Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles Office: Kommt KOffice für…

odf unter KOffice

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. odf unter KOffice

    Autor: KlibrOffice 18.11.10 - 16:25

    leider ist die odf-Unterstützung von KOffice bislang völlig unbrauchbar.
    Ein unter Open/LibreOffice erstelltes Dokument in KOffice geöffnet und wieder abgespeichert ist beim nächsten öffnen völlig kaputt.
    Auch an anderen Stellen hat KOffice noch haufenweise störende Bugs.

  2. Re: odf unter KOffice

    Autor: anonym 18.11.10 - 16:52

    das problem ist mir noch nicht untergekommen mit den aktuellsten versionen.

  3. Re: odf unter KOffice

    Autor: Debianer 18.11.10 - 17:13

    Kaputt ist es nicht. Kword kann einfach noch nicht alles was OOo kann. Z.B. Kopf/Fußzeilenformatierungen. Bislang ist Koffice aber auch noch in keinem "Enduserstable". Mit 2.2 wurde Krita für Entnutzer freigegeben, Nit 2.3 wird Kspread (tcalc) Bereit gemacht. Kword wird noch ein weilchen eine dev-preview bleiben. Für normale kleine Dinge kann mans aber nutzen. Bewerbungen lassen sich damit Z.B. mühelos schreiben.

  4. Re: odf unter KOffice

    Autor: KOffice-Hacker 18.11.10 - 17:41

    KlibrOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leider ist die odf-Unterstützung von KOffice bislang völlig unbrauchbar.
    > Ein unter Open/LibreOffice erstelltes Dokument in KOffice geöffnet und
    > wieder abgespeichert ist beim nächsten öffnen völlig kaputt.
    > Auch an anderen Stellen hat KOffice noch haufenweise störende Bugs.

    Bitte einen Bugreport auf http://bugs.kde.org erstellen, beschreiben was "kaputt geht" und Dokument (vor der Konvertierung) anhängen. Dann kümmern wir uns drum. Danke im voraus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, München
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 49,99€
  3. (-80%) 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Galaxy S9 und S9+ im Hands On: Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende
    Galaxy S9 und S9+ im Hands On
    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

    MWC 2018 Samsung legt bei seinen neuen Galaxy-S9-Smartphones viel Wert auf die Kamera: Eine mechanische Blende soll das Gerät besser auf verfügbares Licht reagieren lassen. Wir haben uns die beiden Geräte vor der Vorstellung bereits angeschaut - und kräftig Fingerabdrücke weggewischt.

  2. Energizer P16K Pro: Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku
    Energizer P16K Pro
    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

    MWC 2018 Avenir Telecom versucht, mit der Lizenz von der Batteriemarke Energizer ein Smartphone vor allem mit dem riesigen Akku zu vermarkten. Doch die Firma kann eigentlich nichts vorweisen.

  3. Matebook X Pro im Hands on: Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte
    Matebook X Pro im Hands on
    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

    MWC 2018 Huaweis neues Matebook X Pro ist wie der Vorgänger sehr kompakt, dünn und leistungsfähig. In Deutschland erscheint das Notebook mit einem Core-i5-Prozessor der achten Generation und Geforce-MX-150-Grafik. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.


  1. 18:00

  2. 17:15

  3. 16:41

  4. 15:30

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:18

  8. 14:08