Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Metro-Browser: Erste Testversion…

wo bleibt eine offizielle 64bit Windows Version?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wo bleibt eine offizielle 64bit Windows Version?

    Autor: Kaiser Ming 05.10.12 - 10:34

    wäre eigentlich langsam mal Zeit

    der Bug das FF bei mehr als (gefühlten) 10 Bildern auf der Seite in die Knie geht ist auch bei der aktuellen Beta noch drin,
    aktuelle Javascript Seiten das gleiche, könnte aber auch damit zusammenhängen

    (in Chrome laufen die Seiten flüssig, nur mal zu Info)

  2. Re: wo bleibt eine offizielle 64bit Windows Version?

    Autor: NochEinLeser 05.10.12 - 12:11

    Aus irgendwelchen Gründen, verabscheut Mozilla 64 Bit. Erst kürzlich wurde in den offiziellen Wntwikcler Newsgroups diskutiert, ob man nicht auch die 64 Bit Linux-Version einstellen solle.

    Wurde zum Glück abgelehnt.

    Das Argument "64 Bit braucht man nicht im Browser", ist kein Argument, sondern eine plumpe Ausrede, es nicht anbieten zu müssen.
    Das bessere Gegenargument dazu lautet: "64 Bit bringt keine Nachteile, für einige User bringt es Vorteile und macht die Anwendung zukunftstauglich." Ist also insgesamt besser als die 32 Bit-Variante.

    Schlechtere Bechmark-Ergebnisse sind kein Argument gegen 64 Bit, sondern ein Indiz, dass irgendwas mit dem Quelltext nicht in Ordnung ist, dass schleunigst behoben werden sollte.

  3. Re: wo bleibt eine offizielle 64bit Windows Version?

    Autor: Kaiser Ming 05.10.12 - 12:33

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus irgendwelchen Gründen, verabscheut Mozilla 64 Bit. Erst kürzlich wurde

    komich

    > Das Argument "64 Bit braucht man nicht im Browser", ist kein Argument,
    > sondern eine plumpe Ausrede, es nicht anbieten zu müssen.
    > Das bessere Gegenargument dazu lautet: "64 Bit bringt keine Nachteile, für
    > einige User bringt es Vorteile und macht die Anwendung zukunftstauglich."
    > Ist also insgesamt besser als die 32 Bit-Variante.

    jo, ack

    >
    > Schlechtere Bechmark-Ergebnisse sind kein Argument gegen 64 Bit, sondern
    > ein Indiz, dass irgendwas mit dem Quelltext nicht in Ordnung ist, dass
    > schleunigst behoben werden sollte.

    einfache Neukompilation führt oft dazu
    da man mehr "Platz" mitschleppt,
    allerdings kann man den "Mehr-Platz" auch sinnvoll verwenden

  4. Re: wo bleibt eine offizielle 64bit Windows Version?

    Autor: Thaodan 05.10.12 - 19:50

    Es gab vorallem Probleme mit MSVC und den Windows Builds Allgemein (x86_64).
    Sie sollte mal lieber die PGO/Jemalloc Build fixen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sinterwerke Herne GmbH, Herne
  2. Net at Work GmbH, Paderborn
  3. ServiceXpert GmbH, Hamburg
  4. Dataport, Hamburg, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (-15%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Knappe Mehrheit: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
    Knappe Mehrheit
    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

    Eine Neuauflage der großen Koalition rückt näher. Trotz viel Kritik von Delegierten stimmt ein SPD-Parteitag für Verhandlungen mit CDU und CSU. Fraktionschefin Nahles will mit Kanzlerin Merkel und dem "blöden Dobrindt" nun verhandeln, "bis es quietscht".

  2. Gerichtspostfach
    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

    Ursprünglich sollte das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Mitte Februar abgeschaltet werden. Das Debakel um das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) zwingt jedoch zum Umdenken.

  3. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Telekom-Chef Höttges hat schon Vorschläge parat, wo Europa seine Stärken ausspielen könnte.


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57