Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minecraft: Mit Axt und Schaufel in…

10 euro?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10 euro?

    Autor: froschke 23.09.10 - 16:43

    ... sehr selbstbewußte preisgestaltung ..

  2. Re: 10 euro?

    Autor: lulz 23.09.10 - 16:52

    Der Entwickler verdient mit der Preisgestaltung durchaus mal 260.000€ innerhalb von 24h... :)

  3. Re: 10 euro?

    Autor: yup 23.09.10 - 17:07

    Jup. Das Game geht grad ab wie eine Rakete.

  4. Re: 10 euro?

    Autor: To 23.09.10 - 17:35

    200000 Spiele bisher verkauft... sind nach meiner Rechnung 2 mille ;)

    ich spiels schon seit die classic da ist und hab mir nun die alpha gekauft und hätte durchhaus auch ein bisschen mehr dafür hingelegt ;)

  5. Re: 10 euro?

    Autor: tok 23.09.10 - 17:40

    Innerhalb von 24 Stunden.


    Und die 2 Mio sind vor Paypalgebühren und Steuern.

  6. Re: 10 euro?

    Autor: fqwefqd 23.09.10 - 22:22

    1. Wieso hab ich nie solche Ideen
    2. Wieso komm ich nie drauf wenn ich Ideen habe Geld dafür zu verlangen
    3. *narf*

  7. Re: 10 euro?

    Autor: H4ndy 24.09.10 - 10:52

    froschke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sehr selbstbewußte preisgestaltung ..
    Wird mit der Beta übrigens etwas teuerer und mit der Final dann 20€ kosten. Also besser jetzt zuschlagen und freuen ;) (alle zukünftigen Updates sind inklusive).

  8. Re: 10 euro?

    Autor: Klugsch 24.09.10 - 12:56

    To schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 200000 Spiele bisher verkauft... sind nach meiner Rechnung 2 mille ;)

    Seit wann sind "mille" tausend?

  9. Re: 10 euro?

    Autor: Rechthaber 24.09.10 - 12:57

    Du meinst wohl, seit wann sind "mille" eine Million ;)

  10. Re: 10 euro?

    Autor: froschke 24.09.10 - 13:02

    20 euro für die finale version?!?!?!?

    dafür kriege ich schon etwas ältere toptitel auf dem grabeltisch wo eine horde von programmierern jahre dran gearbeitet hat ...

  11. Re: 10 euro?

    Autor: Kos 24.09.10 - 13:07

    Habe ich den Teil überlesen, wo du mit lesen des Artikels zum Kauf verpflichtet wirst?

  12. Re: 10 euro?

    Autor: froschke 24.09.10 - 14:36

    habe ich einen teil geschrieben, in dem ich behauptet habe, durch lesen des artikels zum kauf verpflichtet worden zu sein?

  13. Re: 10 euro?

    Autor: Quader 24.09.10 - 15:00

    Bestimmt nicht. Sonst hätte er das ja gelesen.

  14. Re: 10 euro?

    Autor: TakTak 27.09.10 - 01:59

    froschke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dafür kriege ich schon etwas ältere toptitel auf dem grabeltisch >wo eine horde von programmierern jahre dran gearbeitet hat ...

    Genau. Und die echten Macher unten im Schützengraben sehen keinen Cent mehr davon. Das immer mehr Leute genau diese
    kleinen Entwickler finanzieren möchten ist ein großer Teil
    dieser Indy-Games. Da geht es eher um Konzept denn um Grafik.

    Außerdem: seit 10 Jahren wächst auch der Indy-Musikmarkt um
    1% pro Jahr. In 10 Jahren wird 1/3 der Musik nicht mehr über
    Major-Player verkauft werden, sondern direkt über iTunes/Amazon
    an die Kunden.

    Das ist die Zukunft, Bub. Die Grabbeltische dieser Welt machen
    immer nur die wenigen an der Spitze oben reich.

  15. Re: 10 euro?

    Autor: Keiler 04.04.16 - 15:22

    Schon lustig die ersten Kommentare zu dem Spiel zu lesen, wenn man jetzt weiß, dass es sich 54 Millionen mal verkauft hat..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  4. INIT Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Zero Touch Connectivity: Telekom verbindet im Feldtest LTE und Wi-Fi nahtlos
    Zero Touch Connectivity
    Telekom verbindet im Feldtest LTE und Wi-Fi nahtlos

    Die Telekom hat neue Tests für Fixed und Mobile Connectivity begonnen. Converged Connectivity soll Kosten sparen und den Nutzer automatisch zwischen Mobilfunk und Wi-Fi verbinden.

  2. Coinmaster: Böhmermann stößt Prüfung von Glücksspielapps für Kinder an
    Coinmaster
    Böhmermann stößt Prüfung von Glücksspielapps für Kinder an

    Im gewohnt sarkastischem Ton hat Jan Böhmermann im ZDF Neo Magazin Royale zur Indizierungsprüfung der App Coinmaster aufgerufen. Dort können Kinder urpsrünglich ab 0 Jahren am Spielautomaten drehen. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien diskutiert den Fall jetzt.

  3. Apple: iPhone 11 hat Probleme mit Bluetooth-Verbindungen
    Apple
    iPhone 11 hat Probleme mit Bluetooth-Verbindungen

    Seit Wochen beklagen sich Nutzer verschiedener iPhones in Apples Support-Forum darüber, dass ihre Smartphones oft Bluetooth-Verbindungen kappen - besonders betroffen scheinen die neuen iPhones zu sein. Auch zwei Updates haben an dem Problem offenbar nichts geändert.


  1. 11:56

  2. 11:45

  3. 11:30

  4. 11:15

  5. 11:00

  6. 10:47

  7. 10:32

  8. 10:16