1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modern UI: Firefox für Windows-8…

Dann nutzen Tabletnutzer halt Chrome oder IE

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann nutzen Tabletnutzer halt Chrome oder IE

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.03.14 - 11:13

    Selber Schuld Mozilla.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Dann nutzen Tabletnutzer halt Chrome oder IE

    Autor: motzerator 17.03.14 - 11:19

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    -----------------------------------------------
    > Selber Schuld Mozilla.

    Wieso? Es gibt Mozilla doch für Android... :)

  3. Re: Dann nutzen Tabletnutzer halt Chrome oder IE

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.03.14 - 11:26

    Und wenn man kein Android haben will, so wie ich?

    Hier wird nur wieder mit seltsamen Methoden versucht, die Windows-Plattform im Tabletbereich schlecht dastehen zu lassen. Eine Klage wäre hier mehr als nur angebracht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.14 11:27 durch Lala Satalin Deviluke.

  4. Oder halt ein brauchbares OS!

    Autor: Anonymer Nutzer 17.03.14 - 11:46

    Wer sich ein Windows-Tablet gekauft hat ist ja vermutlich sowieso Kummer gewohnt... und hat sich doch ausdrücklich für eine tot geborene Plattform entschieden. Das ist ja nicht erst seit dieser Meldung bekannt.

  5. Re: Oder halt ein brauchbares OS!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.03.14 - 12:08

    Welches ist denn ein brauchbares OS? Bugrdoid/Ruckeldroid? Wohl kaum. Wenn mir das Ökosystem von Apple nicht zusagt bleibt dann nur noch Windows. Und ich habe ein Windows Phone, in meinem Bekanntenkreis sind alle wehmütig, sich für ein Android entschieden zu haben, weil mein WP8-Phone so flüssig und problemlos läuft wie es bei keinem Androiden der Fall ist.

    Unternehmen oder Organisationen wie Google und Mozilla sind alleine daran Schuld, wieso es Windows Phone und Windows 8 so schwer haben auf dem mobilen markt: Sie bieten keine Apps dafür an (Mozillla & Google) und versperren die APIs (nur Google).

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.14 12:13 durch Lala Satalin Deviluke.

  6. Re: Dann nutzen Tabletnutzer halt Chrome oder IE

    Autor: Wander 17.03.14 - 12:22

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn man kein Android haben will, so wie ich?
    >
    > Hier wird nur wieder mit seltsamen Methoden versucht, die Windows-Plattform
    > im Tabletbereich schlecht dastehen zu lassen. Eine Klage wäre hier mehr als
    > nur angebracht.

    Genau, lasst uns alle Entwickler verklagen die sich erdreißten nicht für die Plattformen zu entwickeln die Lala Satalin Deviluke als wichtig erachtet... *kopfschüttel*

  7. Re: Dann nutzen Tabletnutzer halt Chrome oder IE

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.03.14 - 13:45

    Du musst weiter denken. Da läuft eine Verschwörung gegen MS, das sieht man deutlich.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Dann nutzen Tabletnutzer halt Chrome oder IE

    Autor: Alexspeed 17.03.14 - 14:26

    Eine Verschwörung mhh... wer weiß wer weiß.

    Aber eins ist klar: MS ist schon wieder der Zeit voraus, das Problem sind nur die Menschen die nicht weiter denken können.
    Routine hat bei vielen Menschen Vorrang.
    Sieht man ganz klar auch bei vielen älteren Jahrgängen.

    Chrome kommt mir nicht ins Haus, aber der IE läuft doch Super, was will man denn mehr?

  9. Re: Dann nutzen Tabletnutzer halt Chrome oder IE

    Autor: jack_torrance 17.03.14 - 18:03

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wird nur wieder mit seltsamen Methoden versucht, die Windows-Plattform im Tabletbereich schlecht dastehen zu lassen.
    > Eine Klage wäre hier mehr als nur angebracht.
    Oioioi... da kann man sich ja nur schämen, wie Sie die Microsoft-Sparte vertreten.
    Ich - als jemand, der auch gerne Software wie Windows 7 Pro und Office '10 einsetzt - kann mich nur davon distanzieren, erstmal mit Klagedrohungen um sich zu werfen. Das führt (in Ihrem Fall dann wohl leider zurecht) zur Aussage: "Diese spießigen Microsoft-Fans können nichts und im Zweifel wird verklagt."

