1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Chromecast-Nachbau mit…

Microsoft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft

    Autor: Lagaz 21.06.14 - 10:03

    Erst neulich sagte ich zu einem Kumpel, dass ich nicht begreifen kann, warum Microsoft nicht auf den Zug mit aufspringt...

    Google und diverse andere Anbieter vertreiben ihre Geräte schon länger. Jetzt zieht Mozilla nach... wo bleibt Microsoft? Mit Windows Phone 8.1 oder Windows RT wäre es doch denkbar möglich, eine schlanke Plattform für einen TV-Adapter zu schaffen.

    Irgendwie verstehe ich nicht ganz, warum die immer die Letzten sind, die irgendwo mitmischen. Einfach, weil sie es können? ... das ergäbe keinen Sinn.

    Ich will und brauche kein Linux. Go, Microsoft, go! Solltet ihr irgendwann ein solches Gerätchen vermarkten, wird's gekauft!

  2. Re: Microsoft

    Autor: jjo 21.06.14 - 10:34

    Umso größer etwas ist, umso träger ist es in der Regel.

    Wobei ich mir vorstellen kann, das Microsofts TV-Schnittstelle in absehbarer Zeit die Xbox sein wird.
    Per Wlan verbinden und schon wird sämtlicher Inhalt drauf gestreamt.


    Natürlich nur mit Xbox Live Gold!!11 Versteht sich!! ^_^

  3. Re: Microsoft

    Autor: barforbarfoo 21.06.14 - 10:42

    Lagaz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich will und brauche kein Linux. Go, Microsoft, go! Solltet ihr irgendwann
    > ein solches Gerätchen vermarkten, wird's gekauft!

    Was juckt das OS auf so einem Stick, ist die Funktion nicht wichtiger?

    Und Windows ist sehr pingelig was die HW angeht, das macht so ein Teil mit Windows drauf teuer.

    BTW: Mit welchen OS läuft Ihr Internetrouter, Windows?

  4. Re: Microsoft

    Autor: Lagaz 21.06.14 - 10:45

    Ich kaufe mir kein Gerät für 500 Euro plus 50 oder 60 Euro für Xbox Live, damit ich ein bisschen im Netz rumgurken kann... der Internet Explorer funktioniert nämlich angeblich gar nicht erst, wenn keine Goldmitgliedschaft bezahlt wurde.

    Ziemlich dreist, aber es gibt ja zum Glück Leute, die sich die Konsolen ernsthaft ins Haus holen. Internetflatrate + GEZ + PSN Plus / Xbox Live Gold + hohe Stromkosten... ist schon mal nix für Hartz IV-Empfänger.

  5. Re: Microsoft

    Autor: nille02 21.06.14 - 10:46

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Windows ist sehr pingelig was die HW angeht, das macht so ein Teil mit
    > Windows drauf teuer.

    Das war Windows nie. NT Lief früher schon auf MIPS, Alpha und PowerPC. An die Hardware stellt es auch keine besonderen Bedürfnisse, wenn man kein komplettes Windows benötigt.

  6. Re: Microsoft

    Autor: Lagaz 21.06.14 - 10:51

    Mein "Router" läuft mit Android. Verfüge momentan nur über mobiles Internet...

    Normalerweise laufen die Teile allerdings mit Linux... und genau da liegt das Problem. Die Funktionalität ist eingeschränkt und instabil. Mag sein, dass Windows-Lizenzen schweineteuer sind und somit ein Router nahezu unbezahlbar, aber immerhin würde es funktionieren... bei dem ganzen Zwangsroutergedöns wäre es letztendlich sowieso egal, ob da nun Windows drauf liefe; die Anbieter haben schließlich genug Kohle. Vodafone wirbt ja so herrlich damit, dass sie "4 Milliarden in unser bestes Netz" investieren.

    Ich weiß, ich bin hier bei den Linux-Vergötterern gelandet und werde gleich wieder viel Hass ernten... aber es ist leider eine Tatsache, dass meine bisherigen Router mit Linux allesamt der letzte Schrott waren. Genau wie mein Android-Mobiltelefon... es funktioniert einfach nichts richtig.

  7. Re: Microsoft

    Autor: nille02 21.06.14 - 10:52

    Lagaz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst neulich sagte ich zu einem Kumpel, dass ich nicht begreifen kann,
    > warum Microsoft nicht auf den Zug mit aufspringt...

    Es gab bereits Gerüchte über eine Streaming Box.

    > Google und diverse andere Anbieter vertreiben ihre Geräte schon länger.

    Andere Anbieter haben aber auch eine Vertriebsplattform für Content.

    > Jetzt zieht Mozilla nach... wo bleibt Microsoft?

    Wirtschaftlich ist die Entscheidung von Mozilla eher fragwürdig. Was erhoffen sie sich?

    > Irgendwie verstehe ich nicht ganz, warum die immer die Letzten sind, die
    > irgendwo mitmischen. Einfach, weil sie es können? ... das ergäbe keinen
    > Sinn.

    Es muss für sie Sinnvoll sein. Was könnten sie denn von so einem Stick erwarten? Die Technik in den Sticks ist ja keine große Magie, die Software auch nicht. Google möchte Inhalte über ihren Store verkaufen und den Kram dann ans Chromecast streamen.

    So ein Stick würde für Microsoft nur dann Sinnvoll sein, wenn sie selber ein Angebot anbieten könnten.

    Ich frage mich eher, warum Amazon keine Chromecast Kopie bisher herausgebracht hat.

  8. Re: Microsoft

    Autor: nille02 21.06.14 - 10:54

    Ich kann das nicht nachvollziehen. GNU/Linux möchte ich nun auch nicht gerne auf meinem Desktop, aber als Router oder generell als Embedded OS hat es bisher immer sehr gut seinen Dienst verrichtet.

    Wenn du Probleme mit Geräten hast, solltest du dich lieber bei dem Hersteller beschweren, denn die haben dann meist Mist gemacht. Wenn du von solchen Herstellern ein Gerät mit einem Embedded Windows kaufst, wirst du auch nicht glücklicher.

  9. Re: Microsoft

    Autor: Lagaz 21.06.14 - 11:00

    Die Gerüchte habe ich auch gelesen. Dabei soll es sich aber wohl nur um irgendein Miracast-Gerät für Surface handeln, um dorthin zu streamen, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Na ja, da ich von Mozilla generell nicht überzeugt bin und auch niemanden kenne, der deren Firefox freiwillig anrührt... geschweige denn, sich überhaupt für deren Smartphone, etc. interessiert, wird es wohl bei einer absolut winzigen Interessengemeinschaft bleiben, die sich dann wieder als Elite ansieht :D

    Microsoft hat ja im eigenen Store eigentlich recht viel im Angebot, wofür ein solcher Stick Sinn machen würde. Man könnte z.B. einen Xbox-Controller damit verbinden und kleinere Spielchen, die im Store verfügbar sind, direkt am TV spielen. Eine Art Mini-Xbox-Konsole für wenig Geld. Das Konzept würde sicherlich viele Menschen ansprechen, wenn man auf diverse Wünsche und Bedürfnisse der Kunden eingeht, aber trotzdem einen niedrigen Preis bietet... sagen wir mal maximal 100 Euro - alternativ auch verschiedene Varianten.

    Ist aber nur eine Idee. Umsetzen wird das natürlich niemand.

  10. Re: Microsoft

    Autor: Lagaz 21.06.14 - 11:08

    Hmm, das mag sein. Ich kann nur aus früheren Erfahrungen sprechen, dass ich mit Windows CE immer sehr zufrieden war. Amazon benutzt übrigens auch Windows CE auf ihren Scannern.

    Ich kann berichten, dass bei mir bisher keine FritzBox, EasyBox oder sonstiger Kram mit Linux irgendwie fehlerfrei lief. Ich bin mir nicht sicher, ob mit den Firmware-Updates auch neue Versionen vom Kernel eingespielt werden... wenn nicht, habe ich wohl immer sehr instabile Versionen erwischt. Die Firmwares wurden ständig automatisch aktualisiert, aber scheinbar der Linux-Kernel nicht. Vielleicht liegt da das Problem. Mein Wissen ist dahingehend begrenzt, weil ich mich damit nie auseinandergesetzt habe; rein aus Mangel an Interesse.

