1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikrocontroller: Sensordaten mit…

Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: 32bit 27.11.19 - 14:17

    ... egal wieviele Resourcen verschwendet werden. Wird der Chip zu klein kauft man einfach einen Gößeren und wirft den Kleinen auf den Müll.

    Für Dinge die ein einfacher Atmega könnte braucht man heute schon einen Quadcore 3+ Gz, 64 Bit und endlos Ram ....

    Wo haben die Leute Probleme in C zu programieren?

  2. Re: Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: PatrickSchlegel 27.11.19 - 14:18

    ++

  3. Re: Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: kingspride 27.11.19 - 14:42

    hä, ein esp8266 ist ein quadcore und hat 3+ GHz?

    hab ich was verpasst?

  4. Re: Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: GregorMaier 27.11.19 - 14:48

    Danke, verstehe auch nicht was an Python einfach sein soll. Einrückungen sind zu beachten und viele Fehler sieht man erst zur Laufzeit. Bin in einem Embedded Projekt tätig, bei dem alles mit Python programmiert wurde. Man verwendet sogar noch Python 2.7, die Parameter sind alle demnach ohne Typ, selbst PyCharm kann mir da teilweise nicht helfen. Musste nun den Code debuggen um überhaupt zu verstehen was dort genau passiert, da für mich vieles eine Blackbox ist. Bin froh wenn ich den Mist nicht weiter warten muss ...btw, eine Bekannte hat nun eine Umschulung auf Python bekommen (2 Wochen), vorher nie programmiert ... will nicht wissen wie der Code am Ende aussieht. Ich sag nicht das Python scheiße ist, aber vieles ist in der Praxis hingefrickelt, einmal geschrieben und dann kann man es vergessen, dict wird oft falsch genutzt etc.

  5. Re: Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: 32bit 27.11.19 - 15:05

    kingspride schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hä, ein esp8266 ist ein quadcore und hat 3+ GHz?
    >
    > hab ich was verpasst?
    Ein Blick in die Zukunft würde dir erklähren was ich meine.

  6. Re: Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: drvsouth 28.11.19 - 08:53

    Für die Einrückungen hast du eine IDE, die das für dich erledigt. Könnte mich genauso darüber beschweren, daß ich in Java oder C++ ständig geschachtelte Klammernpaare zählen muss. Ohne gute IDE oder guten Editor ist das doch auch die Hölle.

    Die Einrückungen erzwingen meiner Meinung nach einen gut lesbaren Codingstyle, wenn man sich an PEP8 hält, was ja eine ordentliche IDE machen sollte.

    Was meinst du, wie der C++ Code deiner Bekannten nach 2 Wochen Umschulung aussehen würde?
    Vieles, über das du dich beschwerst liegt einfach an der Unerfahrenheit der Benutzer und würde mit einer anderen Sprache auch nicht anders sein.
    Mein JavaScript Code sieht für einen erfahrenen JS Entwickler wahrscheinlich auch zum Davonlaufen aus.

  7. Re: Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: 32bit 28.11.19 - 13:53

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Einrückungen hast du eine IDE, die das für dich erledigt.
    Genau, am besten Eclypse und einen dicken fetten PC der dieses Monstrum stemmen kann.

    > Könnte
    > mich genauso darüber beschweren, daß ich in Java oder C++ ständig
    > geschachtelte Klammernpaare zählen muss. Ohne gute IDE oder guten Editor
    > ist das doch auch die Hölle.
    Das spricht für dich, Klammer zählen ... LOL

    > Die Einrückungen erzwingen ....
    Ich will selbst entscheiden wie ich meinen Code formatiere, ich lasse mir das nicht vorschreiben.

    python ist für mich persönlich ein Nogo.

  8. Re: Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: drvsouth 29.11.19 - 15:31

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drvsouth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für die Einrückungen hast du eine IDE, die das für dich erledigt.
    > Genau, am besten Eclypse und einen dicken fetten PC der dieses Monstrum
    > stemmen kann.

    Dann nimmst du halt VIM, der kann das auch. Völlig blödsinniges Argument von dir.

    > > Könnte
    > > mich genauso darüber beschweren, daß ich in Java oder C++ ständig
    > > geschachtelte Klammernpaare zählen muss. Ohne gute IDE oder guten Editor
    > > ist das doch auch die Hölle.
    > Das spricht für dich, Klammer zählen ... LOL

    Dann programmier mal mit Notepad und versuche die zugehörigen schließenden Klammern zu finden.
    Macht halt niemand. Und genauso programmiert niemand Python in Notepad und zählt Einrückungen. Außer dir halt, wie mir scheint.
    Für jeden, der ernsthaft in Python entwickelt, sind Einrückungen einfach kein Problem. Damit schlagen sich nur Newbies rum.

    > > Die Einrückungen erzwingen ....
    > Ich will selbst entscheiden wie ich meinen Code formatiere, ich lasse mir
    > das nicht vorschreiben.

    Dann bekommst du eben Probleme, wenn du mit verschiedenen Einrückungstiefen arbeitest oder dein Notepad Tabs als Tabs setzt und nicht als 4 Spaces, wie es in Python üblich ist.
    Dem Interpreter wirst du schlecht vorschreiben können, wie er deinen Codekladderadatsch zu interpretieren hat. Der ist da schmerzlos.

  9. Re: Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: TheUnichi 01.12.19 - 10:51

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kingspride schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hä, ein esp8266 ist ein quadcore und hat 3+ GHz?
    > >
    > > hab ich was verpasst?
    > Ein Blick in die Zukunft würde dir erklähren was ich meine.

    Du kannst "erklären" nicht richtig schreiben, aber in die Zukunft blicken. Krass.

  10. Re: Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: floxiii 02.12.19 - 04:43

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > geschachtelte Klammernpaare zählen

    WHAT?!

  11. Re: Hauptsache es funktioniert irgendwie ...

    Autor: tsp 02.12.19 - 07:12

    drvsouth schrieb:

    > Dann programmier mal mit Notepad und versuche die zugehörigen schließenden
    > Klammern zu finden.
    > Macht halt niemand. Und genauso programmiert niemand Python in Notepad und
    > zählt Einrückungen. Außer dir halt, wie mir scheint.
    > Für jeden, der ernsthaft in Python entwickelt, sind Einrückungen einfach
    > kein Problem. Damit schlagen sich nur Newbies rum.

    Abgesehen davon, dass ich nicht denke, dass die Sache mit den Einrückungen ein "Problem" ist (es ist wohl eher die Abneigung einen fixen Stil nutzen zu müssen wie z.b. für simple conditionals zwei statt nur einer Zeile nützen zu müssen, etc.) - wo das Problem darin liegen soll z.B. in in Notepad oder ähnlich featurelosen Editor zu programmieren kann ich nicht nachvollziehen. Wer damit Probleme hat sollte einmal seinen Stil überdenken / kann noch nicht all zu viel Erfahrung mit den Sprachen haben.

    Was in Python ja z.B. ärgerlich ist (und ja eine "ordentliche IDE" kümmert sich natürlich darum), dass sie einen z.B. dazu "zwingen" will (schlägt auch PEP-8 vor; klar gehts auch mit Tabs - allerdings auch nur wenn man die konsistent einsetzt) immer mit Leerzeichen statt Tabs einzurücken. Ganz lustig wird's wenn das in Projekten plötzlich vermischt wird, weil man mit Leuten zusammenarbeitet die andere IDE Settings verwenden o.ä. (klar wie immer lässt sich das abfangen, mit Lint Tools vor dem Einchecken in source repos prüfen, etc.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Virtual Forge GmbH, Heidelberg
  2. Ferring GmbH, Kiel
  3. Landkreis Stade, Stade
  4. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 44,99€
  2. 2,44€
  3. 5,99€
  4. (-15%) 29,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile Games: Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr
Mobile Games
"Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"

Mit cleveren Kartenspielen wie Card Thief hat der Berliner Mobile-Games-Macher Arnold Rauers von Tinytouchtales seine gewinnbringende Nische gefunden. Im Gespräch mit Golem.de nennt er Zahlen - und gibt konkrete Empfehlungen für andere Entwickler.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Games Stillfront kauft Storm 8 für bis zu 400 Millionen US-Dollar
  2. Mobile Games Verspielt durch die Feiertage
  3. Mobile-Games-Auslese Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

  1. Deutsche Bahn: Träges Betriebssystem des neuen IC2 verzögert Zugfahrten
    Deutsche Bahn
    Träges Betriebssystem des neuen IC2 verzögert Zugfahrten

    Etwa eine Stunde soll es dauern, einen IC2 komplett hochzufahren. Dabei sind die Züge für viel Geld erst neu eingeführt worden. Derzeit sorgt das problematische Betriebssystem an Bord für Frust bei der Deutschen Bahn und den Fahrgästen.

  2. EU-Instrumentarium: EU lässt Huawei bei 5G mit Einschränkungen zu
    EU-Instrumentarium
    EU lässt Huawei bei 5G mit Einschränkungen zu

    Die EU-Kommission beschließt erhöhte Sicherheitsanforderungen für 5G, schließt aber keinen Anbieter pauschal aus. Huawei äußert sich erfreut über die Entscheidung.

  3. Smartphones und Tablets: Neuer EU-Vorstoß für einheitliche Ladekabel
    Smartphones und Tablets
    Neuer EU-Vorstoß für einheitliche Ladekabel

    Die EU-Kommission will einen neuen Vorstoß für einheitliche Smartphone-Ladekabel unternehmen. Damit soll auch Elektronikschrott reduziert werden. Vor allem Apple sträubt sich seit Jahren dagegen.


  1. 14:59

  2. 14:41

  3. 14:22

  4. 14:01

  5. 13:41

  6. 13:17

  7. 12:27

  8. 12:05