1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MNT Reform im Test: Der offene…

schade kein amd64

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schade kein amd64

    Autor: NaruHina 25.08.20 - 14:55

    Mit arm fange ich bei solch einem System leider nix an

  2. Re: schade kein amd64

    Autor: devyl 25.08.20 - 16:41

    Mit AMD hättest du aber kein Open Hardware Lappi zusammenzimmern können... Da bleibt eigentlich nur die Wahl zw. ARM, IBM (OpenPower) und RISC-V

  3. Re: schade kein amd64

    Autor: subjord 25.08.20 - 18:10

    Ich weiß nicht, was ist denn das Problem mit ARM? Unter linux kann man ja trotzdem das meiste direkt installieren, bzw. muss falls es noch nicht vorhanden ist ein paar Sachen noch kompilieren.

  4. Re: schade kein amd64

    Autor: NaruHina 25.08.20 - 19:14

    die software die ich am meisten nutze läuft nicht mit arm.

  5. Re: schade kein amd64

    Autor: iZORK 25.08.20 - 21:12

    welche weitverbreitete software denn, und wenn sie weiter verbreitet ist, warum genau bietet der anbieter keine arm builds davon an? der ist nicht etwa minderbemittelt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.20 21:13 durch iZORK.

  6. Re: schade kein amd64

    Autor: MESH 25.08.20 - 21:29

    iZORK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > welche weitverbreitete software denn, und wenn sie weiter verbreitet ist,
    > warum genau bietet der anbieter keine arm builds davon an? der ist nicht
    > etwa minderbemittelt?


    Vielleicht entwickelt der anbieter lieber als sich um leute zu kümmern, die einen minderbemittelt nennen wenn man nicht für ihre randsysteme builded?

  7. Re: schade kein amd64

    Autor: Eheran 26.08.20 - 00:10

    >warum genau bietet der anbieter keine arm builds davon an? der ist nicht etwa minderbemittelt?
    Hahahahaha

    iZORK
    Registriert: 20.08.20 10:23
    Okay okay... ich hör ja auf zu lachen.

  8. Re: schade kein amd64

    Autor: Ach 26.08.20 - 07:55

    Wurde im Text doch schon ideal beschrieben : "ARM, aber s_exy "

    Gilt es eigentlich nur noch zu klären, wie sich das Notebook gegen eine R-Pi 4 behauptet, um ne Ahnung zu bekommen wo man sich befindet. Von der Speichermenge her sind sie ja auf Augenhöhe.

  9. Re: schade kein amd64

    Autor: derdiedas 27.08.20 - 09:35

    ARM ein Randsystem - na das nenne ich mal eine steile Aussage!

    - Was hast Du in deinem Smartphone, Tablett, SmartTV, Auto, SmartHome usw...?
    - Wie viele IT Lösungen mit ARM kommen auf ein Notebook oder PC?

    Ehrlich ARM ist die dominante Technologie, und das nicht weil sie besser ist sondern jeder sich seinen SoC so designen kann wie er Ihn braucht. Bei der Intel Plattform ist man auf gedeih und Verderb darauf angewiesen was die beiden Hersteller rausbringen. Dabei sind die Anforderungen aber heute viel agiler und heterogener als AMD und Intel es leisten können.

    Und genau deshalb gewinnt ARM - weil es nur IP ist die man lizenzieren kann (sogar so das man erst wenn man etwas auch wirklich verkauft bezahlen muss). Und genau deshalb gewinnt ARM, weil jeder große Hersteller sich die SoC bauen lassen kann wie Sie für Ihn am besten passen.

    Gruß DDD

  10. Re: schade kein amd64

    Autor: NaruHina 27.08.20 - 13:35

    Dafür läuft nur ein Bruchteil an Anwendersoftware.
    Für embed systems schon und gut, für komplexere Dinge eben nicht.

  11. Re: schade kein amd64

    Autor: devyl 27.08.20 - 15:58

    Es läuft kein "Bruchteil" der Anwendersoftware; es läuft - fast, bis auf Dinge die explizit für zb. x86, ppc, mips,...-CPUs geschrieben wurden - alles was unter z.b. Linux halt so läuft. Wenn ein Programm - bei Spielen zum Beispiel - nicht als Quellcode verfügbar ist und der Softwarehersteller keine Lust für den Support für ARM hat, dann läuft die Software eben nicht.
    Aber das ist ungefähr so wie zu sagen, dass eine Xbox scheiße ist weil der neueste Nintendo Switch Titel nicht drauf läuft o.ä.
    Selbst MS Office läuft auf ARM (s. Windows10 auf entsprechenden Tablets mit ARM).

    Man kann auch einfach Android auf das jeweilige Gerät klatschen und schon hat man die komplette Vielfalt der Android Apps zur verfügung - wird denk ich mit Anbox auch auf dem Reform ohne das System zu wechseln verfügbar sein auf kurz oder lang :)

  12. Re: schade kein amd64

    Autor: George99 02.09.20 - 11:43

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die software die ich am meisten nutze läuft nicht mit arm.

    Im vollen Bewusstsein hier wohl auf ein Trollposting zu antworten:

    Wenn du vorkompilierte Closed-Source-Software, die es nur fürx86 gibt, einsetzen willst, ist dieses Gerät, unabhängig von der Architektur, sowieso nichts für dich. Du gehörst nicht zur Zielgruppe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen
  2. willy.tel GmbH, Hamburg
  3. über Thaddäus Rohrer Personal- und Unternehmensberatung, Ruhrgebiet
  4. Storage24 Verwaltungs- und Expansionsgesellschaft, Lorch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme