1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meego: Mobiles Linux verwendet…

Forum fand Survival-FS und Kompression egal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: Survival-FS 13.05.10 - 16:37

    Das Forum fand surviving Filesysteme und Kompression irrelevant.

    Wer mal zigtausende html-Files (javadocs) oder Emails oder Usenet-Postings oder Einzel-Feed-Files (Opera! :-( ) auf er Platte herumliegen hat, weiss, wie sehr Kompression wie bei NTFS helfen würde.

    Klar kann und sollte man gegen die Javadocs mit .chm umgehen. Aber das geht halt nicht immer.

    Und wenn man ein Buch das Inhaltsverzeichnis oder Index rausreisst, kann man beides aus den numerierten Seitenzahlen wieder-erlangen. Simple Zusatzstrukturen würden Dateisysteme gegen überlauf (128 GB-Grenze bei frischen XP-Installationen. Danach ist die Platte mit den Updates frack!!! bzw. die Anfänge überschrieben!!!) oder andere Soft-Datenverluste (Partitionstabelle gefrackt,...) schon helfen. Weil sowas immer passieren kann!
    Durch simple wenige Daten wie Checksummen, Blocklisten usw. bekäme man die meisten Dateien sauber herauskopiert !UND! hätte viel viel weniger "Fracke" Teile die man noch (PhotoRec u.ä.) zusammenpuzzeln müsste. Am besten natürlich gar nicht puzzeln und dafür "nur" die File-Änderungen der letzten halben Stunde verlieren bzw. diese "puzzeln".

  2. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: BlarM 13.05.10 - 16:41

    > Wer mal zigtausende html-Files (javadocs) oder Emails oder Usenet-Postings oder Einzel-Feed-Files (Opera! :-( ) auf er Platte herumliegen hat, weiss, wie sehr Kompression wie bei NTFS helfen würde.

    Das löst das Problem mit der Dateigrösse.

    > Klar kann und sollte man gegen die Javadocs mit .chm umgehen. Aber das geht halt nicht immer.

    Ein nur unter Windows gebräuchliches Format, hier gehts um Linux

    > Simple Zusatzstrukturen würden Dateisysteme gegen überlauf (128 GB-Grenze bei frischen XP-Installationen. Danach ist die Platte mit den Updates frack!!! bzw. die Anfänge überschrieben!!!) oder andere Soft-Datenverluste (Partitionstabelle gefrackt,...) schon helfen.

    Quellen für diese haltlose Behauptung?

  3. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: SurvivalFS 13.05.10 - 17:11

    Ein chm-File ist besser als 30.000 .html-Files.
    Also bevorzuge ich .chm.

    Auch SelfHTML oder Wikipedia-Complete bekäme vermutlich doch wohl auch von Linuxern wohl speziellere File_Formate als "zillionen" (lies: ganz viele) htm/gif/.js/...-Dateien zum Mitnehmen auf dem handy.

    Und wegen der 128 GB-Grenze: Lies halt ct. Ein frische installiertes XP kann damit wohl meist nicht klar kommen und überschreibt modulo 128 GB frisch vom Anfang an. Und woher hast Du jetzt eine Platte kleiner als 128 GB für die Updates und ServicePacks ? Aus dem Museum ?

    Und auch W2K hat mir mal nach dem Hochfahren eine Platte als "leer" angezeigt, weil er aus irgendeinem Grunde beim Runterfahren den MBR gelöscht hatte.
    Vielleicht habe auch nur ich so ein Problem. Also wollte ich eine Lösung und Survival-FS-Techniken bieten das halt.

  4. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: ServerSpezial 13.05.10 - 17:18

    Ich hoste eine Alf-Fansite unter Linux und ich mache das ganz einfach: Alle Postings liegen in einer hierarchischen ext2-Verzeichnisstruktur:

    Verzeichnis: 0 bis 9
    Jeweils mit eigenem Unterverzeichnissen aus 0 bis 9

    Und da wird jedes Posting als Txt-Datei abgelegt, wobei eine fortlaufende Numerierung verwendet wpird für die Postings und die ersten beiden Ziffern die Verzeichnisebenen darstellen.

    Das läuft ganz gut, dazu noch adaptiver Cache, der die 1000 jeweils begehrtesten Postings auf einer Ramdisk speichert.

    Wir haben ca. 1000 Alf-Fans pro Tag und der Server läuft gut.

  5. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: linnucks 13.05.10 - 17:24

    ServerSpezial schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoste eine Alf-Fansite unter Linux und ich mache das ganz einfach: Alle
    > Postings liegen in einer hierarchischen ext2-Verzeichnisstruktur:
    >
    > Das läuft ganz gut, dazu noch adaptiver Cache, der die 1000 jeweils
    > begehrtesten Postings auf einer Ramdisk speichert.

    Hält Linux die letzten FS-Daten nicht ohnehin im RAM?

  6. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: xsosos 13.05.10 - 18:01

    Äh, wie wäre es mit einer Datenbank?

  7. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: BT90 13.05.10 - 18:03

    Datenbank noch nicht erfunden? :D

  8. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: üpoiuz 13.05.10 - 18:12

    Wieso, ist doch eine Datenbank? Er hätte es sich aber auch leichter machen können mit eine DBMS.

  9. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: Treadmill 13.05.10 - 18:13

    SurvivalFS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und wegen der 128 GB-Grenze: Lies halt ct. Ein frische installiertes XP
    > kann damit wohl meist nicht klar kommen und überschreibt modulo 128 GB
    > frisch vom Anfang an. Und woher hast Du jetzt eine Platte kleiner als 128
    > GB für die Updates und ServicePacks ? Aus dem Museum ?

    Partition erstellen?

