Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles Office: Kommt KOffice für…

Libre Office

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Libre Office

    Autor: nrd 18.11.10 - 15:15

    Open Office will eh niemand mehr haben nachdem es von Oracle übernommen wurde.Wennschon nimmt man Libtre Office.

    Der Code ist aber mehr oder weniger der gleiche und frisst gleich viel Resourcen.
    Das Leichtgewichtige Koffice könnte auf dem Handy sein Durchbruch erleben.

  2. Re: Libre Office

    Autor: Maxe Mulle 18.11.10 - 15:21

    Und das KDE-Zeuch ist der Performance letzter Schluß...nicht.

  3. Re: Libre Office

    Autor: OhOh 18.11.10 - 15:34

    nrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Open Office will eh niemand mehr haben nachdem es von Oracle übernommen
    > wurde.

    Aha.
    Begündung?
    Quellen?

    Bei uns im Büro läuft Oo genauso gut wie vor der Übernahme.

  4. Re: Libre Office

    Autor: ressourcenhungrig 18.11.10 - 15:45

    Also so bescheiden wie immer :D

  5. Re: Libre Office

    Autor: jesusisroot 18.11.10 - 15:52

    LibreOffice, KOffice, Abiword oder wie die nicht alle heissen. Ich wuerde es begruessen wenn z.B. KOffice mit LibreOffice "fusionieren" wuerde, dann haette ich mein geliebtes Qt vereint mit den Features von LibreOffice, aber nein, wir verschwenden lieber resourcen und machen zig alternativen... schande!

  6. Re: Libre Office

    Autor: knurr2mal 18.11.10 - 16:02

    OhOh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nrd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Open Office will eh niemand mehr haben nachdem es von Oracle übernommen
    > > wurde.
    >
    > Aha.
    > Begündung?
    > Quellen?
    >
    > Bei uns im Büro läuft Oo genauso gut wie vor der Übernahme.


    []Ich habe der entwicklung vieleicht zu starkt vorgegriffen und Randerscheinungen missachtet.

    [] Deine Büro existiert nicht und du bist niemand bei gegenteliger Behauptung bitte Begründung und Quallen äh Quellen.

    [1]http://www.documentfoundation.org/download/
    [2] http://derstandard.at/1288160380513/Zahlreiche-Mitarbeiter-verlassen-OpenOffice-Projekt
    [3] http://www.traumschiff.de/nwes/goelm/OpenOffice-interessiert-niemanden-mehr/
    [4]

  7. Re: Libre Office

    Autor: paul office 18.11.10 - 16:04

    Maxe Mulle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das KDE-Zeuch ist der Performance letzter Schluß...nicht.

    1.Koffice wird angepasst und nicht 1:1 übernommen und compiliert

    2.MeeGo wird in zukunft QT eh schon beinhalten..
    3. 4 ist nicht die kleinste Zahl aber trotzdem kleiner als 5 somit passt 4 auch mehrere male in 16 rein als 5.

  8. Re: Libre Office

    Autor: puuuuuh 18.11.10 - 16:07

    Es lebe er Pluralismus!

    ich mag OOo lieber ohne Qt
    auf dem Handy will ich etwas leichtgewichtiges
    auf dem Netbook nur Abiword
    auf dem Desktop etwas möglichst MSO kompatibles
    auf dem Server will ich nur ein vim editor
    ...

  9. Re: Libre Office

    Autor: TrollTroll 18.11.10 - 16:22

    puuuuuh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es lebe er Pluralismus!
    >
    > ich mag OOo lieber ohne Qt


    schonmal in GTK oder Java Programmiert? Das ist der reinste Dreck im Gegensatz zu Qt. Qt ist erheblich simpler zu verstehen und extrem Mächtig!

  10. Re: Libre Office

    Autor: Just-a-Frickler 18.11.10 - 16:29

    >ich mag OOo lieber ohne Qt

    Paket libreoffice-gnome
    Paket libreoffice-gtk
    Paket libreoffice-kde
    KDE dürfte die Version mit Qt sein.

  11. Re: Libre Office

    Autor: GtkLabel 18.11.10 - 16:33

    TrollTroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schonmal in GTK oder Java Programmiert? Das ist der reinste Dreck im
    > Gegensatz zu Qt. Qt ist erheblich simpler zu verstehen und extrem Mächtig!

    Wie simpel GTK ist hängt vor allem von der gewählten Programmiersprache ab. Vielleicht hast du GTK nur zusammen mit einer Programmiersprache verwendet, die dir nicht lag.

  12. Re: Libre Office

    Autor: Maxe Mulle 18.11.10 - 16:58

    > 1. Koffice wird angepasst und nicht 1:1 übernommen und compiliert

    Interessanter Punkt. Für Desktop-Workstations entwickelte Software wird zappzarapp urplötzlich "optimiert", weil der Stromfraßhirnriß auf dünneren Geräten nicht funktioniert.
    Da drängt sich die Frage auf, wie Bloat produzierende API-Ausfüller und Wrapperzusammenkleber plötzlich zu richtigen Softwareingenieuren mutieren können.

  13. Re: Libre Office

    Autor: TriTraTroll 18.11.10 - 17:29

    Just-a-Frickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >ich mag OOo lieber ohne Qt
    >
    > Paket libreoffice-gnome
    > Paket libreoffice-gtk
    > Paket libreoffice-kde
    > KDE dürfte die Version mit Qt sein.

    Die spannende Frage ist wohl eher, was ist der Unterschied zwischen der gnome und gtk version?

  14. Re: Libre Office

    Autor: Trulala 18.11.10 - 19:33

    Die kde-Version ist kein XOffice mit Qt, sondern nur mit KDE-Integration. D.h. es werden dann z.B. die Öffnen- und Speichern-Dialoge von KDE verwendet, mehr nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. UNIQ GmbH, Holzwickede
  3. Enercon GmbH, Aurich
  4. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

  1. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  2. Ein Netz: Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen
    Ein Netz
    Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen

    Die 5G-Frequenzversteigerungen solle so ablaufen, dass nur ein 5G-Netz in Deutschland entsteht, das wie in Schweden, Kanada oder Australien gemeinsam von allen Netzbetreibern ausgebaut wird. Das fordert ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

  3. SuperMUC-NG: Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb
    SuperMUC-NG
    Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb

    Der SuperMUC-NG bei München ist mit knapp 27 theoretischen Petaflops das wohl schnellste System in Europa. Der Supercomputer nutzt über 300.000 Xeon-CPU-Kerne und ist auch ohne GPU-Beschleunigung extrem flott.


  1. 18:51

  2. 18:10

  3. 17:50

  4. 17:37

  5. 17:08

  6. 16:40

  7. 16:20

  8. 16:00