Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modern UI: Firefox für Windows-8…

Schlechte Ausrede

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlechte Ausrede

    Autor: Dino13 15.03.14 - 15:55

    Mozilla hat mit allen möglichen Problemen zu kämpfen, kein Wunder das da verschieden Projekte auch einfach Sterben.
    Der Irrglaube von Mozilla ist sich voll und ganz auf Firefox OS zu stürzen.

  2. Re: Schlechte Ausrede

    Autor: stuempel 15.03.14 - 20:12

    Wohl wahr. Mit Nutzerzahlen einer Beta, die mehr einer Pre-Alpha glich, argumentieren - aber zugleich das eigene, absolute Nischen-OS entwickeln und Thunderbird den Sargnagel verpassen.

    Die könnten 10 Kreuze machen, wenn sie überhaupt 1.000 Firefox OS-Nutzer hätten. Die Wahrheit liegt doch letztlich nur darin, dass Thunderbird und Metro für Google einfach keinen Nutzen bringen. Und nur in deren Arsch steckt Mozilla tief drin.
    Wäre Microsoft statt Google Sponsor und die unbeliebte Android-Version eingestellt, würde die Masse dagegen nach den Kartellbehörden rufen. Lächerlich, diese Bessere-Welt-Browser-Gehabe. Demnächst bekommt Firefox noch Webkit übergestülpt und ein Jahr später sind sie ganz Teil des Google-Systems. Wegen der tollen Synergieeffekte, um die Welt zu verbessern.

  3. Re: Schlechte Ausrede

    Autor: Anonymer Nutzer 17.03.14 - 05:13

    Warum sollte Thunderbird einen Sargnagel kassiert haben? Es ist einfach fertig in ihren Augen und funktioniert doch prima! Wo ist dein Problem damit? :-)

  4. Re: Schlechte Ausrede

    Autor: stuempel 17.03.14 - 17:27

    Die Weiterentwicklung wurde nicht eingestellt, weil Thunderbird "fertig" war, sondern weil laut damaliger Stellungnahme ein lokaler E-Mail-Client nicht mehr zeitgemäß wäre. Man könnte auch sagen: Was hätte Google noch davon?

    Entsprechend wurden die Ressourcen zugunsten Firefox Mobile, Junior, Firefox OS und ähnlichen Riesenerfolgen abgezogen. Hat sich ja bislang mächtig ausgezahlt.

  5. Re: Schlechte Ausrede

    Autor: Anonymer Nutzer 18.03.14 - 12:48

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Weiterentwicklung wurde nicht eingestellt, weil Thunderbird "fertig"
    > war, sondern weil laut damaliger Stellungnahme ein lokaler E-Mail-Client
    > nicht mehr zeitgemäß wäre. Man könnte auch sagen: Was hätte Google noch
    > davon?
    >
    > Entsprechend wurden die Ressourcen zugunsten Firefox Mobile, Junior,
    > Firefox OS und ähnlichen Riesenerfolgen abgezogen. Hat sich ja bislang
    > mächtig ausgezahlt.

    Selbst dann ist Thunderbird trotzdem gut wie er ist (zumindest für mich). Ich fragte mich schon seit Jahren was die ständigen Updates sollten und nervigen "Verbesserungen" die ich gar nicht brauchte und wollte. Ich habe damit einfach E-Mails empfangen und versendet. Und mir anzeigen lassen in der Taskleiste wenn eine neue E-Mail eingegangen ist über das weiße Briefchen Icon rechts! :-)

    Und das hat Thunderbird seit Jahren so gemacht und ich finde somit daß Thunderbird seinen Job perfekt erledigt. Da gibt es meiner Meinung nach nichts dran zu basteln ^^

  6. Re: Schlechte Ausrede

    Autor: stuempel 25.03.14 - 13:39

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fragte mich schon seit Jahren was die ständigen Updates sollten und
    > nervigen "Verbesserungen" die ich gar nicht brauchte und wollte.

    Ich weiß nicht, welche Updates dich konkret stören. Aber gewisse hätte ich mir durchaus noch erhofft: GPG-Unterstützung integriert und OTR-Verschlüsselung für die XMPP-Anbindung.

  7. Re: Schlechte Ausrede

    Autor: Anonymer Nutzer 25.03.14 - 20:53

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fragte mich schon seit Jahren was die ständigen Updates sollten und
    > > nervigen "Verbesserungen" die ich gar nicht brauchte und wollte.
    >
    > Ich weiß nicht, welche Updates dich konkret stören. Aber gewisse hätte ich
    > mir durchaus noch erhofft: GPG-Unterstützung integriert und
    > OTR-Verschlüsselung für die XMPP-Anbindung.

    Konkret störte es mich allgemein schon, daß überhaupt Updates kamen, obwohl der Client schon seit Jahren genau das tat was ich brauche :-) Und viel für mich überflüssiges mitbrachte später ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden
  2. Robert Bosch Automotive Steering GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. über Nash direct GmbH, Stuttgart
  4. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ statt 129,90€
  2. 64,90€ statt 79,90€
  3. 144,90€ statt 159,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. E-Mail-Konto 90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Knappe Mehrheit SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
  2. DLD-Konferenz Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
  3. Facebook Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  1. Umwelt: China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    Umwelt
    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

    Ein Kamin gegen Xi'ans Schornsteine: In der alten Kaiserstadt Xi'an haben Forscher einen 100 Meter hohen Kamin errichtet, der saubere Luft emittiert. Gerade im Winter ist das auch nötig.

  2. Marktforschung: Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
    Marktforschung
    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

    Positionsdaten, Kontakte oder Kalendereinträge: 55 Prozent aller Android-Apps auf Google Play greifen auf personenbezogene Daten zu und kollidieren daher mit den kommenden EU-Datenschutzrichtlinien. Bereits im Februar will Google das unnötige Datensammeln von Software einschränken.

  3. Sonic Forces: Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt
    Sonic Forces
    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

    Fast drei Monate hat die jüngste Version von Denuvo bei Sonic Forces gehalten. Jetzt soll eine geknackte Version des Actionspiels im Netz aufgetaucht sein. Unklar ist, ob nun auch die Kopierschutzsysteme von Assassin's Creed Origins und Star Wars Battlefront 2 ausgehebelt werden können.


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21