Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles Office: Kommt KOffice für…

odf unter KOffice

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. odf unter KOffice

    Autor: KlibrOffice 18.11.10 - 16:25

    leider ist die odf-Unterstützung von KOffice bislang völlig unbrauchbar.
    Ein unter Open/LibreOffice erstelltes Dokument in KOffice geöffnet und wieder abgespeichert ist beim nächsten öffnen völlig kaputt.
    Auch an anderen Stellen hat KOffice noch haufenweise störende Bugs.

  2. Re: odf unter KOffice

    Autor: anonym 18.11.10 - 16:52

    das problem ist mir noch nicht untergekommen mit den aktuellsten versionen.

  3. Re: odf unter KOffice

    Autor: Debianer 18.11.10 - 17:13

    Kaputt ist es nicht. Kword kann einfach noch nicht alles was OOo kann. Z.B. Kopf/Fußzeilenformatierungen. Bislang ist Koffice aber auch noch in keinem "Enduserstable". Mit 2.2 wurde Krita für Entnutzer freigegeben, Nit 2.3 wird Kspread (tcalc) Bereit gemacht. Kword wird noch ein weilchen eine dev-preview bleiben. Für normale kleine Dinge kann mans aber nutzen. Bewerbungen lassen sich damit Z.B. mühelos schreiben.

  4. Re: odf unter KOffice

    Autor: KOffice-Hacker 18.11.10 - 17:41

    KlibrOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leider ist die odf-Unterstützung von KOffice bislang völlig unbrauchbar.
    > Ein unter Open/LibreOffice erstelltes Dokument in KOffice geöffnet und
    > wieder abgespeichert ist beim nächsten öffnen völlig kaputt.
    > Auch an anderen Stellen hat KOffice noch haufenweise störende Bugs.

    Bitte einen Bugreport auf http://bugs.kde.org erstellen, beschreiben was "kaputt geht" und Dokument (vor der Konvertierung) anhängen. Dann kümmern wir uns drum. Danke im voraus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. über Nash direct GmbH, Stuttgart-Möhringen
  3. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei Mün­chen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.

  2. Monster Hunter World angespielt: Die Nahrungskettensimulation
    Monster Hunter World angespielt
    Die Nahrungskettensimulation

    Großes Monster frisst kleines Monster - meistens: In Monster Hunter World dürfen wir von der Spurensuche bis zum Endkampf die Jagd auf Fantasybestien nacherleben. Golem.de hat das teils faszinierend glaubwürdige Actionspektakel ausprobiert.

  3. Rechtsunsicherheit bei Cookies: EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
    Rechtsunsicherheit bei Cookies
    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

    Der ambitionierte Zeitplan für das Inkrafttreten der ePrivacy-Verordnung ist wohl nicht zu halten. Das könnte für die Wirtschaft, die die Pläne kritisiert, noch zu einem Problem werden, warnen Vertreter von EU-Kommission und Europaparlament.


  1. 15:50

  2. 15:32

  3. 14:52

  4. 14:43

  5. 12:50

  6. 12:35

  7. 12:00

  8. 11:47