Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mate-Desktop: Neue Funktionen für…

Feine Sache

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Feine Sache

    Autor: BasAn 03.04.13 - 13:38

    Mate ist eine feine Sache, aber man sollte kein Gnome3 parallel installiert haben, das müllt das Menu zu.

    Einziger Kritikpunkt bei mir ist das Panel-Sound-Applet, Regler auf 0% und Sound ist nicht aus sondern nur leise. Und nach einem Stummschalten über das Applet lässt sich der Sound nicht mehr herstellen weil nicht alle Regler wieder geöffnet werden die durch das stummschalten geschlossen wurden. Das gab es bei Gnome2 bis zur .32 nie.

  2. Re: Feine Sache

    Autor: Reiter auf dem MIPS 03.04.13 - 13:44

    Das Menü wird generell zugemüllt, wenn man mehrere Desktopumgebugnen parallel installiert.

  3. Re: Feine Sache

    Autor: BasAn 03.04.13 - 14:12

    Ja, aber in diesem Fall hast du mehrere Programme dann doppelt im Menu, in Mate wurden die bloss umbenannt.

    EOG ... EOM
    Gnome-Terminal ... Mate-Terminal
    Nautilus ... Caja
    gedit ... pluma
    gcalctool ... MateCalc
    Alacarte ... Mozo
    Evince ... Artril

  4. Re: Feine Sache

    Autor: blackout23 03.04.13 - 14:41

    Ich versteh den Sinn von Mate nicht. Wenn man ein GTK2 Desktop haben will mit klassischer Oberfläche der wie Gnome 2 ist warum nicht einfach XFCE? Ich bin für Auswahl und Alternativen aber manchmal sieht es einfach nur nach verschwenderter Programmiererzeit aus.

  5. Re: Feine Sache

    Autor: Reiter auf dem MIPS 03.04.13 - 14:50

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh den Sinn von Mate nicht. Wenn man ein GTK2 Desktop haben will
    > mit klassischer Oberfläche der wie Gnome 2 ist warum nicht einfach XFCE?

    Weil XFCE nicht Gnome ist.

  6. Re: Feine Sache

    Autor: blackout23 03.04.13 - 15:15

    Reiter auf dem MIPS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich versteh den Sinn von Mate nicht. Wenn man ein GTK2 Desktop haben
    > will
    > > mit klassischer Oberfläche der wie Gnome 2 ist warum nicht einfach XFCE?
    >
    > Weil XFCE nicht Gnome ist.

    Und das ist ein Argument in welcher hinsicht?

  7. Re: Feine Sache

    Autor: Reiter auf dem MIPS 03.04.13 - 15:39

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reiter auf dem MIPS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Weil XFCE nicht Gnome ist.
    >
    > Und das ist ein Argument in welcher hinsicht?

    XFCE hat weniger/andere Funktionen als Gnome.

  8. Re: Feine Sache

    Autor: blackout23 03.04.13 - 17:48

    Reiter auf dem MIPS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Reiter auf dem MIPS schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Weil XFCE nicht Gnome ist.
    > >
    > > Und das ist ein Argument in welcher hinsicht?
    >
    > XFCE hat weniger/andere Funktionen als Gnome.

    Mhh dann habe ich die noch nie vermisst ansonsten fallen mir keine ein.

  9. Re: Feine Sache

    Autor: Zwangsangemeldet 06.04.13 - 17:02

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > > Weil XFCE nicht Gnome ist.
    > > >
    > > > Und das ist ein Argument in welcher hinsicht?
    > >
    > > XFCE hat weniger/andere Funktionen als Gnome.
    >
    > Mhh dann habe ich die noch nie vermisst ansonsten fallen mir keine ein.

    Nur ein Stichwort: Applets auf dem Panel.

    Der Systemmonitor von XFCE ist z.B. absolut unzulänglich, zudem sind es mehrere Applets für verschiedene Werte, die beim Systemmonitor drin sind, aber die zeigen keinen Balken-Graphen, sondern "blinken" nur. Eine von vielen Kleinigkeiten, die mich an XFCE nur nerven, weshalb ich es höchstens auf alten, langsamen PCs nutze. Und oft nicht mal dort...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  3. T-Systems International GmbH, Ulm
  4. Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  3. 44,00€ für 1 Modul oder 88,00€ für 2 Module)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Betrugsverdacht: Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler
    Betrugsverdacht
    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

    Nach vermehrten Betrugsfällen sperrt Amazon nun Marketplace-Konten grundlos. Wer die Bankverbindung oder den Rechner wechselt, ist bereits verdächtig.

  2. Take 2: GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen
    Take 2
    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

    Nach Bekanntgabe des neuen Termins für Red Dead Redemption 2 ist der Aktienkurs von Take 2 eingebrochen, inzwischen erholt er sich wieder etwas: Dank GTA 5 und weiterer Erfolgstitel wie Mafia 3 hat der Publisher in den letzten Monaten prächtig verdient.

  3. 50 MBit/s: Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse
    50 MBit/s
    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

    Durch einen Mix interessanter Bereiche mit weniger attraktiven Gebieten schafft das Saarland den Internetausbau ohne Subventionen. Doch es werden erst einmal nur mindestens 50 MBit/s angestrebt. Auch die Telekom ist dabei.


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20