Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiler Browser: Firefox 1.1 für…

Mozilla exklusiv für Nokia?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mozilla exklusiv für Nokia?

    Autor: OpenSourceHero 02.07.10 - 17:37

    Wäre schöner gewesen, wenn es vor der Version 1.1 erst einmal eine Version 1.0 auch für andere Geräte gegeben hätte.

  2. Re: Mozilla exklusiv für Nokia?

    Autor: Schönredner 02.07.10 - 21:53

    OpenSourceHero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre schöner gewesen, wenn es vor der Version 1.1 erst einmal eine Version
    > 1.0 auch für andere Geräte gegeben hätte.
    Nein es wäre nicht schöner gewesen.

  3. Re: Mozilla exklusiv für Nokia?

    Autor: No Kia Sacks 02.07.10 - 21:56

    Doch, wäre es. Mozilla hat sich kaufen lassen. Das Anfang vom Ende von OSS - andere werden ebenso einknicken.

  4. Re: Mozilla exklusiv für Nokia?

    Autor: Hans Schmucker 02.07.10 - 22:11

    Kann das jemand für mich übersetzen. Ich bin zugegebenermaßen nicht sonderlich bewandert auf dem Smartphone Markt (ich halte mich immer noch an meinen guten alten Palm Centro fest), aber welche Platformen meint ihr?

    iPhone - dürfen sie nicht
    Android - arbeiten sie dran
    Symbian, PalmOS und Konsorten - Äh ... ja. Viel Spaß beim portieren.

  5. Re: Mozilla exklusiv für Nokia?

    Autor: Hix 02.07.10 - 22:49

    No Kia Sacks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, wäre es. Mozilla hat sich kaufen lassen. Das Anfang vom Ende von OSS
    > - andere werden ebenso einknicken.

    Das ist das Ende von OSS? Seltsam, denn da Fennec Open Source ist konnte es auf den Pandora Handheld portiert werden und läuft dort schon seit Mai. Siehe: http://www.pandorasource.de/comment.php?comment.news.374

    Also nichts mit Nokia exklusiv.

  6. Re: Was stellst Du dir unter OSS vor ?

    Autor: Dummversteher 03.07.10 - 03:50

    No Kia Sacks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, wäre es. Mozilla hat sich kaufen lassen. Das Anfang vom Ende von OSS
    > - andere werden ebenso einknicken.

    Langhaarige Entwickler welche für ein Zubrot in der Fussgängerzone dazu verdienen müssen?

    Die langen Haare sind übrigens nur dazu da um sich irgendwie von den typischen Großmutter (Alzheimer inkl.) gefälligen schleimigen BWL'ern, VWL'ern, Bankern und Juristen abzuheben :)

  7. Re: Mozilla exklusiv für Nokia?

    Autor: No Kia Sacks 03.07.10 - 19:48

    > iPhone - dürfen sie nicht
    > Android - arbeiten sie dran
    > Symbian, PalmOS und Konsorten - Äh ... ja. Viel Spaß beim portieren.

    Mag sein, warum wurde aber der WM Zweig eingestellt? Angeblich weil mit WM7 alles so furchtbar kompliziert werden würde, was Unfug ist, da einen WM6/6.5 Code auf 7 anzupassen kein grosser Aufwand sein kann. Der WM-Zweig wurde ohnehin stiefmütterlich behandelt, der Nokia-Zwig war von vorneherein der Liebling, was auch logisch ist, wenn Nokia das Projekt "finanziell unterstützt". Das meine ich mit kaufen, man hat WM 7 zum Anlaß genommen das Ding entdlich zu beerdingen.

    Bedenkt man mit welchen Zielen die Mozilla Foundation einmal gegen den IE & MS angetreten ist so komme ich zu dem Schluß dass sie ihre Ziele von damals mitlerweile verrraten hat - und zwar für Geld.

  8. Re: Mozilla exklusiv für Nokia?

    Autor: mick3 03.07.10 - 20:52

    > Mag sein, warum wurde aber der WM Zweig eingestellt?