    Aber ich will natürlich auch Windows nicht in den Himmel loben... wenn ich sehe, dass die Banken, Deutsche Bahn und diverse städtische ÖPNV-Betriebe noch mit Windows XP arbeiten und deren Systeme ständig abstürzen, wünsche ich mir auch, dort würde man wenigstens mal auf ein Linux oder neueres Windows umsteigen.

  11. Re: Microsoft

    Autor: rohrkrepierer 21.06.14 - 11:18

    Kann es ehrlich gesagt nicht verstehen, wie man eine Firma wie Microsoft gut finden kann. Tut man ja im Grunde wenn man von Windows begeistert ist. Wundere mich auch wie es die Firma geschafft hat solch mafiöse Geschäftsstrategien zu etablieren. Es ist ein Unding, daß man beispielsweise keine Wahl hat zu sagen "ja ich möchte diesen PC kaufen, aber ohne Windows". MS muß hier ganze Lobbyarbeit geleistet haben.

    Ein Router der mit Windows läuft.. - das wäre ein Schauspiel. Müßte man wahrscheinlich alle 6 Wochen neu starten wie unseren Exchange Server im Geschäft. Meine Fritzbox läuft absolut zuverläßig und ich habe Fritzbox Produkte seit 10 Jahren.

    Hervorzuheben wäre noch Microsofts "embrace, extend, extenguish" Strategie. Lies dich mal ein und überlege ob dieses Geschäftsgebaren gut für die IT, gut für den Fortschritt ist. Diese Strategie ist keine Strategie eines Technologieführers, einer innovativen Firma, sondern die eines "me too adopters". Insofern ist es logisch, daß Microsoft immer als Letzter auf den Zug aufspringt. Innovation läßt man andere machen. Microsoft übernimmt quasi mit ihrer Marktmacht austrebende Technologien und drängt den ursprünglichen Innovator aus dem Markt oder in die Insolvenz.
    Wer diese Monopolisierung auch noch feiert - der hätte wahrscheinlich im damaligen Ostblock seine helle Freude gehabt. Alle fahren den selben schäbigen, weißen Lada, der technologisch lichtjahre hinterherhinkt.

    Aber das 1000jährige Reich hat auch nicht 1000 Jahre gehalten. Jedes Imperium ist irgendwann mal gefallen. Und bei Microsoft bröckelt es an allen Ecken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.14 11:21 durch rohrkrepierer.

  12. Re: Microsoft

    Autor: nille02 21.06.14 - 11:26

    Lagaz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, da ich von Mozilla generell nicht überzeugt bin und auch niemanden
    > kenne, der deren Firefox freiwillig anrührt... geschweige denn, sich
    > überhaupt für deren Smartphone, etc. interessiert, wird es wohl bei einer
    > absolut winzigen Interessengemeinschaft bleiben, die sich dann wieder als
    > Elite ansieht :D

    Mit solchen Behauptung, kann man dich nicht erst nehmen.

    > Microsoft hat ja im eigenen Store eigentlich recht viel im Angebot, wofür
    > ein solcher Stick Sinn machen würde. Man könnte z.B. einen Xbox-Controller
    > damit verbinden und kleinere Spielchen, die im Store verfügbar sind,
    > direkt am TV spielen.

    Das ist nichts womit Microsoft mehr Umsatz machen würde. Die Apps sind auch nicht dafür ausgelegt.

    Bei Google war es einfach, sie haben eine Store wo sie Filme, Serien, Bücher und Musik verkaufen. Als Endgeräte, um ihre Kunden zu erreichen haben sie aber nur den Browser und Android. Also haben sie Android und Chrome benutzt, und Streamen von dort auf ihren Stick.

    Microsoft hat kein solches Angebot. Sie würden Geld in die Entwicklung und Produktion stecken, ohne Aussicht darauf sie wieder herein zu bekommen.

  13. Re: Microsoft

    Autor: nille02 21.06.14 - 11:32

    rohrkrepierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann es ehrlich gesagt nicht verstehen, wie man eine Firma wie Microsoft
    > gut finden kann.

