1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mandriva Linux: 2010 Spring im…

Artwork ist abschreckend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Artwork ist abschreckend

    Autor: Der Kaiser! 10.07.10 - 03:28

    Eigentlich ist Mandriva eine ziemlich ausgereifte Distribution. Was mir allerdings immer wieder nicht gefällt, ist das Artwork. Das fand ich besser als Mandriva noch Mandrake hiess.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  2. Re: Artwork ist abschreckend

    Autor: Fahh 10.07.10 - 09:21

    Naja das wird wohl niemmanden daran hindern die Distri nicht zu benutzen. Ist ja schnell umgestellt.

    Leider muss Mandriva sparen, deshalb haben sie viel Artwork einfach von der vorgänger Version übernommen, soweit ich weiss.

  3. Re: Artwork ist abschreckend

    Autor: Der Kaiser! 12.07.10 - 20:53

    > Naja das wird wohl niemmanden daran hindern die Distri nicht zu benutzen. Ist ja schnell umgestellt.
    Das erste was ein Benutzer sieht ist die Oberfläche. Wenn die nicht poliert ist, hinterlässt das erstmal einen schlechten Eindruck.

    Für mich ist das Artwork das i-Tüpfelchen, das anzeigt wieviel Mühe sich die Entwickler mit der Distribution gegeben haben.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.10 20:56 durch Der Kaiser!.

  4. Re: Artwork ist abschreckend

    Autor: xtremetux 17.07.10 - 07:32

    Ich weiß nicht mehr, wie mandrake aussah, aber von den großen Distributionen gefällt mir Mandriva am besten. Vielleicht solltest du mal die One-Variante installieren und dann optisch auf Powerpack aufmotzen, wie ich es gemacht habe. Die Franzosen legen viel Wert auf Ästhetik, was kulturell bedingt ist. Jedenfalls wird Mandriva nicht mit jeder neuen Release häßlicher, wie es bei Ubuntu ist. Und SuSE habe ich noch nie besonders hübsch gefunden. Wenn ich nur nach dem Aussehen ginge, wäre Mandriva One mit der Powerpack-Oberfläche eindeutiger Sieger! Aber manche Leute haben ja bei allem was zu meckern!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  3. EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
  4. MVV Energie AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Batman Arkham City GOTY für 4,25€, Pathfinder: Kingmaker - Explorer Edition für 14...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
    Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

    Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
    Ein Test von Marc Sauter