    Ganz einfach, weil Microsoft WM eingestellt hat, daher nicht weiterentwickelt.

    > Angeblich weil mit WM7
    > alles so furchtbar kompliziert werden würde

    Ein WM7 wird es nicht geben. Windows Phone 7 (WP7) ist eine komplette Neuentwicklung und hat bis auf Windows CE als Basis nichts mehr mit WM gemeinsam.

    > was Unfug ist, da einen
    > WM6/6.5 Code auf 7 anzupassen kein grosser Aufwand sein kann.

    Laut Microsoft soll es keine native Codeentwicklung mit C++ für WP7 geben. Neue Anwendungen müssen mit Silverlight programmiert werden. Wie soll da Mozilla den Code anpassen?

    > Der WM-Zweig
    > wurde ohnehin stiefmütterlich behandelt,

    Unsinn. For Jahren gab es bereits mit Minimo eine Mozilla-Version
    für WM. War leider cpu- und speichermäßig ein Graus, was allerdings auch mit an dem idiotischen 32 MB Prozesslimit von WM lag.

    Übrigens, für Linux bzw. Nokias N900 brauchten die nämlich nur den Standard-Linux Firefox zu nehmen, auf schlank zu trimmen und eine Touchscreenoberfläche dazu zu basteln. Da muss man nix weiter portieren.
    Für WM funktiniert das leider nicht mit Firefox für Windows, da
    Windows Desktop und WM bis auf ein ähnliches API nicht viel gemeinsam haben. Da ist aufwendige Portierung angesagt.

    > der Nokia-Zwig war von vorneherein
    > der Liebling,

    Blödsinn. Es gibt keinen Mozilla-"Zweig" für Nokia. Das wäre dann nämlich auch eher für Symbian. Firefox Mobile läuft mit jedem Standard-Linux mit GTK+. Nur die Oberfläche ist für Touchscreens optimiert.

    > was auch logisch ist,
    > wenn Nokia das Projekt "finanziell unterstützt".

    Quatsch. Nokia hat bereits eine eigene Version von Mozilla zu N8x0-Zeiten gehabt, der in einer neueren Version beim N900 immer noch vorinstalliert ist. Firefox mobile ist eine reine Mozilla-Entwicklung.

    > Das meine ich mit kaufen, man hat WM 7 zum Anlaß
    > genommen das Ding entdlich zu beerdingen.

    Nein, es ist Microsoft, die Mozilla und viele existierenden WM-Anwendungen einfach aussperren, indem man keine nativen Programme mehr schreiben kann. Außerdem kann man unter WP7, Apple sei Dank, selber keine Software mehr installieren, nur noch über Microsofts Appstore.

    > Bedenkt man mit welchen Zielen die Mozilla Foundation einmal
    > gegen den IE & MS angetreten ist
    > so komme ich zu dem Schluß dass sie ihre Ziele von damals
    > mitlerweile verrraten hat - und zwar für Geld.

    Wo hast Du denn den Unsinn her, das es denen nur gegen IE und MS geht? Mozilla Foundation sind für ein offenes Web und offene Standards und nicht pauschal gegen Microsoft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. Hammer Sport AG, Neu-Ulm
  3. Auswärtiges Amt, Bonn oder Berlin
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.149,00€ (Bestpreis!)
  2. 74,90€ (zzgl. Versand)
  3. 124,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.

  2. Death Stranding: "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"
    Death Stranding
    "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"

    Gamescom 2019 Stardesigner Hideo Kojima höchstpersönlich hat Death Stranding präsentiert - und dabei einen Eindruck vom Humor, aber auch von der Handlung des fast fertigen Actionspiels vermittelt.

  3. Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
    Disintegration angespielt
    Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

    Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.


  1. 08:46

  2. 08:35

  3. 08:01

  4. 07:52

  5. 07:41

  6. 07:19

  7. 18:01

  8. 17:40