Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows Server 2019…

Ein bisschen Cockpit, ein bisschen Proxmox

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein bisschen Cockpit, ein bisschen Proxmox

    Autor: fritze_007 21.03.18 - 11:14

    Trotzdem (oder gerade deswegen): Microsoft lernt endlich, was andere schon länger richtig machen.

    Und endlich kommt man weg von den furchtbaren nativen Win-config-tools und kann bequem über eine Web-GUI administrieren.

  2. Re: Ein bisschen Cockpit, ein bisschen Proxmox

    Autor: zampata 21.03.18 - 11:44

    mit sind die bequemen nativen config tools lieber als diese furchtbaren web guis

  3. Re: Ein bisschen Cockpit, ein bisschen Proxmox

    Autor: Test_The_Rest 21.03.18 - 11:54

    Beide haben Vor- und Nachteile.

    Wobei ich tendenziell auch die Weboberflächen lieber meide...

  4. Re: Ein bisschen Cockpit, ein bisschen Proxmox

    Autor: flocke74 21.03.18 - 12:21

    Sehr schön, endlich eine Web-GUI.
    Eine Web-GUI hat Vorteile, denn die braucht nicht viel Ressourcen vom Server.
    Wenn man dann nur die Core Variante braucht und dann nur die Web-GUI aktivieren muss, wäre das eine sehr gute Sache.

  5. Re: Ein bisschen Cockpit, ein bisschen Proxmox

    Autor: User_x 21.03.18 - 13:12

    Eine Web-Gui ist zwar schön, aber meist doch Fehleranfällig.

    Viel interessanter wäre eine CUI für die Shell, aber die gibts dann nur bei eisfair, da sind dann die Pakete aber wieder nicht immer aktuell... schwierig.

    Auch sollte man nicht verheimlichen, dass insbesondere die Consolenfreunde das meiste mit eigenen scripten automatisieren, was eben ein frisches system nicht macht bzw. dadurch sehr unhandlich ist.

  6. Re: Ein bisschen Cockpit, ein bisschen Proxmox

    Autor: sphere 21.03.18 - 14:15

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Web-Gui ist zwar schön, aber meist doch Fehleranfällig.
    >
    > Viel interessanter wäre eine CUI für die Shell, aber die gibts dann nur bei
    > eisfair, da sind dann die Pakete aber wieder nicht immer aktuell...
    > schwierig.

    Ich glaube die Zielgruppe von "eisfair" - Bastler und meinetwegen ganz kleine Unternehmen - ist Microsoft in Bezug auf Windows Server herzlich egal. Der SBS wurde ja de factor abgeschafft (bzw. halbherzig durch Server Essentials abgelöst), weil man die Zielgruppe lieber mit Azure und Office 365 versorgen möchte, wofür jeden Monat Geld reinkommt.

  7. Re: Ein bisschen Cockpit, ein bisschen Proxmox

    Autor: User_x 21.03.18 - 15:07

    sphere schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Web-Gui ist zwar schön, aber meist doch Fehleranfällig.
    > >
    > > Viel interessanter wäre eine CUI für die Shell, aber die gibts dann nur
    > bei
    > > eisfair, da sind dann die Pakete aber wieder nicht immer aktuell...
    > > schwierig.
    >
    > Ich glaube die Zielgruppe von "eisfair" - Bastler und meinetwegen ganz
    > kleine Unternehmen - ist Microsoft in Bezug auf Windows Server herzlich
    > egal. Der SBS wurde ja de factor abgeschafft (bzw. halbherzig durch Server
    > Essentials abgelöst), weil man die Zielgruppe lieber mit Azure und Office
    > 365 versorgen möchte, wofür jeden Monat Geld reinkommt.

    Eisfair ist halt ein Fertigprodukt wie viele andere auch (ClearOS, Zentyal, Nethserver, Proxmox etc.). Es passt bestimmt mit Microsoft zusammen. Für große Unternehmen wird sich da halt eher Redhat anbieten, dann wäre aber MS auch keine Option mehr, oder halt MS im gesamten mit .Net aber dann braucht man ja auch keine Linuxbox.

  8. Re: Ein bisschen Cockpit, ein bisschen Proxmox

    Autor: Lemo 22.03.18 - 05:54

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit sind die bequemen nativen config tools lieber als diese furchtbaren web
    > guis

    Wenn die response time der WebGUIs besser wird, hätte ich da nichts dagegen. Ganz oft sind das aber Schnarchanwendungen im Browser, sowas braucht keiner.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München
  2. KEX Knowledge Exchange AG, Aachen
  3. Ruhrverband, Essen
  4. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. Paul Allen: Microsoft-Mitgründer gestorben
    Paul Allen
    Microsoft-Mitgründer gestorben

    Jahrzehntelang hat Paul Allen gegen den Krebs gekämpft, nun ist der Mitgründer des Softwareunternehmens Microsoft an der Krankheit gestorben. Seine Familie und Weggefährten wie Bill Gates sind bestürzt.

  2. AMD-Grafikkarte: Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf
    AMD-Grafikkarte
    Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf

    Einträge in der Datenbank des 3DMark bestätigen, dass AMD an einer neuen Polaris-basierten Mittelklasse-Grafikkarte arbeitet. Interessant ist dabei, wie und wann offenbar der Vertrieb dieses Modells geplant sein soll.

  3. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.


  1. 07:35

  2. 07:08

  3. 19:04

  4. 18:00

  5. 17:30

  6. 15:43

  7. 15:10

  8. 14:40