    Warum nicht? Ich nutze auch Windows gerne. Die Alternative sind leider heute noch immer keine.

    > Wundere mich auch wie es die Firma geschafft hat solch mafiöse
    > Geschäftsstrategien zu etablieren.

    Es ist ganz einfach, es gab kaum Konkurrenz und mit dem Lizenzdeal mit IBM, hatte man eine sehr breite Verfügbarkeit gehabt.

    > Es ist ein Unding, daß man
    > beispielsweise keine Wahl hat zu sagen "ja ich möchte diesen PC kaufen,
    > aber ohne Windows". MS muß hier ganze Lobbyarbeit geleistet haben.

    Sicher kannst du dir einen PC ohne OS kaufen. Die Eula erlaubt es dir sogar, die Windows Lizenz zurückzugeben. Ob sich das nun mit Windows 8 geändert hat, kann ich dir leider nicht sagen. Rechner ohne Windows sind aber rar gesät, da sie von den Benutzer als "kaputt" betrachtet werden.
    Du bekommst übrigens auch Laptops ohne Windows ;)

  14. Re: Microsoft

    Autor: Lagaz 21.06.14 - 11:39

    Ich finde deren Betriebssystem gut, weil eben alles auf dieses Betriebssystem ausgelegt ist und auch bestens funktioniert. Wäre es Apple, fände ich MacOS gut. Wäre es z.B. Canonical, fände ich Linux-Distros gut.

    Es ist nicht so, dass ich mit dem Strom schwimme, sondern nur auf das zurückgreife, was meine Bedürfnisse bezüglich des PC-Alltags ohne Einschränkungen und großen Aufwand und Frustration befriedigt.

    Es wäre schön zu sehen, wenn auch eine Linux-Distro endlich mal auf gleichem Stand oder sogar weiter als Windows wäre, aber da gibt es leider keine. Ich würde sofort umsteigen. Es sollte natürlich auch spieletauglich sein, da ich meine Steambibliothek mit ca. 150 Spielen sicherlich nicht aufgeben werde, nur weil ein OS kostenlos ist, mir aber dafür nichts außer LibreOffice und einer grauenvoll programmierten Oberfläche zu bieten hat (Ubuntu / Unity)... gut, man kann Sauerbraten darauf spielen, aber da hört's auch schon wieder auf.


    Man kann mich also nicht ernst nehmen, wenn ich von einer "Elite" spreche? Es ist ein Phänomen, welches ich seit langem beobachte und eine Tatsache, dass Menschen, die auf etwas beharren, was kaum ein anderer nutzt, sich als etwas besseres und höheres ansehen. Hast du mal den Streit zwischen den ArchLinux-Nutzern und den "Normalos" beobachtet? Die fühlen sich gottgleich, weil sie die Installation von Arch per Anleitung hinbekommen haben... auch, wie manche Menschen hier in diesem Forum durchdrehen, sobald man "Linux ist doof" schreibt und dann sachlich mit Tatsachen argumentiert, warum es eben nicht DAS ultimative Betriebssystem ist. Ich sag's immer wieder: "Die Idee hinter Linux ist gut... die Umsetzung ist nur schlecht." Zu viele Köche verderben nun mal den Brei... und es kann eben - leider - bis heute mit nichts anderem mithalten.

    Aber das ist ein anderes Thema.

  15. Re: Microsoft

    Autor: rohrkrepierer 21.06.14 - 11:39

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rohrkrepierer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Sicher kannst du dir einen PC ohne OS kaufen. Die Eula erlaubt es dir
    > sogar, die Windows Lizenz zurückzugeben. Ob sich das nun mit Windows 8
    > geändert hat, kann ich dir leider nicht sagen. Rechner ohne Windows sind
    > aber rar gesät, da sie von den Benutzer als "kaputt" betrachtet werden.
    > Du bekommst übrigens auch Laptops ohne Windows ;)
    Bekomme ich eine Vergütung wenn ich die Windows Lizenz zurückgebe? Die Kosten sind ja sicherlich im PC miteingerechnet.

