1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiler Browser: Firefox Home für…

Apple laesst keine anderen Browser zu???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple laesst keine anderen Browser zu???

    Autor: DePutaMadre 27.05.10 - 16:56

    In der Ueberschrift lese ich dass Apple keine anderen Browser auf dem iPhone zulaesst. Das stimmt mich nachdenklich. Ich selbst besitze ein iPhone 3GS und habe neben dem Safari einen Opera Browser installiert. Dieser funktioniert hervorragend. Das Handling von Webseiten ist zwar nicht so gut wie im Safari aber er ist recht schnell.
    Auf die Idee diesen Browser zu installieren bin ich uebrigens dank golem.de gekommen. Dort wurde erst letzte Woche ein Geschwindigkeitsvergleich der beiden Browser veroeffentlich.

  2. Re: Apple laesst keine anderen Browser zu???

    Autor: iOpera 27.05.10 - 17:09

    Psst, Opera mini ist kein Browser in dem Sinne.

  3. Re: Apple laesst keine anderen Browser zu???

    Autor: DePutaMadre 27.05.10 - 17:34

    Wie bitte? Was ist der Opera Mini denn dann?
    Wir reden hier von Software die auf dem iPhone laeuft. Der Opera Mini ist die mobile Variante des Opera Browsers.
    Ein Browser zeigt html code in Form von Internetseiten an. Ausserdem fuehrt er noch JavaScript aus und zeigt dem entsprechende wiederum Internetseiten an.
    So weit meine Meinung als Softwareentwickler.
    Als reiner Nutzer muss ich sagen dass ich den Opera immer dann starte wenn ich das machen moechte was ich bisher mit dem Safari gemacht habe. Fuer mich macht das den Opera Mini zu einem Browser.

    Was waere er denn deiner Meinung nach?

  4. Re: Apple laesst keine anderen Browser zu???

    Autor: iOpera 27.05.10 - 17:45

    DePutaMadre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie bitte? Was ist der Opera Mini denn dann?
    Du gibts dir die Antwort schon selbst.

    > Wir reden hier von Software die auf dem iPhone laeuft. Der Opera Mini ist
    > die mobile Variante des Opera Browsers.
    Ist er nicht, die mobile Variante ist der Opera mobile. Da hat euch der Steve wieder ganz schön an der Nase rum geführt.

    > Ein Browser zeigt html code in Form von Internetseiten an. Ausserdem fuehrt
    > er noch JavaScript aus und zeigt dem entsprechende wiederum Internetseiten
    > an.
    Das macht er eben nicht. Das er HTML kann, ist gut möglich. Aber JavaScript und alles andere dynamische läuft auf dem Server. Der Opera Mini kann nur statische Seiten anzeigen, die von einem Server geliefert werden. Und deswegen ist er auch keine Konkurrenz zum Safari.

    > So weit meine Meinung als Softwareentwickler.
    > Als reiner Nutzer muss ich sagen dass ich den Opera immer dann starte wenn
    > ich das machen moechte was ich bisher mit dem Safari gemacht habe. Fuer
    > mich macht das den Opera Mini zu einem Browser.
    >
    > Was waere er denn deiner Meinung nach?

    Das mag jetzt alles nach Korintherkackerei klingen, weil du dein Hauptanspruch das Surfen befriedigen kannst. Aber den AppStore und seine Regeln kann man nicht mit statischen Seiten umgehen. Und das ist eben der Punkt, der so sehr anders ist.

  5. Re: Apple laesst keine anderen Browser zu???

    Autor: leser123456789 28.05.10 - 10:49

    Es ist sogar noch schlimmer: Der Opera Mini ist nichts anderes als ein Bildbetrachter der gestreamte Bilder anzeigt.
    Der eigentliche Browser und die Rendering Engine laufen auf einem Server von Opera. Die Erfahrung des Benutzers mag zwar vergleichbar sein zum Safari, aber technisch ist OperaMini kein Browser.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  2. Analytik Jena GmbH, Jena
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner