Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mini-PCs unter Linux: Installation…

Kaputte Partitionierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kaputte Partitionierung

    Autor: Crass Spektakel 02.04.15 - 03:37

    Das eigentliche Problem: Heute sind die meisten Partitionierungslösungen bis zur Unbrauchbarkeit eingeschränkt. Will man Windows oder Linux nur minimal anders als "ultranormal" installieren dann versagen alle aktuellen Lösungen.

    Ich wollte z.B. folgendes machen: Drei Platten je 3TB, auf jeder eine 8GB RAID1 Partition fürs Rootfilesystem zum Booten. Den Rest als grosses RAID5, darauf dann eine grosse Volume Group und darauf dann mehrere kleine Logical Volumes, eins mit ext4, eins mit btrfs, eins mit LUKS und darauf ext4, eins mit NTFS.

    Geht das mit irgend einem fertigem Installer von Windows oder Ubuntu? Nicht mal ansatzweise. Bei Windows ist sowieso gleich Schluss auch wenn man da recht einfach im Partitionsfenster mit F10 auf die Kommandozeile und dort diskpart kommt, machen kann man dort nix.

    Unter Ubuntu muss man auf die Netinstall-CD zurückgreifen. Sieht aus wie ein uraltes Debian aber läuft perfekt und ist noch schneller installiert als alles andere. Man kann fast alles im Partitionierer einstellen... naja, nicht ganz, NTFS kann man damit nicht anlegen. Dazu müsste man auf ne andere Konsole umschalten und das "per Hand" auf der Kommandozeile erledigen. Ich habs ganz bleiben gelassen und erstmal das RAID1 mit dem Kernsystem installiert und dann von dort aus per Hand weitergemacht. Unterm Strich lief dann alles, zwar wars nicht sehr hübsch in der Erstellung aber absolut solide.

    Beim normalen Ubuntu-Installer kann man derzeit weder ein RAID5 noch ein LVM anlegen...

  2. Re: Kaputte Partitionierung

    Autor: SoniX 02.04.15 - 10:33

    Wundert mich kein bisschen.

    Die Installer sind sollten von jedem verstanden werden. Wenn da Sachen wie Raid stehen würden dann wärs schnell vorbei mit dem Verständnis. Auch Ubuntu ist auf Anfänger ausgerichtet; finde ich auch logisch dort nur eine einfache Installation zu haben.

    Wenn man mehr wollte musste man immerschon Hand anlegen und/oder gleich was "richtiges" nehmen.

  3. Re: Kaputte Partitionierung

    Autor: salemcmr 03.04.15 - 11:39

    Sorry aber Ich finde das ist von anfang an ein eher spezielles Setup das ein standart partitionierer überhaupt nicht können muß, für spezielle wünsche mußten auch schon immer spezalisierte Tools herhalten, unabhängig von dem Fachgebiet oder eben OS.

    Es würde ja auch keiner einen VW Golf nutzen um bei Baumfällarbeiten, tief im Wald, die Baumstämme aus dem Wald zu ziehen.

  4. Re: Kaputte Partitionierung

    Autor: BLi8819 05.04.15 - 15:57

    Und ich ärgere mich immer noch das ich mit meinem Toaster keine Pizza backen kann. ;-)

  5. Re: Kaputte Partitionierung

    Autor: Phreeze 15.04.15 - 14:11

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich ärgere mich immer noch das ich mit meinem Toaster keine Pizza
    > backen kann. ;-)

    eben...
    und WER installiert rootsystem noch auf nem Raid1 und dann noch gemixt mit raid5 etc !?

    a) Wenn homeuser: SSD fürs system, den Rest auf normale platte und/oder nas mit raid5
    b) wenn server ist die Vorgehensweise eh krumm... system auf raid1 oder ssd den rest auf SAN

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  2. Hays AG, Heilbronn
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Vodafone GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50