1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiler Browser: Firefox 6 für…

Besser als Opera Mini 6.1?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: Non_Paternalist 16.08.11 - 19:31

    Ja/Nein/Vielleicht? Hat da wer Erfahrungen?

    BTW: Kan mir mal wer sagen, warum es Einmal Opera Mini und Einmal Opera Mobile gibt?

  2. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: Anonymouse 16.08.11 - 19:43

    Hab den Opera nciht getestet.
    Aber das kannst du doch selbst machen.

    Letztendlich bleibt es eine Geschmacksfrage ;)

  3. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: 404_NOT_FOUND 16.08.11 - 21:47

    Opera Mini rendert die Webseiten nicht selbst, sondern schickt eine Anfrage an Opera's Server und lässt dort rendern, was bei leistungsschwachen Telefonen dann schneller geht.

    Opera Mobile läuft nativ und nutzt die gleiche Engine wie der Desktop-Opera. Und kann Flash und viele tolle andere Sachen.... :-)

  4. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: xcvb 16.08.11 - 22:55

    Der größte Vorteil von Opera Mini ist, dass die von den Opera Servern gerenderten Bilder deutlich kleiner als die Originale sind. Dadurch ist zwar die Bildqualität schlechter, jedoch schont man bei ausreichender Bildqualität massiv die Flatrate und selbst mit Edge ist man noch flott unterwegs.

  5. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: muh3 16.08.11 - 23:15

    die Webseite wird nicht bei Opera gerendert, sondern die eingebundenen Bilder werden einfach nur geschrumpft

  6. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: Uschi12 16.08.11 - 23:36

    Die Seiten werden auf Opera-Servern gerendert und du kriegst quasi ein Bild der Seite mit erweiterten Funktionen zurück.

  7. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: nate 17.08.11 - 09:21

    > Ja/Nein/Vielleicht? Hat da wer Erfahrungen?

    Ich habe Firefox Mobile nicht auf Android, sondern auf Maemo getestet, und da liegt performancemäßig fast eine Größenordnung zwischen diesem Programm und Opera Mobile -- zu Operas Gunsten.

    > BTW: Kan mir mal wer sagen, warum es Einmal Opera Mini und Einmal Opera
    > Mobile gibt?

    Opera Mini zeigt dir Webseiten in einem von Opera-Servern "vorverdauten" Format an.
    Opera Mobile ist ein vollwertiger Webbrowser.

  8. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: kevla 17.08.11 - 09:50

    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja/Nein/Vielleicht? Hat da wer Erfahrungen?
    >
    > Ich habe Firefox Mobile nicht auf Android, sondern auf Maemo getestet, und
    > da liegt performancemäßig fast eine Größenordnung zwischen diesem Programm
    > und Opera Mobile -- zu Operas Gunsten.

    kann ich so auch für android bestätigen. hab mir vor ca. zwei wochen mal den firefox installiert und gleich wieder runtergeschmissen, weil opera MOBILE gefühlt doppelt so schnell ist. opera MINI ist bei mir auch immer eher langsam gewesen. also von der latenz her. ich hatte das gefühl, dass die opera-server zu gedrosselt/ausgelastet oder was auch immer waren.

    opera mobile ist bisher mit abstand mein favorit!

  9. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: LH 17.08.11 - 10:49

    Uschi12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Seiten werden auf Opera-Servern gerendert und du kriegst quasi ein Bild
    > der Seite mit erweiterten Funktionen zurück.

    Wohl nicht ganz. Sie wandeln das HTML in eine eigene Darstellungssprache um, die weniger dynamisch ist, und an die Notwendigkeiten eines mobilen Gerätes angepasst ist. Es ist eine Binärsprache, die zudem deutlich kleiner ist. Zudem berechnen sie die nötigen Breiten und co. so das sie nicht mehr auf dem Telefon berechnet werden müssen.

    So habe ich es jedenfalls mal in einer Präsentation erklärt gesehen. Link finde ich leider nicht mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  2. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München, Berlin
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Hays AG, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 19€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

  1. CPUs: Via verkauft x86-Technik an Zhaoxin
    CPUs
    Via verkauft x86-Technik an Zhaoxin

    Durch den IP-Transfer erhalten die Chinesen verstärkt Zugang zu geistigem Eigentum, um die eigenen x86-CPUs zu optimieren.

  2. VATM Virtuell: Nutzer sollen aus Solidarität Glasfaser bestellen
    VATM Virtuell
    Nutzer sollen aus Solidarität Glasfaser bestellen

    Auch wer Glasfaser kurzfristig nicht braucht, sollte einen Zugang bestellen, damit der Gigabit-Ausbau in Deutschland vorankommt, forderte eine Staatssekretärin des Bundeswirtschaftsministeriums.

  3. Mobiles Bezahlen: Samsung Pay startet voll in Deutschland
    Mobiles Bezahlen
    Samsung Pay startet voll in Deutschland

    Die Betaphase ist vorbei, Samsung startet seinen eigenen Bezahldienst für alle Interessierten in Deutschland. Voraussetzung ist allerdings ein passendes Galaxy-Smartphone.


  1. 16:17

  2. 14:55

  3. 14:40

  4. 14:00

  5. 13:48

  6. 12:57

  7. 12:42

  8. 12:27