Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac OS X: Lion ohne Samba

Wegen der GPLv3 !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wegen der GPLv3 !

    Autor: Wahrheitssager 25.03.11 - 16:13

    Die GPLv3 schränkt eine kommerzielle Nutzung nicht direkt ein, sondern ändert lediglich den Bezug zu Softwarepatenten, dass dann indirekt die kommerzielle Nutzung im diesem Fall auch einschränkt.
    Dies scheint auch der Grund zu sein weswegen Apple das loswerden will (übrigens ist Samba nicht die erste GPLv3 lizenzierte Software die rausfliegt)
    http://apple.slashdot.org/story/11/03/24/1546205/Apple-Remove-Samba-From-OS-X-107-Because-of-GPLv3

    Apple reiht sich also in die Wiege von Oracle, Microsoft und Co ein und zeigt was es von freier Software hält.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.03.11 16:14 durch Wahrheitssager.

  2. Re: Wegen der GPLv3 !

    Autor: bstea 25.03.11 - 17:06

    Ich würd's als Trend bezeichnen, dass überall GPLv3 Software rausfliegt.
    Es ist ja nicht so, dass die Lizenzänderung einiger Projekte überall begrüßt wurde.

  3. Re: Wegen der GPLv3 !

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 25.03.11 - 18:33

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würd's als Trend bezeichnen, dass überall GPLv3 Software rausfliegt.

    Soso. "Überall"... aha....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  3. Zech Management GmbH, Bremen
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. (-20%) 23,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
      DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
      Die Tastatur mit dem großen ß

      Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
      Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

      1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
      2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
      3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

      1. Cuda X: Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer
        Cuda X
        Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer

        Bisher unterstützt Nvidia nur x86- und IBMs Power-Prozessoren, ab Ende 2019 soll die eigene Software wie Bibliotheken und Frameworks auch auf ARM-CPUs laufen. Erste Supercomputer befinden sich in Arbeit.

      2. Datenschutz: Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet
        Datenschutz
        Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet

        Über die API des Zahlungsdienstes Venmo lassen sich die Transaktionen inklusive persönlicher Daten abrufen. Ein Informatikstudent hat laut einem Bericht sieben Millionen Transaktionen heruntergeladen und auf Github veröffentlicht.

      3. US-Boykott gegen Huawei: Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss
        US-Boykott gegen Huawei
        Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss

        Die Smartphones Honor 20 und Honor 20 Pro könnten die ersten Opfer des US-Boykotts gegen Huawei sein. Während das Honor 20 diese Woche mit Verspätung erscheinen soll, gibt es keinen Termin für den Verkaufsstart des Honor 20 Pro. Huawei richtet sich generell auf sinkende Verkaufszahlen ein.


      1. 11:10

      2. 11:01

      3. 10:53

      4. 10:40

      5. 10:28

      6. 10:13

      7. 09:07

      8. 09:00