1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modern UI: Firefox für Windows-8…

Modern UI: Firefox für Windows-8-Oberfläche kommt nicht

Eigentlich wollte Mozilla eine speziell für die Kacheloberfläche Modern UI alias Metro von Windows 8 angepasste Version seines Browsers Firefox entwickeln - nicht zuletzt, um den Anwendern eine Alternative zum Internet Explorer zu bieten. Daraus wird nun nichts.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Schlechte Ausrede 7

    Dino13 | 15.03.14 15:55 25.03.14 20:53

  2. Dann nutzen Tabletnutzer halt Chrome oder IE 9

    Lala Satalin Deviluke | 17.03.14 11:13 17.03.14 18:03

  3. Bitte "Modern" in Anführungszeichen schreiben 10

    Lord Gamma | 15.03.14 14:54 17.03.14 14:51

  4. nie mehr als 1.000 aktive Nutzer mit der Testversion 6

    Leviath4n | 15.03.14 14:26 17.03.14 11:35

  5. nicht unbedingt schade wegen Metro, aber FF mit Touch-Unterstützung könnte man schon brauchen 5

    Anonymer Nutzer | 15.03.14 22:03 17.03.14 11:24

  6. YES!!! (Seiten: 1 2 3 4 5 ) 84

    gema_k@cken | 15.03.14 13:19 17.03.14 11:22

  7. Ich warte einfach auf Windows 9 oder 10... 4

    KritikerKritiker | 16.03.14 13:04 17.03.14 11:18

  8. Die Entwickeln schon seit über Einem Jahr O.o ... 3

    Alexspeed | 16.03.14 17:44 17.03.14 05:04

  9. Schade 19

    textless | 15.03.14 13:05 17.03.14 00:21

  10. Nutzt diese Kacheln eigentlich irgendwer? (Seiten: 1 2 ) 34

    BuergerB42 | 15.03.14 15:31 17.03.14 00:09

  11. Ich nutze die Nightly Version 10

    TrudleR | 15.03.14 13:06 16.03.14 19:27

  12. Verständlich - Menschen ohne Verstand waren noch nie die Zielgruppe von Firefox

    Robert_online | 16.03.14 19:28 Das Thema wurde verschoben.

  13. Kein Wunder bei den Bugs! Mozilla wird sterben (leider!) 20

    koflor | 15.03.14 13:55 16.03.14 15:31

  14. Damit ist das spendem und die Nutzung beendet 1

    flasherle | 16.03.14 14:35 16.03.14 14:35

  15. Firefox ist schon vorher für mich gestorben 6

    Felix_Keyway | 16.03.14 09:20 16.03.14 14:09

  16. Aha ... 1

    Anonymer Nutzer | 16.03.14 11:10 16.03.14 11:10

  17. super! 1

    User_x | 15.03.14 21:20 15.03.14 21:20

  18. @golem Windows Explorer 5

    whoever | 15.03.14 13:12 15.03.14 20:58

  19. @golem Ein Wort zuviel? 2

    cxa | 15.03.14 16:48 15.03.14 17:22

  20. Re: YES!!!

    Wander | 15.03.14 15:21 Das Thema wurde verschoben.

  21. Developer Developers Developers Developers .... 3

    Anonymer Nutzer | 15.03.14 13:52 15.03.14 14:25

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  2. NOVENTI Health SE, München
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. GETEC net GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer