1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla-Browser: Firefox 66…

Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: Rolf Schreiter 20.03.19 - 10:58

    Neh, gehört auf die Trollwiese. Is klar...

  2. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: Keiler 20.03.19 - 11:08

    Kenne auch kaum mehr jemanden, der nicht Google Chrome nutzt, jedoch verfolge ich gerne die Entwicklung von Firefox und finde, dass aktuell wirklich gute Neuerungen dazu kommen.
    Ich glaube es ist der richtige Weg um ggf. Marktanteile zurück zu gewinnen.

  3. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: Zeroslammer 20.03.19 - 11:29

    Also ich persönlich nutze bis heute den Firefox, habe nie verstanden, was alle an Chrome finden, war nie so meins. Habe auch Leute im Freundeskreis, die benutzen nur Opera. Jeder halt mit nem Browser, der den Bedürfnissen des Anwenders am nächsten kommt.

    Aber die Neuerung, dass Ding teilweise stummzuschalten kommt mir sehr entgegen, da plärren mir zuviele Websites ungefragt ihren Kram entgegen, nicht nur Werbung, aber das meiste.

    Error 404; Signature not found

  4. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: Anonymouse 20.03.19 - 12:02

    Keiler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kenne auch kaum mehr jemanden, der nicht Google Chrome nutzt

    Hallo,

    darf ich mich vorstellen :)

  5. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: DeathMD 20.03.19 - 12:50

    Ich auch! Fand Chrome irgendwie immer schlecht und nach spätestens einer Woche flog er immer von der Platte.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  6. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: Gromran 20.03.19 - 13:01

    Da liegt aber nur daran, dass ihr DAUs seid und sowas gar nicht beurteilen könnt.

  7. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: DeathMD 20.03.19 - 13:37

    Ja für mich als Nutzer ist er scheiße und es interessiert mich einen Dreck ob seine Debuggingtools jetzt besser sind oder nicht. Nach 20 offenen Tabs kannst du Chrome in die Tonne treten, weil man sowieso nicht mehr erkennt wo was ist und außerdem ist der RAM dann schon bis zum Rand gefüllt.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  8. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: Anonymouse 20.03.19 - 14:00

    Ok, danke.

  9. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: FreiGeistler 20.03.19 - 18:19

    Zeroslammer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber die Neuerung, dass Ding teilweise stummzuschalten kommt mir sehr
    > entgegen, da plärren mir zuviele Websites ungefragt ihren Kram entgegen,
    > nicht nur Werbung, aber das meiste.

    Kein Werbeblocker?
    uBlock Origin geht auch kaum auf die Leistung, Serbe- und Tracking-Skripte aber sehr.
    Von gekaperter Werbung nicht anzufangen.

  10. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: Michael Graetz2 21.03.19 - 00:28

    Edge User hier *Wink*

  11. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: Rolf Schreiter 21.03.19 - 02:24

    Und ich hab nun grade an Firefox nie was gefunden. Im Gegenteil...
    Jahrelang hab ich den Microsoft Internet Explorer genutzt (also seit dem neuen Jahrtausend), ein Freund von mir hingegen (der Informatik studierte) schwor auf den FF dann, den IE hingegen fand er großen Mist. Ich habe das nie wirklich verstanden, da er mir alle meine Seiten problemlos öffnete, Downloads funktionierten einwandfrei.
    Im Herbst 2005 dann traf ich in einem Internet-Cafe fern der Heimat das erste Mal auf den FF, und ich fand ihn ab der ersten Sekunde furchtbar.
    Knallig bunt war er, und ich kam mit der Bedienung (im Gegensatz zum IE) nicht wirklich (auf Anhieb) zurecht. Alles war irgendwie (irgendwo) anders (versteckt).
    Ich fand ihn jedenfalls furchtbar, und als ich dann 2008 nach Jahren der (ungewollten) PC-Abstinenz wieder sesshaft wurde und ein eigenes Gerät besaß kam mir wieder der IE drauf.
    Allerdings hatte ich dort dann kein DSL zur Verfügung, und Internet über Mobilfunk war relativ teuer und wurde gedrosselt.
    Netterweise erschien dann irgendwann im Herbst 2008 Google Chrome (als Beta) und ich dachte ich schaue mir das mal an, zumal man Schlichtheit und Geschwindigkeit versprach (was mir gefiel).
    Der Chrome hatte damals noch nicht mal nen Vollbildmodus (für Videos...), und auch sonst fehlte noch viel. Ne Menge Seiten öffneten sich zwar aber strotzten nur so von Darstellungsfehlern (die man allerdings damals Google recht einfach und direkt melden konnte). Was mir aber auf dem damaligen recht kleinen Laptop-Display (15,4 Zoll) gefiel war auch das Fehlen dieser ganzen Leisten (von eBay und was es da nicht alles gab.
    Schön war dann zu beobachten wie der Browser immer besser wurde.
    Ich weiß auch noch wie ich irgendwann (2010 vielleicht) den Firefox nutzen musste weil irgendwas im Chrome nicht funktionierte. Da wunderte ich mich dann dass es der FF (im Gegensatz zum Chrome) bei skaliertem Browser nicht schaffte Bilder trotz Skalierung schön scharf darzustellen. (Der Chrome hatte dafür extra eine Unterstützung, was dem Firefox sichtlich fehlte)
    Ein weiterer Grund vom IE auf den Chrome damals zu wechseln war dass der Chrome Seiteninhalte bei extrem langsamer Internetgeschwindigkeit (64 kbits) viel eher darstellte, indem er einfach bestimmte Elemente eher lud. Der IE hingegen schien die Seite erst wenn sie komplett geladen war darzustellen. Dadurch sparte mir der Chrome damals viel Zeit.

    Und so bin ich jedenfalls direkt vom IE auf den Chrome gekommen, und mit dem FF bin ich nie warm geworden, auch weil ich ihn persönlich nie wirklich toll fand, nur (unheimlich bunt (wie auch Windows XP).
    Und während mein Freund der Informatiker jedem den FF drauf macht(e) bzw. empfahl, hab ich dann jedem den Chrome irgendwann empfohlen, weil er einfach zu bedienen und schnell ist.

    Aber eigentlich interessiert das hier keinen wirklich... ;-)

    Die sich verändernden Marktanteile der Browser jedenfalls verwundern mich irgendwie nicht...

    PS: Ja, der Edge, stimmt. Ja, der ging schon. Aber ich hatte halt immer andere Favoriten. Und Opera gabs noch, aber außer den Widgets hatte er für mich damals keine großen Argumente. Nur auf dem Handy fand ich den Opera Mini (und später Mobile) cool. Aber das hat sich inzwischen auch schon Jahre überholt seit der Smartphone-Ära.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.19 02:29 durch Rolf Schreiter.

  12. Re: Gibts auch ne Suche nach verlorenen Marktanteilen?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.19 - 23:45

    Ich nutze Firefox seit Ewigkeiten. Bin nie zu einer Alternative gewechselt. Mein Rechner war immer stark genug, um selbst den Firefox in seiner langsamsten Zeit genießen zu können. Und heute steht er keiner Konkurrenz mehr hinten an. Allerdings musste ich mich nicht ständig an komplett neues Look & Feel gewöhnen. Bei Firefox kamen die Änderungen immer Schrittweise. Man war nie überfordert. Und einfach besser anpassbar ist er eh als Chrome.

    Außerdem ist Chrome von Google und die greifen ohnehin schon mehr als genug Daten ab, weil keine Website mehr ohne Google Analytics auskommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  4. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de