1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt…

Netzwerk boot

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netzwerk boot

    Autor: x2k 20.03.17 - 13:04

    Das klingt ja mal schön.
    Bei mir scheiterte das immer am passenden image.
    Kann ich das iso image von der knoppix seite laden und muss es dann umgewandelt werden oder gibt es da ein passendes?

  2. Re: Netzwerk boot

    Autor: CoreEdge 21.03.17 - 13:54

    So'ne Suchmaschine sollte man schon bedienen können ;)

    Hier ne Anleitung für Knoppix 7.2 PXE-boot
    http://www.gtkdb.de/index_7_2252.html

  3. Re: Netzwerk boot

    Autor: x2k 21.03.17 - 14:15

    Das mit der Suchmaschien muss ich mir mal ansehen XP

    Nee jetzt ernsthaft. Ich hab vor einiger zeit mehrmals danach gesucht zu dem Image war keine info aufzutreiben, das einzige was mehrfach gelistet war sind die Hardware anforderungen.

    Das übliche: die Netzwerkkarte muss es unterstützen , das Bios (damals) auch, man braucht einen dhcp, und ein loader (z.b. Tftpd). findet man überall. Ich habs dann verworfen und was anderes gemacht. Das ganze ist mir wieder eingefallen als ich den Artikel gelesen habe.

  4. Re: Netzwerk boot

    Autor: CoreEdge 21.03.17 - 15:04

    Dann entschuldige ich mich für die besserwisserische Art, habe es selber nie gemacht für Knoppix.
    Allerdings betreiben wir hier unser OS-Provisioning über PXE.
    Ist schon ne Weile her seit wir den angefasst haben, aber soweit ich mich erinnere war das ein Klacks. Dem DHCP Bescheid geben, und den Server entsprechend einrichten. Wir hatten SCCM und nun Landesk weil Microsoft mehr Geld sehen wollte haha.
    Beide starten über PXE ein Win-PE Image mit dem Agent der dann schaut welches Image er dem Client senden muss.
    Auf seiten Client braucht es wie du sagt eine NIC die das unterstützt. BIOSe der letzten 10 Jahre kriegen das auch alle gebacken IMHO.
    Aber ja, nur Erfahrung mit Windows in dem Bereich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. Hays AG, Ansbach
  4. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 6,49€
  3. 2,50€
  4. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland