Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luc Verhaegen: Intel zerstört…

Wozu überhaupt Wayland und Mir

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu überhaupt Wayland und Mir

    Autor: gpisic 11.09.13 - 17:54

    Verstehe nicht wozu man das Rad neu erfinden muss. Was für Vorteile bietet Wayland oder Mir gegenüber dem guten alten und auch bewährten X.org ??
    Verstehe auch nicht Canonicals Entscheidung plötzlich ein eigenes Ding drehen zu wollen. Sehr gut verstehen kann ich allerdings Intels Entscheidung Mir nicht mehr supporten zu wollen, schliesslich ist Intel ein Unternehmen und das Ziel eines Unternehmens ist es Geld zu verdienen. Wenn Zeit geopfert werden muss etwas zu supporten das man nicht verbrochen hatt dann kostet das Geld. Insofern ist Intels Entscheidung legitim wenn auch möglicherweise auf längere Sicht unvorteilhaft. Aber das wird die Zeit zeigen.

  2. Re: Wozu überhaupt Wayland und Mir

    Autor: janlange 11.09.13 - 18:24

    Genauso seh ich das auch.. Immer diese kack forkerei, nur weil ein Entwickler quer schießt und meint er versteht die Welt viel besser als der rest..

    Gut ich kann verstehen wenn sich ein Projekt Jahrelang technologisch im Kreis dreht, das dann eine Gruppe einen komplett neuen Versuch wagt und im Falle von Wayland auch Erfolg damit hat.. aber die Entwickler von Wayland dürfen nicht die gleichen Fehler machen wie mit X.Org sondern offen für Verbesserungsvorschläge.

    Canoncial hat sicher nicht ohne Grund neu geforked. Aber genau hier sehe ihc das Problem.. zu viel Insellösungen machen es dem USER deutlich schwerer als etwas zu benutzen, das ggf. ein paar Features weniger hat, aber dafür jeder hat, jeder kennt und jeder stabil einsetzt.

  3. Re: Wozu überhaupt Wayland und Mir

    Autor: grorg 11.09.13 - 18:49

    janlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Canoncial hat sicher nicht ohne Grund neu geforked.
    Doch, genau das haben sie. Wie davor auch schon oft genug sinnlos.

  4. Re: Wozu überhaupt Wayland und Mir

    Autor: blackout23 11.09.13 - 19:46

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janlange schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Canoncial hat sicher nicht ohne Grund neu geforked.
    > Doch, genau das haben sie. Wie davor auch schon oft genug sinnlos.

    Ja bloss, dass die Gründe selten technischer Natur waren, sondern eher politischer Natur.

    Mit der CLA hat Canonical quasi bei allen ihren Eigenkreationen das Zepter in der Hand und alle die dazu beitragen geben gleich mal ihre Rechte an Canonical ab. Wenn sie wollen können sie alle umlizensieren wie sie gerade Lust haben. Darum wollen sie die Macht über die wichsigsten Komponenten haben (Desktop, Display Server, Init System). Sollte Ubuntu nun das neue Windows werden, sind die anderen Distros einfach gezwungen ihren Scheiss zu übernehmen.

  5. Re: Wozu überhaupt Wayland und Mir

    Autor: Weegee 11.09.13 - 21:57

    gpisic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe nicht wozu man das Rad neu erfinden muss. Was für Vorteile bietet
    > Wayland oder Mir gegenüber dem guten alten und auch bewährten X.org ??
    Dieses Youtube-Video erklärt den aktuellen Zustand von X und das "Warum" für Wayland ganz nett.

  6. Re: Wozu überhaupt Wayland und Mir

    Autor: violator 11.09.13 - 23:10

    janlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso seh ich das auch.. Immer diese kack forkerei, nur weil ein
    > Entwickler quer schießt und meint er versteht die Welt viel besser als der
    > rest..

    Hey, das ist doch alles vorteilhaft und Vielfalt ist immer besser und so und nieder mit Monopolen, ne? So wirds doch immer hier erzählt. ^^

  7. Fight Ubuntu!

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.13 - 11:06

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja bloss, dass die Gründe selten technischer Natur waren, sondern eher
    > politischer Natur.
    >
    > Mit der CLA hat Canonical quasi bei allen ihren Eigenkreationen das Zepter
    > in der Hand und alle die dazu beitragen geben gleich mal ihre Rechte an
    > Canonical ab. Wenn sie wollen können sie alle umlizensieren wie sie gerade
    > Lust haben. Darum wollen sie die Macht über die wichsigsten Komponenten
    > haben (Desktop, Display Server, Init System). Sollte Ubuntu nun das neue
    > Windows werden, sind die anderen Distros einfach gezwungen ihren Scheiss zu
    > übernehmen.

    Das darf auf keinen Fall passieren! O.o

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Mannheim (Home-Office)
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  3. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  4. über Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,60€
  3. 3,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigsten Neuerungen sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, und eine Dreiteilung von iTunes.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28