1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiler Browser: Firefox 6 für…

Besser als Opera Mini 6.1?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: Non_Paternalist 16.08.11 - 19:31

    Ja/Nein/Vielleicht? Hat da wer Erfahrungen?

    BTW: Kan mir mal wer sagen, warum es Einmal Opera Mini und Einmal Opera Mobile gibt?

  2. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: Anonymouse 16.08.11 - 19:43

    Hab den Opera nciht getestet.
    Aber das kannst du doch selbst machen.

    Letztendlich bleibt es eine Geschmacksfrage ;)

  3. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: 404_NOT_FOUND 16.08.11 - 21:47

    Opera Mini rendert die Webseiten nicht selbst, sondern schickt eine Anfrage an Opera's Server und lässt dort rendern, was bei leistungsschwachen Telefonen dann schneller geht.

    Opera Mobile läuft nativ und nutzt die gleiche Engine wie der Desktop-Opera. Und kann Flash und viele tolle andere Sachen.... :-)

  4. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: xcvb 16.08.11 - 22:55

    Der größte Vorteil von Opera Mini ist, dass die von den Opera Servern gerenderten Bilder deutlich kleiner als die Originale sind. Dadurch ist zwar die Bildqualität schlechter, jedoch schont man bei ausreichender Bildqualität massiv die Flatrate und selbst mit Edge ist man noch flott unterwegs.

  5. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: muh3 16.08.11 - 23:15

    die Webseite wird nicht bei Opera gerendert, sondern die eingebundenen Bilder werden einfach nur geschrumpft

  6. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: Uschi12 16.08.11 - 23:36

    Die Seiten werden auf Opera-Servern gerendert und du kriegst quasi ein Bild der Seite mit erweiterten Funktionen zurück.

  7. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: nate 17.08.11 - 09:21

    > Ja/Nein/Vielleicht? Hat da wer Erfahrungen?

    Ich habe Firefox Mobile nicht auf Android, sondern auf Maemo getestet, und da liegt performancemäßig fast eine Größenordnung zwischen diesem Programm und Opera Mobile -- zu Operas Gunsten.

    > BTW: Kan mir mal wer sagen, warum es Einmal Opera Mini und Einmal Opera
    > Mobile gibt?

    Opera Mini zeigt dir Webseiten in einem von Opera-Servern "vorverdauten" Format an.
    Opera Mobile ist ein vollwertiger Webbrowser.

  8. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: kevla 17.08.11 - 09:50

    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja/Nein/Vielleicht? Hat da wer Erfahrungen?
    >
    > Ich habe Firefox Mobile nicht auf Android, sondern auf Maemo getestet, und
    > da liegt performancemäßig fast eine Größenordnung zwischen diesem Programm
    > und Opera Mobile -- zu Operas Gunsten.

    kann ich so auch für android bestätigen. hab mir vor ca. zwei wochen mal den firefox installiert und gleich wieder runtergeschmissen, weil opera MOBILE gefühlt doppelt so schnell ist. opera MINI ist bei mir auch immer eher langsam gewesen. also von der latenz her. ich hatte das gefühl, dass die opera-server zu gedrosselt/ausgelastet oder was auch immer waren.

    opera mobile ist bisher mit abstand mein favorit!

  9. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: LH 17.08.11 - 10:49

    Uschi12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Seiten werden auf Opera-Servern gerendert und du kriegst quasi ein Bild
    > der Seite mit erweiterten Funktionen zurück.

    Wohl nicht ganz. Sie wandeln das HTML in eine eigene Darstellungssprache um, die weniger dynamisch ist, und an die Notwendigkeiten eines mobilen Gerätes angepasst ist. Es ist eine Binärsprache, die zudem deutlich kleiner ist. Zudem berechnen sie die nötigen Breiten und co. so das sie nicht mehr auf dem Telefon berechnet werden müssen.

    So habe ich es jedenfalls mal in einer Präsentation erklärt gesehen. Link finde ich leider nicht mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Senftenberg
  2. Buchner & Partner GmbH, Kiel
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. Hays AG, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. BenQ GL2780E 27-Zoll-LED FHD für 127,84€, Lenovo IdeaPad Flex 5 15,6-Zoll-FHD-IPS-Touch...
  2. Tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  3. (u. a. Asus VivoBook 17 17,3 Zoll Full HD 512GB SSD für 499€, Asus ZenBook 13 Ultrabook mit...
  4. 47,83€ (Bestpreis mit MediaMarkt/Saturn)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    1. VATM Virtuell: Nutzer sollen aus Solidarität Glasfaser bestellen
      VATM Virtuell
      Nutzer sollen aus Solidarität Glasfaser bestellen

      Auch wer Glasfaser kurzfristig nicht braucht, sollte einen Zugang bestellen, damit der Gigabit-Ausbau in Deutschland vorankommt, forderte eine Staatssekretärin des Bundeswirtschaftsministeriums.

    2. Mobiles Bezahlen: Samsung Pay startet voll in Deutschland
      Mobiles Bezahlen
      Samsung Pay startet voll in Deutschland

      Die Betaphase ist vorbei, Samsung startet seinen eigenen Bezahldienst für alle Interessierten in Deutschland. Voraussetzung ist allerdings ein passendes Galaxy-Smartphone.

    3. Geforce RTX 3070 im Test: Die vorerst beste 500-Euro-Karte
      Geforce RTX 3070 im Test
      Die vorerst beste 500-Euro-Karte

      So schnell wie eine RTX 2080 Ti für weniger als den halben Preis: Die Geforce RTX 3070 hat nur einen diskutablen Kritikpunkt.


    1. 14:55

    2. 14:40

    3. 14:00

    4. 13:48

    5. 12:57

    6. 12:42

    7. 12:27

    8. 12:10