Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro: 30 Stunden…

<= 200 € und ich überleg's mir

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. <= 200 € und ich überleg's mir

    Autor: Saph 17.02.11 - 16:19

    Klingt zwar etwas optimistisch, aber in Anbetracht der Tatsache, dass auf dem Teil ja eigentlich nur eine CPU und ein bisschen RAM klebt sollte das ja irgendwo in diesem Bereich möglich sein. Drüber wirds einfach nicht mehr interessant.

  2. Re: <= 200 € und ich überleg's mir

    Autor: .ldap 17.02.11 - 16:32

    Dachte ich auch. Finde die Funktion sehr geil. Android würde ich nicht verwenden, denke ich. Aber Ubuntu-Netbook wahrscheinlich schon. Leider fehlt hier eine Angabe zur Laufzeit. Und vorallem: Wie? 50% Helligkeit, WLAN aktiv und am Surfen, wie die Angaben von Apple? Oder komplett idle??

    Finde die Idee aber sehr geil, irgendwie. Klein genug sind die Chips heut zu Tage ja :-)

  3. Re: <= 200 € und ich überleg's mir

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.11 - 16:54

    Die Herstellungskosten liegen ganz sicher darunter, aber mglw. wird man sich die "neue Technologie" anstaendig bezahlen lassen.

  4. Re: <= 200 € und ich überleg's mir

    Autor: elgooG 17.02.11 - 16:54

    Die Laufzeiten dürften bei Ubuntu sehr ähnlich sein. Da fast alle Komponenten schlafen gelegt werden können, erreicht man sicher auch mit voller Helligkeit und WLAN eine beachtliche Laufzeit.

    Allerdings verstehe ich nicht, was der Vorteil beim Einsatz der Netbook-Edition ist. Im Video war offensichtlich die normale Oberfläche installiert. Die Netbook-Edition verwendet außerdem keinen anderen Kernel als die Desktop-Version. Für ARM muss hier sowieso in jedem Fall der Standardkernel ausgewechselt werden. Das geht aber auch bequem über den Aptitude Store.

    Android ist nicht für solche Display-Größen die nicht einmal Touch bieten ausgelegt. Hier ist eindeutig Ubuntu die bessere Wahl. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt auf konkrete Produkte. ;-)

    Der letzte Abschnitt im Artikel lässt auch hoffen, dass etwas Ähnliches mit Windows 7 möglich wäre. Ein schneller Wechsel zwischen Ubuntu und Windows 7, das wäre schon ziemlich cool.

  5. Re: <= 200 € und ich überleg's mir

    Autor: dell 17.02.11 - 16:57

    dell latitude on flash

  6. Re: <= 200 € und ich überleg's mir

    Autor: wirry 17.02.11 - 16:59

    @.ldap:

    Das Ubuntu lief auf der original Hardware, also anstelle vom MacOS.
    Android 2.x ist vielleicht nicht so gut geeignet, 3.x meiner Meinung nach schon eher - das ist ja schließlich für Tablets (und somit größere Bildschirme) gemacht.
    Aber gut, ist eine ARM-CPU, da ist man ja nicht auf Android festgelegt...IOS wäre doch ne Option :D
    Quasi ein IPhone zum einstecken...


    Interessant ist auch, ob ein Datenaustausch zwischen den beiden Systemen ohne weiteres möglich ist.

  7. Re: <= 200 € und ich überleg's mir

    Autor: Terna 17.02.11 - 17:04

    wirry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Ubuntu lief auf der original Hardware, also anstelle vom MacOS.

    Wie kommst du denn auf den Trichter?
    Im Video sieht man eindeutig, wie im laufenden Betrieb von Ubuntu auf OS X umgeschaltet wird.

  8. Re: <= 200 € und ich überleg's mir

    Autor: Thomas B. 18.02.11 - 10:45

    Lol, bei einem MacBook kostet allein der Akku mehr. ;-)

  9. Re: <= 200 € und ich überleg's mir

    Autor: .ldap 18.02.11 - 12:07

    Soweit ich weiß kostet ein neuer Akku 90€ ?

    Aber wayne. Meiner im MacBook ist 2 Jahre alt und hat laut diversen tools noch 84% Kapazität und so lange hält er auch noch :-)

  10. Re: <= 200 € und ich überleg's mir

    Autor: wirry 18.02.11 - 22:41

    ups, mein Fehler, hab nur die Screenshots angeguckt.

    Aber auch im Video sieht man nur das Umschalten zwischen MacOS und Android, das Ubuntu läuft einfach so.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, Bonn, München
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
    Party like it's 1999
    Die 510 letzten Tage von Sega

    Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
    Von Martin Wolf


      1. Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing
        Core-Engine
        World of Tanks erhält Raytracing

        Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.

      2. Atom PD2: Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C
        Atom PD2
        Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C

        In Kürze wird auch Anker ein Netzteil auf den Markt bringen, das zwei Power-Delivery-Anschlüsse über USB Typ C bieten wird. Es wird zu den stärkeren Netzteilen gehören, insbesondere da das gesamte Powerbudget auch auf einen Anschluss gelegt werden kann.

      3. Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
        Umwelt
        Grüne Energie aus der Toilette

        In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.


      1. 10:05

      2. 09:49

      3. 09:12

      4. 08:55

      5. 08:44

      6. 08:38

      7. 07:02

      8. 14:21