Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt…

Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

    Autor: FSMaxB 20.03.17 - 12:44

    Ich habe mich schon mehrfach an Linux From Scratch versucht, und sogar einen eigenen Paketmanager geschrieben, um das System zu verwalten (https://github.com/FSMaxB/lfs-me) und meine Erfahrung war, dass systemd mir einige Schritte abgenommen hat, die ich sonst selbst hätte machen müssen.

    Man kann von systemd denken was man will, aber wenn man eine Distro komplett neu anfängt ist es meiner Meinung nach eine große Hilfe. Es ist durchaus so, dass systemd die Distro-Welt ein Stück weit vereinheitlicht hat und man sich deshalb auf andere Dinge konzentrieren kann.

    Ich kann es allerdings verstehen, wenn in einer bereits etablierten Distribution, bei der viel Arbeit in den Systemstart und andere Teile, die systemd übernommen hat, geflossen ist, der Umstieg aufwendig sein kann. Ich denke dass das hier wahrscheinlich der Fall ist, und dass sich deswegen im Artikel darüber beschwert wird.

  2. Re: Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

    Autor: picaschaf 21.03.17 - 00:07

    Niemand der sich einigermaßen mit systemd auseinandergesetzt hat kann es wirklich begründet hassen. Der Großteil der Tönespucker sieht nur systemd hier systemd da und kommt dann mit "Monolith". Das systemd aber nur der Name einer recht sauber getrennten Programmsammlung ist ist denen egal. Vmtl. hat das Projekt deshalb so viel Hass auf sich gezogen weil mal ein Junger gezeigt hat wie es richtig geht und das auch noch in kurzer Zeit. Konventionen brechen und so ;)

  3. Re: Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

    Autor: FSMaxB 21.03.17 - 00:14

    Ich will hier keine systemd Diskussion lostreten. Ich denke schon, dass es begründete Kritik an systemd gibt (auch wenn ich nicht wirklich qualifiziert dafür bin).

    Ich persönlich verwende systemd sehr gerne und kann mir auch nicht vorstellen, wieder zu einem Init-System vor systemd zurückzugehen, aber das heißt nicht, dass das Design von systemd komplett fehlerfrei ist, oder dass es nicht für manche Zwecke ungeeignet wäre oder dass die sich nicht manchmal ein bisschen zurückhalten sollen, wenn sie wieder mal dabei sind, ein neues Projekt zu schlucken oder Konkurrenz zu erschweren.

  4. Re: Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

    Autor: ml31415 21.03.17 - 06:51

    Keine Software ist perfekt, aber systemd ist ein Quantensprung gegenüber dem mistigen Skriptverhau namens sysvinit, den man vorher zum Booten verwendet hat. systemd ist eine tatsächlich gelungene Software. Und wenn jemand was an einem angeblich mangelnden Design auszusetzen hat - ich wette 1:100 dass derjenige es nicht besser auf die Reihe bekommen würde, und 1:10 dass derjenige keine Ahnung hat wovon er redet.

  5. Re: Meiner Meinung nach hilft systemd für kleine Distros

    Autor: matzems 21.03.17 - 18:59

    ml31415 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Software ist perfekt, aber systemd ist ein Quantensprung gegenüber
    > dem mistigen Skriptverhau namens sysvinit, den man vorher zum Booten
    > verwendet hat. systemd ist eine tatsächlich gelungene Software. Und wenn
    > jemand was an einem angeblich mangelnden Design auszusetzen hat - ich wette
    > 1:100 dass derjenige es nicht besser auf die Reihe bekommen würde, und 1:10
    > dass derjenige keine Ahnung hat wovon er redet.

    Habe keine tiefgreifende Kenntnisse darüber,aber was ich gelesen habe ist wohl dass systemd vorallem fur moderne leistungsstarke rechner die besserer,stabilere, zukunftsfähiger wahl ist. Systemd Zieht minimal mehr Ressourcen was heutzutage aber egal ist. Ist dafür aber sauberer in der Abarbeitung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  2. Springer Nature, Berlin
  3. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln
  4. Dataport, Bremen, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. (-78%) 11,99€
  3. (-75%) 11,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Windows 10 Fehler unterbricht Verteilung des Creators Update teilweise
  2. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  3. Creators Update Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Handheld: New Nintendo 2D XL vorgestellt
    Handheld
    New Nintendo 2D XL vorgestellt

    Ohne Leak oder sonstiges Tamtam vorab hat Nintendo ein neues Handheld angekündigt: Der New Nintendo 2D XL bietet einen relativ großen Bildschirm, verzichtet aber auf den 3D-Tiefeneffekt.

  2. Apple: Preiserhöhung für europäischen App Store verordnet
    Apple
    Preiserhöhung für europäischen App Store verordnet

    Die Preise in vielen europäischen App Stores werden von Apple erhöht. Innerhalb einer Woche soll die Preiserhöhung wirksam sein - auch in Deutschland. Der Preisanstieg gilt auch für In-App-Käufe, nur laufende Abos sind davon ausgenommen.

  3. Airbus A350-1000XWB: Ein Blick ins Innere eines Testflugzeugs
    Airbus A350-1000XWB
    Ein Blick ins Innere eines Testflugzeugs

    Vom A350-1000XWB gibt es erst drei flugfähige Maschinen. Im Airbus-Hauptwerk in Toulouse, Frankreich, hatten wir eine kurze Gelegenheit, uns in einer der Testmaschinen umzuschauen und zu schwitzen. Und der A330neo stand zufällig daneben.


  1. 10:27

  2. 10:12

  3. 09:36

  4. 08:44

  5. 07:52

  6. 07:19

  7. 00:11

  8. 23:21