    Und ja! Linux ist eine Alternative! Zig Millionen Smartphones, Router, Fernseher was auch immer können nicht irren. Wenn es wirklich so unzuverläßig wäre wie du es bahauptest würden wir im Chaos leben.

  16. Re: Microsoft

    Autor: matok 21.06.14 - 11:41

    Lagaz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie verstehe ich nicht ganz, warum die immer die Letzten sind, die
    > irgendwo mitmischen. Einfach, weil sie es können? ... das ergäbe keinen
    > Sinn.

    Richtig, das ergibt keinen Sinn. Ich lasse es mal Sinn ergeben: "Einfach, weil sie es nicht können."
    MS läuft in allen Belangen hinterher. Ihre Daseinsberechtigung und ihr Kerngeschäft fußt noch immer größtenteils auf den erfolgreichen 90ern.

  17. Re: Microsoft

    Autor: Lagaz 21.06.14 - 11:46

    Milliarden Christen und Muslime können auch nicht irren, kommt mir da in den Sinn...

    Das ist kein Argument, nur weil die Mitläuferschaft alles in Massen annimmt, was sein Gegenüber auch hat... die Android-Hysterie entstand nicht dadurch, weil die Geräte sooo toll sind, sondern weil sie "cool" aussehen und der Teenie sich denkt: "Boah, Altah! Ey, mit dem Handy werd'sch bestimmt nisch mehr am Schulhof verkloppt, wa!"

    "Irren ist menschlich." - Hieronymus

    P.S.: was haben Religionen und Betriebssysteme gemeinsam? - Sie werden den Menschen aufgezwungen!

    Nachtrag: das ist nur meine eigene Meinung. Will hier niemandem auf den Schlips treten. Ich toleriere alle Religionen und natürlich auch Betriebssysteme, muss sie aber dennoch nicht gutheißen und empfinde Kritik durchaus als gerechtfertigt.

    Religion sind für mich in Ordnung, solange man sie für sich allein auslebt, ohne andere damit zu belästigen, zu missionieren, ihnen zu schaden oder gar Kriege anzuzetteln.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.14 11:55 durch Lagaz.

  18. Re: Microsoft

    Autor: raphaelo00 21.06.14 - 11:55

    > P.S.: was haben Religionen und Betriebssysteme gemeinsam? - Sie werden den
    > Menschen aufgezwungen!

    Da hast du allerdings Recht, wenn ich in einem Laden für Computer gehe kann ich mir auch nicht das OS aussuchen, sondern mir wird Windows aufgezwungen

  19. Re: Microsoft

    Autor: the_spacewürm 21.06.14 - 12:03

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich nur mit Xbox Live Gold!!11 Versteht sich!! ^_^


    Seit Anfang des Monats braucht man für Streaming und andere Apps kein Live Gold mehr.

  20. Re: Microsoft

    Autor: rohrkrepierer 21.06.14 - 12:05

    --------------------------------------------------------------------------------
    Lagaz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Milliarden Christen und Muslime können auch nicht irren, kommt mir da in
    > den Sinn...
    Das hat damit nichts zu tun (Weltanschauung <-> Technologie). Wenn beispielsweise Android nicht so gut funktioniert hätte wären alle beim iPhone geblieben. Android hätte sich schlichtweg nicht durchgesetzt. Man hatte ja die Wahl (was man übrigens nicht hat wenn man in einer nur-Microsoft-Welt lebt).

    > die Android-Hysterie entstand nicht
    > dadurch, weil die Geräte sooo toll sind, sondern weil sie "cool" aussehen
    > und der Teenie sich denkt: "Boah, Altah! Ey, mit dem Handy werd'sch
    > bestimmt nisch mehr am Schulhof verkloppt, wa!"
    Falsch!
    Findest du wirklich, daß das HTC G1 cool aussah?! Oder die nachfolgenden Geräte?
    Android Handys haben sich nicht durchgesetzt, weil sie schick aussahen. Das war die Rolle Apples. Sondern weil sie Funktionen günstiger zur Verfügung stellten wie Apple.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. AKKA Deutschland GmbH, München
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45