1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiler Browser: Firefox 6 für…

Besser als Opera Mini 6.1?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: Non_Paternalist 16.08.11 - 19:31

    Ja/Nein/Vielleicht? Hat da wer Erfahrungen?

    BTW: Kan mir mal wer sagen, warum es Einmal Opera Mini und Einmal Opera Mobile gibt?

  2. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: Anonymouse 16.08.11 - 19:43

    Hab den Opera nciht getestet.
    Aber das kannst du doch selbst machen.

    Letztendlich bleibt es eine Geschmacksfrage ;)

  3. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: 404_NOT_FOUND 16.08.11 - 21:47

    Opera Mini rendert die Webseiten nicht selbst, sondern schickt eine Anfrage an Opera's Server und lässt dort rendern, was bei leistungsschwachen Telefonen dann schneller geht.

    Opera Mobile läuft nativ und nutzt die gleiche Engine wie der Desktop-Opera. Und kann Flash und viele tolle andere Sachen.... :-)

  4. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: xcvb 16.08.11 - 22:55

    Der größte Vorteil von Opera Mini ist, dass die von den Opera Servern gerenderten Bilder deutlich kleiner als die Originale sind. Dadurch ist zwar die Bildqualität schlechter, jedoch schont man bei ausreichender Bildqualität massiv die Flatrate und selbst mit Edge ist man noch flott unterwegs.

  5. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: muh3 16.08.11 - 23:15

    die Webseite wird nicht bei Opera gerendert, sondern die eingebundenen Bilder werden einfach nur geschrumpft

  6. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: Uschi12 16.08.11 - 23:36

    Die Seiten werden auf Opera-Servern gerendert und du kriegst quasi ein Bild der Seite mit erweiterten Funktionen zurück.

  7. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: nate 17.08.11 - 09:21

    > Ja/Nein/Vielleicht? Hat da wer Erfahrungen?

    Ich habe Firefox Mobile nicht auf Android, sondern auf Maemo getestet, und da liegt performancemäßig fast eine Größenordnung zwischen diesem Programm und Opera Mobile -- zu Operas Gunsten.

    > BTW: Kan mir mal wer sagen, warum es Einmal Opera Mini und Einmal Opera
    > Mobile gibt?

    Opera Mini zeigt dir Webseiten in einem von Opera-Servern "vorverdauten" Format an.
    Opera Mobile ist ein vollwertiger Webbrowser.

  8. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: kevla 17.08.11 - 09:50

    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja/Nein/Vielleicht? Hat da wer Erfahrungen?
    >
    > Ich habe Firefox Mobile nicht auf Android, sondern auf Maemo getestet, und
    > da liegt performancemäßig fast eine Größenordnung zwischen diesem Programm
    > und Opera Mobile -- zu Operas Gunsten.

    kann ich so auch für android bestätigen. hab mir vor ca. zwei wochen mal den firefox installiert und gleich wieder runtergeschmissen, weil opera MOBILE gefühlt doppelt so schnell ist. opera MINI ist bei mir auch immer eher langsam gewesen. also von der latenz her. ich hatte das gefühl, dass die opera-server zu gedrosselt/ausgelastet oder was auch immer waren.

    opera mobile ist bisher mit abstand mein favorit!

  9. Re: Besser als Opera Mini 6.1?

    Autor: LH 17.08.11 - 10:49

    Uschi12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Seiten werden auf Opera-Servern gerendert und du kriegst quasi ein Bild
    > der Seite mit erweiterten Funktionen zurück.

    Wohl nicht ganz. Sie wandeln das HTML in eine eigene Darstellungssprache um, die weniger dynamisch ist, und an die Notwendigkeiten eines mobilen Gerätes angepasst ist. Es ist eine Binärsprache, die zudem deutlich kleiner ist. Zudem berechnen sie die nötigen Breiten und co. so das sie nicht mehr auf dem Telefon berechnet werden müssen.

    So habe ich es jedenfalls mal in einer Präsentation erklärt gesehen. Link finde ich leider nicht mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt