Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta: Binärkompatibler iOS…

Wozu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu?

    Autor: Lutze5111 11.06.12 - 12:46

    brauchen wir das oder ist es nur Selbstverwirklichung?

  2. Re: Wozu?

    Autor: Tantalus 11.06.12 - 12:48

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brauchen wir das oder ist es nur Selbstverwirklichung?

    "This is a very weird project. You may ask, why am I doing this? The answer is: no fucking idea", schreibt Brooks.
    Vorletzter Satz des Artikels.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: Wozu?

    Autor: Flying Circus 11.06.12 - 13:39

    Das ist einfach ein schöner Hack.
    Nein, der muß keinen Sinn ergeben und nicht finanziell ausbeutbar sein.

  4. Re: Wozu?

    Autor: Der schwarze Ritter 11.06.12 - 14:07

    Nur weil du das nicht brauchst, gilt das nicht für alle anderen. Allein zum Lernen ist es das schon wert.

  5. Re: Wozu?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 11.06.12 - 14:15

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brauchen wir das oder ist es nur Selbstverwirklichung?

    Also der Entwickler macht es nicht, um DIR einen Gefallen zu tun. Im Artikel steht doch, dass es eine fixe Idee ist, die er mal umsetzen wollte.
    Er kann das Projekt auch jederzeit fallen lassen.

  6. Re: Wozu?

    Autor: Tantalus 11.06.12 - 14:20

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er kann das Projekt auch jederzeit fallen lassen.

    Wenn das mal besser keine Emanze liest:
    Entwicklerin Christina Brooks ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Wozu?

    Autor: chuck 11.06.12 - 15:08

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, der muß keinen Sinn ergeben und nicht finanziell ausbeutbar sein.

    Ein wunderschönes, zitierfähiges Statement, das in heutigen Zeiten mehr denn je zutrifft.

    Vielen Dank!

  8. Re: Wozu?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.12 - 15:17

    "This is a very weird project. You may ask, why am I doing this? The answer
    is: no fucking idea"

    so it's not necessary to talk about!

  9. Re: Wozu?

    Autor: anonfag 11.06.12 - 15:31

    Das war so schon richtig.

    Wenn man sagt der Entwickler und damit einfach nur einen Entwickler meint (der weiblich oder männlich sein kann), dann hat "er" was gesagt.

    Entwicklerin wäre hier aber wohl zutreffender.

  10. Re: Wozu?

    Autor: redbullface 11.06.12 - 17:25

    Wen juckt es denn ob es einen Sinn ergibt. Sie macht es und fertig basta. Lass ihr doch den Spaß daran. Es macht ihr halt viel Spaß daran zu arbeiten und das ist sehr viel Wert. Ob da was nutzbares raus kommt, ist doch völlig Geige.

  11. Zum Gecracktes iOS auf Androiden laufen zu lassen? (kt)

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.12 - 00:04

    Kt

  12. Re: Zum Gecracktes iOS auf Androiden laufen zu lassen? (kt)

    Autor: syntax error 13.06.12 - 13:50

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kt


    Und was bringt das, wenn es keine iOS-Apps starten kann, weil die da nicht funktionieren?

    Da kann er ja gleich einfach die GUI nachbauen, bringt genauso viel...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen
  2. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  3. IAV GmbH, Berlin, München, Gifhorn, Chemnitz
  4. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04