Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mit Keykeriki v2 drahtlose…

Gute Verschlüsselung mit der Hardware nicht möglich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Verschlüsselung mit der Hardware nicht möglich

    Autor: Casandro 27.03.10 - 17:06

    Um einen Schlüssel sicher auszutauschen braucht man eine Verbindung in beide Richtungen, und die ist für billige Funktastaturen einfach zu teuer. Deshalb bevorzuge ich für drahtlose Tastaturen Bluetooth. Das funktioniert auch zuverlässiger.

  2. Re: Gute Verschlüsselung mit der Hardware nicht möglich

    Autor: Martin F. 27.03.10 - 17:27

    Die Verbindung zur Tastatur muss allerdings keine Funkverbindung sein. Bei meiner Logitech-Tastatur muss ich einige Zeichen vom Bildschirm abtippen.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  3. Re: Gute Verschlüsselung mit der Hardware nicht möglich

    Autor: unnu 27.03.10 - 23:42

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um einen Schlüssel sicher auszutauschen braucht man eine Verbindung in
    > beide Richtungen, und die ist für billige Funktastaturen einfach zu teuer.

    Nope, ist es nicht. Beantrage einen neuen Reisepass und Du bekommst Sicherheitstechnik von der Tastaturen nur träumen können (leicht OT die Anmerkung das bis jetzt sämtliche Meldungen wie unsicher diese RPs wären bestenfalls auf BILD Niveau waren und alles wirklich relevante verschwiegen).

    > Deshalb bevorzuge ich für drahtlose Tastaturen Bluetooth. Das funktioniert
    > auch zuverlässiger.

    Ditto Bluetooth für Tastatur & Maus. Schon weil der Empfänger nicht am Kabel(!) auf dem Tisch stehen muss macht das Sinn. Abhören ist für mich da kein Aspekt da dafür hier erstmal jemand auf den Balkon klettern müsste und Fremde auf Leitern fallen irgendwie ja auch auf.

  4. Re: Gute Verschlüsselung mit der Hardware nicht möglich

    Autor: dafire 28.03.10 - 13:59

    unnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casandro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um einen Schlüssel sicher auszutauschen braucht man eine Verbindung in
    > > beide Richtungen, und die ist für billige Funktastaturen einfach zu
    > teuer.
    >
    > Nope, ist es nicht.

    Hmm.. der neue Reisepass ist aber deutlich teurer als eine billige Funktastatur ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund
  2. Friedhelm LOH Group, Herborn
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. ETAS GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  4. 93,85€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Wochenrückblick: Internet kaputt, Youtube Music unfertig, Otto chancenlos
    Wochenrückblick
    Internet kaputt, Youtube Music unfertig, Otto chancenlos

    Golem.de-Wochenrückblick Leistungsschutzrecht und Uploadfilter erzielen einen Etappensieg, Youtube und Otto starten Angebote, die der Konkurrenz nicht standhalten, und der US-Präsident will Soldaten zum Mond schießen. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Funklöcher: Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb
    Funklöcher
    Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb

    Nach der Telekom hat auch Vodafone seine LTE-Erfolge gelobt. Funklöcher soll es demnach bald nicht mehr geben.

  3. Measure: Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango
    Measure
    Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango

    Bisher konnten nur Nutzer eines Project-Tango-Smartphones Googles Maß-App Measure verwenden - nach dem Aus der Plattform funktioniert die Anwendung jetzt auch mit ARCore-unterstützten Geräten. In manchen Situationen tut sich die App aber schwer.


  1. 09:02

  2. 17:15

  3. 16:45

  4. 16:20

  5. 15:50

  6. 15:20

  7. 14:49

  8. 14:26