1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker

Rufus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rufus!

    Autor: TC 11.06.18 - 21:51

    60MB große Electron-App die nur USB Sticks flashen kann... warum immer Etcher?

  2. Re: Rufus!

    Autor: DeathMD 12.06.18 - 07:13

    Weil Etcher auch ohne Probleme unter Linux seine Arbeit verrichtet. Das Appimage kann man nach der Nutzung einfach wieder löschen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Rufus!

    Autor: Schnarchnase 12.06.18 - 09:31

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Etcher auch ohne Probleme unter Linux seine Arbeit verrichtet.

    Das tut dd auch und das ist gleich vorinstalliert. Oder wer es gerne mit GUI hat: Gnome Multiwriter.

  4. Re: Rufus!

    Autor: DeathMD 12.06.18 - 10:31

    Funktioniert das auch problemlos mit EFI? Hatte da nämlich immer einige Schwierigkeiten mit bspw. usb-creator etc..

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: Rufus!

    Autor: Schnarchnase 12.06.18 - 15:07

    So weit mir bekannt, hängt es vom Image ab, ob das mit EFI funktioniert oder nicht. Das Schreibtool sollte da nichts unterstützen müssen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin
  3. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen im Schwarzwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

    Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
    Coronavirus und Karaoke
    Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

    Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
    2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
    3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz