Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Metro-Browser: Erste Testversion…

wo bleibt eine offizielle 64bit Windows Version?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wo bleibt eine offizielle 64bit Windows Version?

    Autor: Kaiser Ming 05.10.12 - 10:34

    wäre eigentlich langsam mal Zeit

    der Bug das FF bei mehr als (gefühlten) 10 Bildern auf der Seite in die Knie geht ist auch bei der aktuellen Beta noch drin,
    aktuelle Javascript Seiten das gleiche, könnte aber auch damit zusammenhängen

    (in Chrome laufen die Seiten flüssig, nur mal zu Info)

  2. Re: wo bleibt eine offizielle 64bit Windows Version?

    Autor: NochEinLeser 05.10.12 - 12:11

    Aus irgendwelchen Gründen, verabscheut Mozilla 64 Bit. Erst kürzlich wurde in den offiziellen Wntwikcler Newsgroups diskutiert, ob man nicht auch die 64 Bit Linux-Version einstellen solle.

    Wurde zum Glück abgelehnt.

    Das Argument "64 Bit braucht man nicht im Browser", ist kein Argument, sondern eine plumpe Ausrede, es nicht anbieten zu müssen.
    Das bessere Gegenargument dazu lautet: "64 Bit bringt keine Nachteile, für einige User bringt es Vorteile und macht die Anwendung zukunftstauglich." Ist also insgesamt besser als die 32 Bit-Variante.

    Schlechtere Bechmark-Ergebnisse sind kein Argument gegen 64 Bit, sondern ein Indiz, dass irgendwas mit dem Quelltext nicht in Ordnung ist, dass schleunigst behoben werden sollte.

  3. Re: wo bleibt eine offizielle 64bit Windows Version?

    Autor: Kaiser Ming 05.10.12 - 12:33

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus irgendwelchen Gründen, verabscheut Mozilla 64 Bit. Erst kürzlich wurde

    komich

    > Das Argument "64 Bit braucht man nicht im Browser", ist kein Argument,
    > sondern eine plumpe Ausrede, es nicht anbieten zu müssen.
    > Das bessere Gegenargument dazu lautet: "64 Bit bringt keine Nachteile, für
    > einige User bringt es Vorteile und macht die Anwendung zukunftstauglich."
    > Ist also insgesamt besser als die 32 Bit-Variante.

    jo, ack

    >
    > Schlechtere Bechmark-Ergebnisse sind kein Argument gegen 64 Bit, sondern
    > ein Indiz, dass irgendwas mit dem Quelltext nicht in Ordnung ist, dass
    > schleunigst behoben werden sollte.

    einfache Neukompilation führt oft dazu
    da man mehr "Platz" mitschleppt,
    allerdings kann man den "Mehr-Platz" auch sinnvoll verwenden

  4. Re: wo bleibt eine offizielle 64bit Windows Version?

    Autor: Thaodan 05.10.12 - 19:50

    Es gab vorallem Probleme mit MSVC und den Windows Builds Allgemein (x86_64).
    Sie sollte mal lieber die PGO/Jemalloc Build fixen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur
  3. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Lösch und Partner GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Red Dead Redemption 2: Rockstar ändert Umgang mit Social Media und Überstunden
    Red Dead Redemption 2
    Rockstar ändert Umgang mit Social Media und Überstunden

    Kurz vor der Veröffentlichung von Red Dead Redemption 2 beschäftigt sich Rockstar Games erneut mit der Arbeitsbelastung seiner Angestellten. Die müssen nun keine Überstunden mehr machen und dürfen darüber auf Facebook und Twitter berichten.

  2. Arbeitsspeicher: Samsung zeigt DDR4-Modul mit 256 GByte
    Arbeitsspeicher
    Samsung zeigt DDR4-Modul mit 256 GByte

    Bis zu sechs oder acht TByte DDR4-Speicher für einen Dual-Sockel-Server: Samsungs neue Module verdoppeln die bisher verfügbare Kapazität, die Speicherriegel dürften aber sehr teuer werden.

  3. iPhone: Apples Jugendschutzfilter schützt nicht
    iPhone
    Apples Jugendschutzfilter schützt nicht

    Eltern können auf dem iPhone einstellen, dass als jugendgefährdend geltende Inhalte blockiert werden. Wie ein US-Portal für sexuelle Aufklärung festgestellt hat, arbeitet dieser Filter äußerst einseitig und lässt zudem sehr gefährliche Inhalte weiterhin zu.


  1. 11:40

  2. 11:00

  3. 10:31

  4. 10:16

  5. 09:54

  6. 09:36

  7. 07:30

  8. 07:16