    > Unternehmen oder Organisationen wie Google und Mozilla sind alleine daran Schuld, wieso es Windows Phone und Windows 8 so schwer haben auf dem mobilen markt: Sie bieten keine Apps dafür an (Mozillla & Google) und versperren die APIs (nur Google).
    Auch hier empfehle ich Ihnen Selbstkritik.
    Dass Google nicht mit offenen API arbeitet, ist traurig, aber es ist ihr freies Recht als Unternehmen. Microsoft hat die Unterstützung von freien Skype-Clients oder eine Hilfe für OpenOffice in Sachen Kompatibilität auch nicht gerade vorangetrieben, um nur 2 Beispiele zu nennen.
    Wenn sich Mozilla nun frei dazu entscheided, eine Software bzw. eine Oberfläche (oder andere Version) für eine bestimmte Plattform nicht zu entwickeln, dann ist das passiv. Sie schadet Microsoft nicht aktiv durch Schadsoftware! Ich bitte Sie.

    Und daher zum nicht unverschuldeten Teil:
    Wer ein vom Kunde (Mehrheit oder zumindest die Hälfte?!) nicht als gelungen empfundenes System auf den Markt wirft, der muss sich erstmal an die eigene Nase fassen. Wenn aus den Konsequenzen (Entwickler sehen keinen Nutzen in der Niesche) dann Nachteile für Microsoft entstehen, ist das (zum Teil) selbst verschuldet. Wenn es irgendwo wirklich mangelt, wird es eine Alternative geben. Einen schlauen, unabhängigen Entwickler, der den Bedarf eines Touchscreen-optimierten Browsers erkannt hat und ihn für Windows Phone / Windows 8 (ModernUI) rausbringt. So einfach ist das. Bezahlen Sie doch jemanden, der das im Auftrag für Sie erledigt, wenn Ihnen das wichtig ist. Oder nutzen Sie den auf Ihren Anwendungsfall optimierten Internet Explorer.

    > Du musst weiter denken. Da läuft eine Verschwörung gegen MS, das sieht man deutlich.
    Zum Teil scheint es so, als sei Microsoft zur Zeit (weder bei der breiten Masse, noch bei der Konkurrenz) nicht akzeptiert oder nicht gerne gesehen. Das ist keine Verschwörungstheorie und schon gar nicht unverschuldet.

    Ich glaube Ihnen übrigens, dass Windows Phone eine gute Entwicklung geworden ist und Sie mit ihrem Lumia sehr zufrieden sind. Ich hatte noch nicht die Gelegenheit mir ein solches Produkt anzusehen, insofern kann ich nicht urteilen. Aber Sie müssen mir doch Recht geben, wenn ich recht schwammig formuliert sage: Microsoft war dank Ballmer in dieser Produktsparte zu zögerlich und spürt nun, was es heißt, den Anschluss ein klein wenig verpasst zu haben.

    Zusammenfassend:
    Lala Satalin Deviluke, reißen Sie sich etwas zusammen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Aachen, Dortmund, Düsseldorf, Münster
  3. Kreis Segeberg, Segeberg
  4. Hays AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,65€
  2. 4,25€
  3. (-75%) 4,99€
  4. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Raumfahrt: SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
    Raumfahrt
    SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung

    Vor dem ersten Flug mit Menschen an Bord sollen die Sicherheitssysteme des Dragon-Raumschiffs noch einmal getestet werden. Der Testflug wird live übertragen.

  2. Office-Kollaboration: Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation
    Office-Kollaboration
    Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation

    Zusätzlich zum Dateiaustausch integriert Nextcloud 18 standardmäßig den eigenen Chat, Kalender und auch Office- sowie Groupware-Funktionen. Der Hersteller nennt das Hub und kooperiert außerdem mit dem Hoster 1&1 Ionos für Enterprise-Kunden.

  3. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 12:58

  4. 12:35

  5. 12:00

  6. 11:55

  7. 11:43

  8. 11:31