitsrelevanten Komponenten nicht negativ beeinflusst wird.

  3. AVS Device SDK: Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards
    AVS Device SDK
    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

    Mit einem Geräte-SDK für die Alexa-Cloud-Dienste, soll Amazons smarter Assistent schnell auf neuer Hardware aufgesetzt werden. Das Open-Source-SDK richtet sich aber nicht nur an Hobby-Bastler, sondern vor allem Hersteller, von denen auch schon einige damit Erfahrungen gesammelt haben.


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31