1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Hyper-V soll ohne…

Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: Keep The Focus 15.09.20 - 10:46

    kt

  2. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: JuneQWE 15.09.20 - 10:57

    Es gibt eine kostenlose Version von Hyper-V. Demnach gibt es dann keine anfallenden Kosten für das Betriebssystem.

    work to live



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.20 10:57 durch JuneQWE.

  3. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: Anonymouse 15.09.20 - 10:58

    JuneQWE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt eine kostenlose Version von Hyper-V. Demnach gibt es dann keine
    > anfallenden Kosten für das Betriebssystem.


    Es gibt schon einen kostenlosens Hyper-V Server.

  4. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: Keep The Focus 15.09.20 - 11:05

    Hyper V ist ab Werk bei Windows dabei

  5. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: Schnuffel 15.09.20 - 11:12

    Völlig ohne Not würde Microsoft das wohl kaum machen. Aus dem Bauch heraus würde ich darauf tippen, dass die Performance des Linux-basierten Hyper-V besser skaliert, als es mit einem Windows-basierten Hostsystem der Fall wäre.

  6. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: Sea 15.09.20 - 11:14

    Der Hyper-V Server, der ja auf Windows Server läuft, kostet schon heute nichts. Darf man einfach so Betreiben, ohne das man eine Server-Lizenz Besitzen muss.
    Praktischer Vorteil dürfte etwas mehr performance und evtl. auch mehr Features sein.
    HyperV kann zB keine USB devices durchschleifen, was unter vmware bzw den diversen Linux Hypervisorn kein Problem ist. Ich denke das wir solche Dinge dann in Zukunft auch bei HyperV sehen werden.

  7. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: _Winux_ 15.09.20 - 11:33

    Keep The Focus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hyper V ist ab Werk bei Windows dabei


    Erst ab Professional, die Home-Version hat kein Hyper-V

  8. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: gadthrawn 15.09.20 - 11:51

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Praktischer Vorteil dürfte etwas mehr performance und evtl. auch mehr
    > Features sein.
    Warum? Bei Virtualisierung ist Linux oft lahm, kann man mit VirtualBox gut ausprobieren, dass es für beides gibt...

  9. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: JuneQWE 15.09.20 - 12:26

    gadthrawn schrieb:
    > Warum? Bei Virtualisierung ist Linux oft lahm, kann man mit VirtualBox gut
    > ausprobieren, dass es für beides gibt...


    Nachts ist es kälter als draußen.
    Verstehe

    work to live

  10. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: dododo 15.09.20 - 12:30

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Bei Virtualisierung ist Linux oft lahm, kann man mit VirtualBox gut
    > ausprobieren, dass es für beides gibt...

    Und mit QEMU kann man Windows Games in einer VM unter Linux mit nahezu nativer Performance unter Linux spielen. Und welches Einzelbeispiel ist nun die absolute Wahrheit? ;-)

  11. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: Sea 15.09.20 - 13:28

    Das hat nix mit Linux zu tun sondern mit dem Produkt. Schau auf den Namen des Herstellers, dann weisst du warum es scheisse ist :)

  12. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: Kleba 15.09.20 - 14:04

    Ich könnte mir vorstellen, dass der Ansatz denen das Management von Azure-Maschinen vereinfacht. MS juckt es ja nicht wirklich, was für ein System auf den Azure-Maschinen läuft. Aber ggf. haben ausreichend Kunden den Wunsch geäußert auch Hyper-V unter Linux zu nutzen (so von wegen Einheitlichkeit oder so).

    Wäre für mich zumindest vorstellbar.

  13. Re: Hat das einen praktischen Vorteil für Windows-Nutzer?

    Autor: mapet 15.09.20 - 14:47

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Praktischer Vorteil dürfte etwas mehr performance und evtl. auch mehr
    > > Features sein.
    > Warum? Bei Virtualisierung ist Linux oft lahm, kann man mit VirtualBox gut
    > ausprobieren, dass es für beides gibt...

    Deswegen möchte Microsoft ihr Zeug in den Kernel packen, damit es eben nicht nur Userlandsumpf ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de