Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Abschaltung alter Skype…
  6. Thema

Nutzer besser direkt anschreiben!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nutzer besser direkt anschreiben!

    Autor: Silberfan 14.02.17 - 13:05

    beko schrieb:
    >
    > Andere Alternativen wurden ja schon gemeldet. Von Skype über Hangout zu
    > Teamviewer[1] und Teamspeak.
    >
    > [1] Das ist allerdings wirklich ein Graus.

    Wobei ist das mit S auch Bestätigen kann. Leider nutzen viele Zocker Ts zur Kommunikation,wobei es hier auch schon besseres gibt. Aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier und wenn etwas erst nicht mehr existiert ,wird er lernen alternativen zu verwenden.

  2. Re: Nutzer besser direkt anschreiben!

    Autor: Serenity 14.02.17 - 14:03

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei ist das mit S auch Bestätigen kann. Leider nutzen viele Zocker Ts zur
    > Kommunikation,wobei es hier auch schon besseres gibt. Aber der Mensch ist
    > ein Gewohnheitstier und wenn etwas erst nicht mehr existiert ,wird er
    > lernen alternativen zu verwenden.

    Lustig... ich benutze Skype sehr oft zum Zocken, weil ich keinen TS Server habe.

  3. Re: Nutzer besser direkt anschreiben!

    Autor: mingobongo 14.02.17 - 14:45

    @ dgultsch

    Hauptsächlich nutze ich ja zwar XMPP/Jabber aber das scheint mir für Viedo Telefonie noch nicht so ausgereift zu sein, falls wer eine gutes Tutotorial hat nehme ich das gerne an.

    Bei TOX schätze ich das es einfach funktioniert. Das es p2p ist finde ich ebenfalls gut.
    Die Videos laufen einfach flüssig, Dateiversand geht und es stellt nach meinen Konferenzen die ich mache auch keine hohen Anforderungen an die Bandbreite. Meine Umgebung openSuse Leap 42.2 Ein Gesprächspartner nutzt µTox ich und eine andere qTox. Hoffe das hier in Zukunft weiter und noch mehr Entwicklung statt findet und da Projekt nicht einschläft :( Einen anderen p2p fähigen Messenger kenne ich leider nicht der Video-Telefonie bietet.

  4. Re: Nutzer besser direkt anschreiben!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.17 - 15:07

    mingobongo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ dgultsch
    >
    > Hauptsächlich nutze ich ja zwar XMPP/Jabber aber das scheint mir für Viedo
    > Telefonie noch nicht so ausgereift zu sein, falls wer eine gutes Tutotorial
    > hat nehme ich das gerne an.
    >
    > Bei TOX schätze ich das es einfach funktioniert. Das es p2p ist finde ich
    > ebenfalls gut.
    > Die Videos laufen einfach flüssig, Dateiversand geht und es stellt nach
    > meinen Konferenzen die ich mache auch keine hohen Anforderungen an die
    > Bandbreite. Meine Umgebung openSuse Leap 42.2 Ein Gesprächspartner nutzt
    > µTox ich und eine andere qTox. Hoffe das hier in Zukunft weiter und noch
    > mehr Entwicklung statt findet und da Projekt nicht einschläft :( Einen
    > anderen p2p fähigen Messenger kenne ich leider nicht der Video-Telefonie
    > bietet.

    wire wäre eine option falls Ersatz benötigt wird.
    Läuft unter openSUSE Leap 42.2 - sowohl im Browser als auch per Client.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. ADAC Versicherung AG, München
  3. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  4. Tecmata GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    In einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15