  10. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: blub 13.05.10 - 18:16

    siga?

  11. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: Survival-FS 13.05.10 - 21:34

    Dann erklär Deinen Eltern oder Kunden mal, das sie die dritte Partition nicht mounten sollen und z.b. index-files dort anlegen sollen, um nicht über die 128 GB zu rutschen und die Blöcke ab 0 zu überschreiben.
    Lies halt ct.

    1000 Besucher sind Peanuts. Die hat man pro Stunde oder gar nicht.

    Tja. Wer sind hier jetzt die Luscher ?
    Genau das, was vor 1 Jahr hier gefordert wurde, liefert BTRFS jetzt. Das Forum war dagegen. Tja. Holzbrinck hätte PriorArt schaffen können. Und viele der ganzen anderen Ideen werden auch wahr.

    Aber die bezahlten Verhinderungs-Poster sind hoffentlich abgewählt worden.

  12. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: Kenny McCormick 13.05.10 - 22:36

    Sach mal bist du eigentlich immer der gleiche Schwachmat? Dein Schreibstil ist zumindest immer gleich, aber so dumm kann doch ein einziger Mensch gar nicht sein. Falls doch, so hast du deine Antwort, woher die grenzenlose Inkompetenz kommt.
    Was anderes als eine kleinere Partition erstellen, bleibt dir gar nicht übrig, weil du nie sicherstellen kannst, wohin die Daten geschrieben werden. Die "zufällige" Verteilung ist der verminderten Fragmentierung geschuldet. Es steht dir aber frei, für das Problem ein Fix einzuspielen und dann den Rest der Platte noch zu partitionieren. Falls dir das alles nicht zusagt, so konntest du vorher den Fix in die Installations-CD integrieren und gut. Stand sicher auch alles im Ct-Artikel, man hätte ihn nur richtig lesen müssen. So was passiert eben, wenn man ein Betriebssystem 10 Jahre aktuell hält, die Welt dreht sich trotzdem weiter, und trat auch nur bei den ersten CDs auf. Später verkaufte Versionen beinhalteten den Fix im SP.

  13. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: GodsBoss 14.05.10 - 09:43

    Und wie funktioniert beispielsweise das Auflisten aller Beiträge eines Benutzers oder aller Beiträge von einem bestimmten Zeitraum?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  14. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: Survival-FS 14.05.10 - 11:08

    Den ct-Artikel kennen die BerufsSchul-Fachinformatiker hier aber nicht.

    Die installieren bei sparsamen Kunden also XP neu, fracken die 1000-GB-Platte und der Kunde muss doppelte Arbeitszeit bezahlen.
    Die Platte gilt als kaputt und der Fachinformatiker darf sie mitnehmen und sie wird verkappt dem Kunden in Rechnung gestellt. Sobald er sie unter Windows neu formatiert "geht sie wieder" und er hält sich für den Jesusmäßigen Wiedererwecker von Fracken Platten.

    Aber Du glaubst vermutlich nicht an überteuerte IT-Fehlschlags-Großprojekte wo sowas immer wieder vorkommt.

    @godsboss: google 'site:forum.golem.de' und dann versuch sowas wie !mit Gänsefüßen!' <<< "Autor: foobar Datum:" >>> (Das mit Datum: kann man ggf. weglassen) oder "foobar schrieb" oder wie auch immer (auch mit den " Gänsefüßen). Aber als it-oberchecker muss man das doch wissen.
    Das Forum wurde vor 2 Jahren umgestellt. Evtl sahen davor die Artikel etwas anders aus und man müsste anders suchen.

  15. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: GodsBoss 14.05.10 - 11:23

    > @godsboss: google 'site:forum.golem.de' und dann versuch sowas wie !mit
    > Gänsefüßen!' <<< "Autor: foobar Datum:" >>> (Das mit Datum: kann man ggf.
    > weglassen) oder "foobar schrieb" oder wie auch immer (auch mit den "
    > Gänsefüßen). Aber als it-oberchecker muss man das doch wissen.
    > Das Forum wurde vor 2 Jahren umgestellt. Evtl sahen davor die Artikel etwas
    > anders aus und man müsste anders suchen.

    Das ist jetzt ein Witz, oder? Ich habe auf den Beitrag von ServerSpezial geantwortet, der sein selbstgeschnitztes Forum beschrieb, da sollte wohl offensichtlich sein, dass ich nicht das Golem-Forum meine.

    Aber dass du „@godsboss“ schreibst und dazu noch ganz woanders, deutet darauf hin, dass du die von Golem leider angebotene Board-Ansicht des Forums nutzt. Ich kann dir nur empfehlen, dass zu ändern.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  16. Re: Forum fand Survival-FS und Kompression egal

    Autor: survival-fs 14.05.10 - 12:17

    Er schrieb "Alf-Fan-Site" und später "Postings".
    Das Du sein Forum meintest, habe ich somit fehlinterpretiert.

    Ich habe aber auch etwas besseres zu tun, als jeden Artikel einzeln anzuklicken.

    Ach so: Das Rezept mit "site:forum.golem.de" oder was auch immer, lässt sich problemlos auch auf "site:alf-fanforen.de" oder was auch immer übertragen. Oder etwa nicht ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. KEB Automation KG, Barntrup
  3. Stadtwerke Bayreuth über Jörg Herrmann - Die Personalberater eK, Bayreuth
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  2. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...
  3. (aktuell u. a. Blade Hawks RGB Gaming-Mauspad für 20,90€, Vooe Powerbank 26.800 mAh für 21...
  4. (u. a. Samsung UE65RU8009UXZG für 677€, Huawei Medipad T5 für 159€, Lenovo Idealpad L340 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner