Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meego: Framework für Sicherheit und…

Na erstmal abwarten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na erstmal abwarten

    Autor: lala1 22.11.10 - 17:42

    Bisher ist alles geknackt wurden. Auch das wird geknackt. Es ist für meinen Geschmack völlige Geldverschwendung sowas zu entwickeln aber wer an die Illusion glaubt ...

  2. Re: Na erstmal abwarten

    Autor: keine chance 22.11.10 - 18:00

    du weißt wie ein tpm (ehemals tcpa) a.k.a. fritzchip funktioniert?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Platform_Module
    die architektur ist sicher, einzig die implementierung wäre angreifbar. ähnliche bemühungen gab es schon vor jahren für den pc und sind kläglich am widerstand zahlreicher aktivisten gescheitert weil dem nutzer faktisch die kontrolle über die hardware entzogen wird.
    ich hoffe das es diesmal ebenfalls an der akzeptanz scheitern wird, denn kein hersteller wird auf die "freiwillige" sperrung des open-modes verzichten.

  3. Re: Na erstmal abwarten

    Autor: meinegüte 22.11.10 - 19:13

    nur komisch dass mein latitude mit tpm kommt und ich faktisch die völlige kontrolle über meine hardware habe.

  4. Re: Na erstmal abwarten

    Autor: keine chance 22.11.10 - 20:49

    es ist schon ein unterschied ob das tpm lediglich zur verfügung steht oder seine möglichkeiten auch voll ausgeschöpft werden. das das bei dir nicht der fall ist, heißt nicht das es nicht möglich wäre.

  5. Re: Na erstmal abwarten

    Autor: Kritischer Kunde 22.11.10 - 21:40

    TPM bzw. dessen rigorose Nutzung als Hardware-DRM und Überwachung des Users ist immer noch der feuchte Traum der Rechteverwurster und der (kommenden) Überwachungsstaaten. Nur weil das im Moment keine Chance auf Durchsetzung hat sollten wir es nicht tot sagen. Wenn die Terror-Sau gemeinsam mit den KiPo- und "böse Hacker" -Säuen noch 100 Mal durchs Dorf getrieben werden sind die Bürger schon weich gekloppt - ein paar inszenierte Beinahe-Anschläge obendrauf und in spätestens 10 Jahren ist das Internet und jedes System mit Zugang dazu buchstäblich "totzensiert".
    Daher: Augen offen halten, WIDERSTAND nicht aufgeben!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  3. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  4. Zielpuls GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Siri-Lautsprecher: Apple versemmelt den Homepod-Start
    Siri-Lautsprecher
    Apple versemmelt den Homepod-Start

    Apples erster Siri-Lautsprecher kommt nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. Apple kann die Markteinführung des Homepod nicht einhalten. Ein Verkaufsstart in Deutschland rückt damit in weite Ferne.

  2. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  3. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40