Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mit Keykeriki v2 drahtlose…

Gute Verschlüsselung mit der Hardware nicht möglich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Verschlüsselung mit der Hardware nicht möglich

    Autor: Casandro 27.03.10 - 17:06

    Um einen Schlüssel sicher auszutauschen braucht man eine Verbindung in beide Richtungen, und die ist für billige Funktastaturen einfach zu teuer. Deshalb bevorzuge ich für drahtlose Tastaturen Bluetooth. Das funktioniert auch zuverlässiger.

  2. Re: Gute Verschlüsselung mit der Hardware nicht möglich

    Autor: Martin F. 27.03.10 - 17:27

    Die Verbindung zur Tastatur muss allerdings keine Funkverbindung sein. Bei meiner Logitech-Tastatur muss ich einige Zeichen vom Bildschirm abtippen.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  3. Re: Gute Verschlüsselung mit der Hardware nicht möglich

    Autor: unnu 27.03.10 - 23:42

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um einen Schlüssel sicher auszutauschen braucht man eine Verbindung in
    > beide Richtungen, und die ist für billige Funktastaturen einfach zu teuer.

    Nope, ist es nicht. Beantrage einen neuen Reisepass und Du bekommst Sicherheitstechnik von der Tastaturen nur träumen können (leicht OT die Anmerkung das bis jetzt sämtliche Meldungen wie unsicher diese RPs wären bestenfalls auf BILD Niveau waren und alles wirklich relevante verschwiegen).

    > Deshalb bevorzuge ich für drahtlose Tastaturen Bluetooth. Das funktioniert
    > auch zuverlässiger.

    Ditto Bluetooth für Tastatur & Maus. Schon weil der Empfänger nicht am Kabel(!) auf dem Tisch stehen muss macht das Sinn. Abhören ist für mich da kein Aspekt da dafür hier erstmal jemand auf den Balkon klettern müsste und Fremde auf Leitern fallen irgendwie ja auch auf.

  4. Re: Gute Verschlüsselung mit der Hardware nicht möglich

    Autor: dafire 28.03.10 - 13:59

    unnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casandro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um einen Schlüssel sicher auszutauschen braucht man eine Verbindung in
    > > beide Richtungen, und die ist für billige Funktastaturen einfach zu
    > teuer.
    >
    > Nope, ist es nicht.

    Hmm.. der neue Reisepass ist aber deutlich teurer als eine billige Funktastatur ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Unfallkasse Baden-Württemberg, Karlsruhe, Stuttgart
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. BASF SE, Ludwigshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11